Adventlicher Treff

Erlös des Knuspertreffs geht an die Fluthilfe

Eva Kien und Peter Ulrich vom Organisationsteam freuen sich, dass es den Knuspertreff wieder gibt – wegen Corona allerdings in abgespeckter Form. Foto: Roland Keusch
+
Eva Kien und Peter Ulrich vom Organisationsteam freuen sich, dass es den Knuspertreff wieder gibt – wegen Corona allerdings in abgespeckter Form.

Das Gemeinde- und Stadtteilzentrum Esche lädt für den 4. Dezember auf die Terrasse ein.

Von Sabine Naber

Remscheid. Wenn auch der traditionelle Nikolausmarkt einmal mehr in diesem Jahr ausfallen muss und es den Knuspertreff ob der hohen Zahl der Corona-Infizierter nur in abgespeckter Form geben wird – am Samstag, 4. Dezember, lädt das Gemeinde- und Stadtteilzentrum Esche der Auferstehungskirchengemeinde zu einem kleinen, aber feinen adventlichen Treff auf die Terrasse der „Esche“ ein. Das hatte das Organisationsteam am Dienstagabend beschlossen.

Wie schon 2020 wird das drei Mal drei Meter große, beleuchtete Knusperhäuschen aufgebaut, gefüllt mit vielen leckeren und schönen Dingen. Nach der kleinen Eröffnungsfeier um 16.30 Uhr – Sylvia Tarhan (Klavier) und Fritz Kleuser (Drehorgel) wollen für stimmungsvolle Musik sorgen – werden im Kastanienraum die bodenlangen Fenster geöffnet, und die Gäste können von der Terrasse aus Berliner Brot und Spritzgebäck, Nussecken, Windlichter in Form von kleinen Kirchen, Kerzen, Marmeladen, Mützen, Schals oder Weihnachtsdeko kaufen.

„Der Erlös wird an die Fluthilfe Remscheid gehen“, macht Eva Kien (E-Dancer), die ebenso wie Hausmeister Peter Ulrich zum Organisationsteam der Esche gehört, deutlich. Wer möchte, kann bei Eva Kien telefonisch (Tel. 0178 238 21 32) etwas aus diesem Angebot vorbestellen. Außerdem kann an den Adventssonntagen nach dem Gottesdienst zwischen 12.15 und 13 Uhr im Knusperhäuschen eingekauft werden.

„Eigentlich wollten wir uns gemeinsam mit unserem Oberbürgermeister beim Knuspertreff auch bei den vielen Helfern bedanken, die sich in den vergangenen Monaten für die Remscheider Fluthilfe eingesetzt haben. Aber das Dankeschön-Fest mit Würstchen und Getränken werden wir wohl aufs Frühjahr verschieben müssen, denn jetzt findet der Treff ja ausschließlich draußen und viel kleiner als geplant statt.“

Das Gemeindehaus ist bereits adventlich geschmückt, zum kleinen Knuspertreff soll auch die Terrasse in vorweihnachtlicher Atmosphäre erstrahlen. „Ein paar Stehtische werden wir aufstellen und es hier draußen so festlich wie möglich gestalten. Denn ins Gemeindehaus sollen die Gäste am Samstag nicht“, sagt Peter Ulrich.

Es gilt die 3-G-Regel, an beiden Eingängen werden Impfnachweise und Tests kontrolliert und eventuell farbige Bändchen fürs Handgelenk ausgegeben. „Einen Test können wir hier allerdings nicht anbieten“, erklärt Ulrich.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Tierheim in Remscheid ist ab sofort geschlossen
Tierheim in Remscheid ist ab sofort geschlossen
Tierheim in Remscheid ist ab sofort geschlossen
Wenn „Querdenker“ den Betrieb stören
Wenn „Querdenker“ den Betrieb stören
Wenn „Querdenker“ den Betrieb stören
Abellio gibt die S 7 Ende Januar auf
Abellio gibt die S 7 Ende Januar auf
Abellio gibt die S 7 Ende Januar auf
Lärmbelästigung durch Poser: Beim Vorbild klappt es bisher ganz gut
Lärmbelästigung durch Poser: Beim Vorbild klappt es bisher ganz gut
Lärmbelästigung durch Poser: Beim Vorbild klappt es bisher ganz gut

Kommentare