Experten sprechen über vernetzten Verkehr

Bei einem Fachaustausch als Teil des Projekts „Bergisch.Smart_Mobility“ trafen am Donnerstag Vertreter von Kommunen, Unternehmen und Universitäten in Wuppertal aufeinander. Sie sprachen zum Thema „Digitale Verkehrsinfrastruktur für automatisierte und vernetzte Mobilität“, wie die Bergische Struktur- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft (BSW) mitteilte. Demnach sei der Austausch auf reges Interesse auch von Institutionen außerhalb des Städtedreiecks gestoßen. So konnten die bisherigen Erfahrungen mit den Städten Remscheid, Solingen und Wuppertal, Aachen, Gelsenkirchen und Paderborn zusammengetragen werden – zusammen mit der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt), Bergischer Universität, Technischen Betriebe Solingen sowie von ausgewählten Unternehmen der Mobilitätswirtschaft.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Badebetrieb im Freibad Eschbachtal endet vorzeitig
Badebetrieb im Freibad Eschbachtal endet vorzeitig
Badebetrieb im Freibad Eschbachtal endet vorzeitig
Corona: Corona-Hilfe für Vereine - Inzidenz sinkt auf 13,5
Corona: Corona-Hilfe für Vereine - Inzidenz sinkt auf 13,5
Corona: Corona-Hilfe für Vereine - Inzidenz sinkt auf 13,5
Nach Unfall mit hohem Sachschaden: Die L 74 ist wieder frei
Nach Unfall mit hohem Sachschaden: Die L 74 ist wieder frei
Nach Unfall mit hohem Sachschaden: Die L 74 ist wieder frei
Fluten schädigen die Ökosysteme langfristig
Fluten schädigen die Ökosysteme langfristig
Fluten schädigen die Ökosysteme langfristig

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare