Feldsalat mit Roter Bete und Speck ist ein Klassiker

Schnell zubereitet und köstlich

Bergisches Land Feldsalat mit Speck, mundartlich in einigen Teilen des Bergischen als „Koornschloot“ bezeichnet, passt zu sehr vielen Gerichten als Hauptgerichten als Vorspeise. Auch für diesen Klassiker hält Kochbuchautorin Ira Schneider ein Rezept parat.

Die Zutaten: 250 g Feldsalat, 8 Scheiben Frühstücksspeck, 1 gekochte Rote Bete, 150 g Walnüsse, 1 EL Butter, 1 EL Zucker. Für das Dressing: 3 EL milder Weinessig, 9 EL Rapsöl, etwas Honig, Salz und Pfeffer, 1 fein geschnittene Zwiebel.

Die Zubereitung: Zuerst den Feldsalat verlesen und waschen, trocken tupfen. Anschließend die Rote Bete in feine Streifen schneiden. Im nächsten Schritt sind in einer Pfanne die Butter und der Zucker zu schmelzen. Die Walnüsse dazuzugeben und karamellisieren lassen. Am besten die karamellisierten Nüsse auf einem Stück Backpapier abkühlen lassen.

Nun geht es an das Dressing: Dafür die genannten Zutaten verrühren und durchziehen lassen.

Frühstücksspeck kurz vor dem Servieren in einer Pfanne knusprig braten. Alles zusammen portionsweise auf Tellern anrichten.

Aus: Ira Schneider, Bergische Klassiker, Von Pfannenwatz bis Butterplatz, Wartberg Verlag, 14,90 Euro, erhältlich unter anderem im Online-Shop bei:

bergisch-bestes.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Mann beschädigt 16 Autos im Remscheider Süden
Mann beschädigt 16 Autos im Remscheider Süden
Mann beschädigt 16 Autos im Remscheider Süden
Corona: Es gelten neue Corona-Regeln - Über 5000 Erst-Impfungen in einer Woche
Corona: Es gelten neue Corona-Regeln - Über 5000 Erst-Impfungen in einer Woche
Corona: Es gelten neue Corona-Regeln - Über 5000 Erst-Impfungen in einer Woche
Berufskolleg: Das Richtfest steht bevor
Berufskolleg: Das Richtfest steht bevor
Berufskolleg: Das Richtfest steht bevor
Handwerker in Remscheid sind jetzt schon am Anschlag
Handwerker in Remscheid sind jetzt schon am Anschlag
Handwerker in Remscheid sind jetzt schon am Anschlag

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare