Wartung und Reparatur

Fahrrad vor der ersten Tour durchchecken

Auf den Trassen – wie hier am Lenneper Bahnhof – lässt sich toll radeln. Aber vorher sollte das Fahrrad durchgecheckt werden.
+
Auf den Trassen – wie hier am Lenneper Bahnhof – lässt sich toll radeln. Aber vorher sollte das Fahrrad durchgecheckt werden.

Bevor es auf Frühlingstour geht, sollte der Drahtesel inspiziert und gewartet werden, damit es keine böse Überraschung gibt.

Von Joachim Dangelmeyer

Remscheid. Angenehme Temperaturen, blauer Himmel, strahlender Sonnenschein: Der Frühling bietet das perfekte Wetter, um das Bergische mit einer schönen Radtour zu erkunden. Bevor man sich nach der langen Winterpause aufs Fahrrad schwingt, sollte das Rad unbedingt inspiziert und fit gemacht werden. Was muss erledigt werden? Worauf ist besonders zu achten?

Bremsencheck

Gerade im Bergischen sind gut und zuverlässig funktionierende Bremsen unverzichtbar. Deshalb müssen sie vor der ersten Tour nach der Winterpause besonders eingehend geprüft werden. „Wichtig ist, dass die Beläge noch ausreichend dick sind und fest sitzen“, weiß Reiner Hasky, stellvertretende Vorsitzender des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC), Kreisverband Remscheid. Der feste Zugriff zur Felge sollte dabei ebenso getestet werden wie die leichte Bedienbarkeit der Hebel. Bei Bedarf sollten die Bremszüge geölt und die Spannung nachjustiert werden. Scheibenbremsen, die vor allem bei E-Bikes und hochwertigen Rädern verbaut werden, sind anspruchsvoller in der Wartung und Reparatur. Hasky rät, dafür besser eine Radwerkstatt aufzusuchen – was in Zeiten von Corona allerdings schwierig sein dürfte. Zur Not könne man sich auf YouTube auch entsprechende Video-Tutorials anschauen.

Schaltung und Kette ölen

Fahrräder mit Nabenschaltung sind eigentlich wartungsarm, die mit Kettenschaltung brauchen mehr Aufmerksamkeit. Dort sollten alle beweglichen Teile gesäubert und gefettet werden. Besonders gründlich sollte man sich– bei allem Fahrrädern – jedoch der Kette widmen. Sie ist das entscheidende Bindeglied bei der Kraftübertragung und wird entsprechend stark strapaziert. „Reinigen und gut ölen sind dabei unverzichtbar“, weiß Hasky. Im Handel gebe es dafür verschiedene Mittel, auch Sprays. Mit einem darunter gehaltenen Stück Küchenkrepp gebe es auch keine große Sauerei. Manche Produkte haben kleine Bürstchen zum Auftragen. Hasky empfiehlt, die Kette mehrmals während der Radsaison so zu pflegen. Sie dankt es mit einer längeren Lebensdauer. Je nach Beanspruchung hält eine Kette etwa fünf Jahre, dann sollte sie getauscht werden. Wer mit einer verschlissenen Kette fährt, riskiert Schäden an Zahnkränzen und Kettenblättern, die dann richtig teuer werden können.

Richtiger Reifendruck

Fahrkomfort, Sicherheit und auch Zuverlässigkeit hängen maßgeblich auch vom richtigen Reifendruck ab. Gerade wenn das Rad monatelang im Keller gestanden hat, sind die Reifen oft nicht mehr genügend gefüllt. „Vier bis fünf Bar sind in der Regel der normale Wert“, erklärt Hasky. Manche Pumpen haben ein integriertes Manometer, was das Aufpumpen mit dem richtigen Druck erleichtert. Ansonsten hat der ADFC-Mann einen einfachen Tipp: „Wenn sich der Reifen nicht mehr eindrücken lässt, ist es in Ordnung.“ Zu wenig Luft im Schlauch erschwert nicht nur das Fortkommen, sondern erhöht auch das Risiko eines Plattens. Generell verschleiße der Reifen auch schneller durch die breitere Auflagefläche.

Reinigung

Wer sein Zweirad auf Hochglanz bringen will, sollte die Finger vom Gartenschlauch und vor allem vom Hochdruckreiniger lassen. „Bei E-Bikes verbietet sich das schon von selbst wegen der Akkus“, sagt Hasky. Generell kann dabei auch Wasser in Tret- und Lenkerlager und Naben eindringen, wo es wirklich nichts zu suchen hat. Besser ist es, das Rad mit speziellen Reinigern einzusprühen und abzuwischen, zur Not hilft auch ein geölter Lappen.

Reflektoren sind Pflicht

„Seit 1. Januar sind Reflektoren an den Speichen Pflicht“, weist Reiner Hasky noch auf eine Neuerung hin. Entsprechende Sets kosten nur ein paar Euro. Wichtig sei, dass jede Speiche mit einem Reflektor versehen werde.

Fahrradtouren

„Eigentlich leben wir hier in einem Tourenparadies“, schwärmt Hasky bei der Frage nach einem schönen Ausflugtipp. Die Bergischen Bahntrassen liegen direkt vor der Haustür und sind auch für Familien mit Kindern geeignet. Die Werkzeugtrasse sei auch sehr schön – oder die Tour von Lennep nach Opladen, oder die von Hückeswagen nach Marienheide.

FAHRRADTOUREN

ANREGUNG Auf der Homepage des ADFC-Kreisverbandes Wuppertal gebe es verschiedene Tourenvorschläge, Karten und Infoflyer – darunter zur Balkantrasse oder der Tour Kräwinkel-Radevormwald-Halver. Inspirationen kann man sich auch mit der kostenlosen App „Komoot“ holen (Kartenmaterial ist kostenpflichtig).

www.adfc-nrw.de/kreisverbaende/kv-wuppertal

www.komoot.de

Radfahren hilft der Umwelt. Stadtradler sparten 9 Tonnen Kohlendioxid ein und wurden vom Oberbürgermeister ausgezeichnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Rasender Motorradfahrer gefährdet sich und andere
Rasender Motorradfahrer gefährdet sich und andere
Rasender Motorradfahrer gefährdet sich und andere
Trio überfällt 58-jährigen Remscheider wegen Nacktvideos
Trio überfällt 58-jährigen Remscheider wegen Nacktvideos
Trio überfällt 58-jährigen Remscheider wegen Nacktvideos
Kündigungen am Sana-Klinikum: Lösung für „50 plus X“ Mitarbeiter deutet sich an
Kündigungen am Sana-Klinikum: Lösung für „50 plus X“ Mitarbeiter deutet sich an
Kündigungen am Sana-Klinikum: Lösung für „50 plus X“ Mitarbeiter deutet sich an
Zweitimpftermine für Remscheider der Sonderimpfaktion am 18. Mai
Zweitimpftermine für Remscheider der Sonderimpfaktion am 18. Mai
Zweitimpftermine für Remscheider der Sonderimpfaktion am 18. Mai

Kommentare