Info

Förderkreis der Selbsthilfe eröffnet sein Ladenlokal

Vorträge, Sekt und Infos vom 29. bis 31. August an der Allee.

Fast ein Jahr lang haben die Ehrenamtler die Ärmel hochgekrempelt, gestrichen, renoviert, geschleppt. Nun eröffnet der Verein Förderkreis für psychosoziale Betreuung und Selbsthilfeinitiativen sein Ladenlokal in der Alleestraße 61-63 an der oberen Allee. „Wir nutzen die ,Wochen der älteren Generation’ und bieten anlässlich unserer Eröffnung drei Tage Programm“, erklärt Sabine Becker, eine der vier Ehrenamtlichen. Weitere sind gerne willkommen.

Das Programm:

Montag, 29. August: Um 12 Uhr startet der Vortrag zu Lymph- und Lipödem, um 12.30 Uhr jener zu Diabetes. Um 14 Uhr stellt sich die Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) vor. Alle Ansprechpartner stehen zudem von 12 bis 17 Uhr für Fragen bereit. Zudem gibt es Kaffee und Kuchen. Von bis 15 bis 17 Uhr können Interessierte zudem alles über die Selbsthilfegruppen wie MS, Marfan oder Skoliose erfahren.

Dienstag, 30. August: Offizielle Eröffnung ab 10 Uhr durch die Vorsitzende des Förderkreises, Annemarie Wegerhoff. Sie stellt zudem seltene Erkrankungen und die Beratung dazu vor. Nach 14 Uhr geben die Seniorensicherheitsberater Tipps, im Anschluss informiert Heide Fleischmann über die Marfan-Hilfe. An dem Tag gibt es Sekt, Kaffee, Kuchen und zum Mittagessen Kartoffelsalat mit Würstchen.

Mittwoch, 31. August: „Pflege was nun!?“ heißt der Vortrag um 12 Uhr. „Wenn ein Angehöriger pflegebedürftig wird, steht man vor 1000 Fragen. Pflegende Angehörige erhalten hier Informationen“, sagt Becker. Um 12.30 Uhr ist der Behindertenbeirat vor Ort. Nach der Pause informiert Monika Erdmeier vom Verein Seele in Not. Zudem gibt es Kaffee und Kuchen und eine offene Fragerunde im Anschluss. -mw-

Kontakt: Tel. 2 24 06

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Corona: In den Arztpraxen droht neues Ungemach
Corona: In den Arztpraxen droht neues Ungemach
Corona: In den Arztpraxen droht neues Ungemach
Frau (40) zerkratzt Autotür während Fahrer im Wagen sitzt
Frau (40) zerkratzt Autotür während Fahrer im Wagen sitzt
Frau (40) zerkratzt Autotür während Fahrer im Wagen sitzt
3. Oktober: Bäcker, Blumen, Tankstelle - Wer darf öffnen?
3. Oktober: Bäcker, Blumen, Tankstelle - Wer darf öffnen?
3. Oktober: Bäcker, Blumen, Tankstelle - Wer darf öffnen?
Lennep: Planer kosten 200.000 Euro
Lennep: Planer kosten 200.000 Euro
Lennep: Planer kosten 200.000 Euro

Kommentare