Experten diskutieren über Lieferketten

-mw- Die Pandemie hat die Verflechtungen globaler Lieferketten aufgezeigt: eingestürzte Textilfabriken, Menschrechtsverletzungen, Umweltstandards. Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) möchte die deutschen Unternehmen über ein Lieferkettengesetz stärker in die Pflicht nehmen. Doch was bedeutet das für Remscheid? Und welche Chancen und Risiken ergeben sich daraus für Firmen? Darüber möchte die Fairtrade Steuerungsgruppe Remscheid gemeinsam mit interessierten Bürgern diskutieren: bei einer sogenannten Fishbowl-Diskussion am Mittwoch, 23. September, von 19 bis 20 Uhr in der Sophie-Scholl Gesamtschule, Hohenhagener Straße 25-27. Dabei sitzen die Teilnehmer im Kreis um die Gesprächspartner herum. „Bringen Sie Ihre Fragen, Anliegen und Meinungen ein oder hören Sie einfach nur zu, wie die Gäste die Chancen rund um ein Lieferkettengesetz einschätzen“, heißt es in der Einladung der Stadt. An der Diskussionsrunde beteiligen sich Michael Wenge, Geschäftsführer der Bergischen IHK, Peter Lange, Vorsitzender des DGB-Stadtverbands Remscheid, Eva-Maria Reinwald von Südwind Institut und Claudia Altenrath, Head of Sustainability Management bei Vaillant GmbH. Gäste sollten früh vor Ort sein – coronabedingt ist die Gästezahl reduziert.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Eventgarten auf dem Schützenplatz startet mit Schlager in Open-Air-Saison
Eventgarten auf dem Schützenplatz startet mit Schlager in Open-Air-Saison
Eventgarten auf dem Schützenplatz startet mit Schlager in Open-Air-Saison
Corona: Inzidenz bleibt in Remscheid niedrig - Land überweist 200.000 Euro für Kinder
Corona: Inzidenz bleibt in Remscheid niedrig - Land überweist 200.000 Euro für Kinder
Corona: Inzidenz bleibt in Remscheid niedrig - Land überweist 200.000 Euro für Kinder
Welche Straße ist hier zu sehen?
Welche Straße ist hier zu sehen?
Welche Straße ist hier zu sehen?
Fluthilfe stellt sich im Kall-nit-Livetalk vor
Fluthilfe stellt sich im Kall-nit-Livetalk vor
Fluthilfe stellt sich im Kall-nit-Livetalk vor

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare