Lüttringhausen

Feuerwehr: Haus brennt zwei Mal in einer Nacht

Die Feuerwehr bekommt einen zweiten Gerätewart, um die Drehleiter immer mit zwei Mann besetzen zu können.
+
Die Feuerwehr musste in der Nacht zwei Mal zum gleichen Gebäude ausrücken.

Ein Brandgutachter übernimmt heute die Ermittlungen vor Ort. Es gibt zwei Ideen zur Brandursache.

Remscheid. Gleich zwei Mal hat es in der Nacht in einem leerstehenden Wohnhaus in Lüttringhausen gebrannt.

Der erste Notruf erreichte Polizei und Feuerwehr gegen 22 Uhr. Im Obergeschoss des Gebäudes an der Luckhauser Straße habe es gebrannt. Die Feuerwehr habe ein Übergreifen der Flammen verhindert. Gegen 3.30 Uhr nachts dann musste die Feuerwehr erneut ausrücken.

Als die Feuerwehr zum ersten Einsatz ausrückte, waren bereits die Fenster des leerstehenden Hauses geplatzt. Die Feuerwehr konnte über die Vorder- und Rückseite ihre Löschangriffe von außen beginnen. Hinzu kamen Drehleiter und ein Trupp im Innenangriff.

Für die Löschwasserversorgung im Außenbereich mussten zwei Hydranten in Betrieb genommen werden. Die Feuerwehr verlegte einen halben Kilometer Schlauchleitungen.

Lage an der Stadtgrenze: Zwei Feuerwehren im Einsatz

Der erste Notruf war bei der Feuerwehr Wuppertal eingegangen. Im weiteren Verlauf stellte sich aber heraus, dass das betroffene Gebäude auf Remscheider Stadtgebiet liegt. Daraufhin wurde der Löschzug der Berufsfeuerwehr Remscheid zur Einsatzstelle alarmiert. „Vor Ort einigten sich die Einsatzleitungen auf eine Einsatzabarbeitung durch die Einsatzkräfte aus Wuppertal - ein Führungsdienst der Remscheider Feuerwehr unterstützte dabei“, teilt die Feuerwher Remscheid mit.

Die Luckhauser Straße befindet sich in Lüttringhausen und führt aus dem bebauten Bereich hinaus ins Grüne in Richtung Herbringhauser Straße:

Zweiter Notruf um 3.30 Uhr

Mehrere Glutnester in der Zwischendecke sorgten dafür, dass die Decke zum Teil abgetragen werden musste. Gegen 2 Uhr war der Einsatz vorerst beendet. Gegen 3.30 Uhr ging erneut ein Notruf ein, welcher wieder ein Feuer nahe der Ortschaft Herbringhausen meldete, so die Feuerwehr. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte aus Wuppertal war klar, dass es sich um das selbe Gebäude handelte.

Eine Entzündung durch den bereits gelöschten Brand im 1. OG ist unwahrscheinlich.

Feuerwehr Remscheid

„Diesmal brannte aus bislang ebenfalls ungeklärter Ursache ein Teil des Dachstuhls. Eine Entzündung durch den bereits gelöschten Brand im 1. OG ist unwahrscheinlich. Der Brand konnte durch einen Außenangriff über die Drehleiter und einen Innenangriff schnell abgelöscht werden.“ Teile des Daches wurden entfernt, um an Glutnester zu gelangen. Die Einsatzleitung aus Wuppertal wurde wieder durch einen Führungsdienst der Feuerwehr Remscheid unterstützt. Das Einsatzende war um etwa 5.45 Uhr. 

Brandgutachter übernimmt die Arbeit - Zeugen gesucht

Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 80.000 Euro. Voraussichtlich noch heute wird ein Brandgutachter die Ermittlungen vor Ort aufnehmen, berichtet die Polizei. Nach ersten Erkenntnissen könnten beide Feuer jeweils vorsätzlich oder fahrlässig verursacht worden sein. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0202/284-0 zu melden.

Mehr Blaulicht-Nachrichten aus dem Bergischen finden Sie hier.

Ebenfalls in der Nacht zu Donnerstag rückte die Feuerwehr an die Gabelsberger Straße aus. Schon nach kurzer Zeit konnten die meisten Kräfte von dort aber wieder abrücken: Offenbar war es in einer Unterverteilung zu einem Schmorbrand gekommen.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Lüttringhausen: Unfall mit sechs Autos
Lüttringhausen: Unfall mit sechs Autos
Lüttringhausen: Unfall mit sechs Autos
Hindenburgstraße: Zwei Eröffnungen an nur einem Tag
Hindenburgstraße: Zwei Eröffnungen an nur einem Tag
Hindenburgstraße: Zwei Eröffnungen an nur einem Tag
Busse: Donnerstag und Freitag drohen Streiks
Busse: Donnerstag und Freitag drohen Streiks
Busse: Donnerstag und Freitag drohen Streiks
Nachfrage bei der Rentenberatung ist stark gestiegen
Nachfrage bei der Rentenberatung ist stark gestiegen
Nachfrage bei der Rentenberatung ist stark gestiegen

Kommentare