Feuerwehrfest

Feuerwehr Hasten: Höhenblick und Nachwuchsarbeit

Feuerwehrfest Hasten an der Oberhützer Straße mit einem herrlichen Höhenblick von der Drehleiter: Andreas Kohlhaas mit Sohn Theo (3 Jahre), sie konnten das Haus von der Oma sehen, daneben Olaf Klose von der Feuerwehr.
+
Feuerwehrfest Hasten an der Oberhützer Straße mit einem herrlichen Höhenblick von der Drehleiter: Andreas Kohlhaas mit Sohn Theo (3 Jahre), daneben Olaf Klose von der Feuerwehr.

Beim Fest der Freiwilligen in Hasten war die 30 Meter hohe Drehleiter eine Attraktion. Nächste Woche steht in der nächsten Einheit ein Fest an.

Von Sabine Naber

Remscheid. „Wir sind zurück“ hieß es bei der Freiwilligen Feuerwehr, Löscheinheit Hasten. Denn nach zweijähriger Pause durfte endlich zum traditionellen Feuerwehrfest eingeladen werden.

Mit dem Fassanstich startete am Freitagabend das Fest an der Oberhützer Straße. Ein DJ – selbst Mitglied der Löscheinheit – sorgte später nicht nur für die musikalische Unterhaltung in der zur Tanzfläche umfunktionierten Fahrzeughalle, sondern auch dafür, dass die zahlreichen Gäste sich nicht bitten ließen, als zur Polonaise aufgerufen wurde.

„Die Leute haben Lust zu feiern. Unser Hof war richtig voll, alle Stände ausgelastet und wir haben bis spät in die Nacht friedlich und angenehm gefeiert“, schilderte Einheitsführer Björn Ziebehl den Beginn des Festes.

Am Samstagnachmittag wurde in erster Linie an die jüngsten Besucher gedacht. Ihnen ein schönes Programm zu bieten, dafür hatten sich die 25 Mitglieder der Jugendfeuerwehr stark gemacht.

Das Wasser spritzte, als die Kids versuchten, mit den dicken Schläuchen auf die beiden Spritzenhäuschen zu zielen. „Das war anstrengend. Man spürt richtig, wie das Wasser dagegen prallt“, befand der neunjährige Piet.

Spaß hatten die Kinder auch in der Hüpfburg und beim Entenangeln. „Wir haben das zusammen aufgebaut und betreuen die Stände“, erklärt Maurice (13), der seit vier Jahren bei der Feuerwehr mitmacht. Denn dass ihnen der Nachwuchs nicht ausgeht, dafür sorgt die Hastener Löscheinheit seit langem selbst.

Einzige Kinderfeuerwehr in Remscheid

1979 wurde die Jugendgruppe gegründet und war die Erste von fünf Jugendfeuerwehren in Remscheid. Und auch bei den Löschlöwen, der Kinderfeuerwehr, waren die Hastener Vorreiter: „Wir haben bis jetzt die einzige Kinderfeuerwehrgruppe in unserer Stadt. Gut 20 Kinder zwischen sechs und zehn Jahren sind dabei und wir führen sie spielerisch an Teamgeist, Sport und Umwelt heran“, zeigt sich Björn Ziebehl stolz.

40 Aktive, davon aktuell vier Frauen, zählen dazu, haben in diesem Jahr – nicht zuletzt durch Unwetter - 67 Einsätze gehabt. „70 Prozent der Aktiven bei uns in der Löscheinheit waren vorher in der Jugendfeuerwehr. Das ist auch mein Werdegang“, verrät der Einheitsführer. Und betont, dass Feuerwehr Teamarbeit bedeutet.

Teamarbeit

„Unser Feuerwehrfest ist ein Fest für die Bürger. Zwei Tage brauchen wir für den Auf- und Abbau, alle Stände müssen besetzt sein und eine einsatzbereite Gruppe trotzdem zur Verfügung stehen“, schildert er.

Unterstützung bekamen die Freiwilligen von der Berufsfeuerwehr, als die mit der 30 Meter hohen Drehleiter anrückte, die einen herrlichen Rundumblick garantierte.

Auch standen Fahrzeuge bereit. Die Kinder durften hineinklettern und erfuhren, dass in einem Löschgruppenfahrzeug Katastrophenschutz zum Beispiel zwei Feuerwehrleute vorne und sieben hinten sitzen können. Und dass ein Schaumrohr und B-Schläuche verfügbar sind. Die Jugendfeuerwehr zeigte, was sie gelernt hatte und wer Durst und Hunger hatte, wurde versorgt. Am Abend wurde dann noch mal Party gefeiert.

Auch Lüdorf feiert

Die Löscheinheit Lüdorf lädt kommendes Wochenende zu ihrem Feuerwehrfest ein – letztmalig am alten Standort. Am Freitagabend legt ein DJ auf, tags darauf gibt`s die Spritzenhausparty und Sonntag das Familienfest.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Neue Einschränkung für S 7-Pendler
Neue Einschränkung für S 7-Pendler
Neue Einschränkung für S 7-Pendler
Wochenmärkte in Remscheid kämpfen ums Überleben
Wochenmärkte in Remscheid kämpfen ums Überleben
Wochenmärkte in Remscheid kämpfen ums Überleben
Vertragsabschlüsse ziehen sich: RSV wird kein Risiko eingehen
Vertragsabschlüsse ziehen sich: RSV wird kein Risiko eingehen
Vertragsabschlüsse ziehen sich: RSV wird kein Risiko eingehen
So läuft die Getränkebestellung im Theater
So läuft die Getränkebestellung im Theater
So läuft die Getränkebestellung im Theater

Kommentare