VRR erteilt "Abellio" den Auftrag

Seit gestern ist es endgültig: Im Dezember 2013 endet das Engagement der Deutschen Bahn auf der Regionalbahnstrecke des Müngsteners (RB 47). Der stellvertretende Vorsitzende des Verkehrsverbunds Rhein-Ruhr (VRR), Cay Süberkrüb, habe den Auftrag an das Privatunternehmen "Abellio Rail" unterschrieben, teilte VRR-Sprecher Johannes Bachteller auf Anfrage des RGA mit.

Das in Essen ansässige Abellio hatte die Neuausschreibung um die RB 47 gewonnen. Nach dieser Entscheidung, die Ende November beim VRR getroffen worden war, ist mittlerweile auch die Einspruchsfrist für unterlegene Mitbieter verstrichen.

Das neue Unternehmen wird in drei Jahren mit einer neuen Fahrzeugflotte an den Start gehen. Laut Bachteller nimmt es das Angebot an, dass der VRR günstige Kredite für diese Investition vermittelt.

Der Auftrag des VRR gilt für den Zeitraum von Dezember 2013 bis Dezember 2023. Danach muss die Strecke des "Müngsteners" erneut ausgeschrieben werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona: Inzidenz bleibt in Remscheid niedrig - Land überweist 200.000 Euro für Kinder
Corona: Inzidenz bleibt in Remscheid niedrig - Land überweist 200.000 Euro für Kinder
Corona: Inzidenz bleibt in Remscheid niedrig - Land überweist 200.000 Euro für Kinder
Friedrich-Ebert-Platz: Der Umbau beginnt mit Abriss
Friedrich-Ebert-Platz: Der Umbau beginnt mit Abriss
Friedrich-Ebert-Platz: Der Umbau beginnt mit Abriss
Der Rosenhügel blüht auf: Gemeinsam für ein schönes Quartier
Der Rosenhügel blüht auf: Gemeinsam für ein schönes Quartier
Der Rosenhügel blüht auf: Gemeinsam für ein schönes Quartier
Welche Straße ist hier zu sehen?
Welche Straße ist hier zu sehen?
Welche Straße ist hier zu sehen?

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare