Aktion

Das Erfolgsmodell „Kunst und Kultur in Remscheid“ geht auch 2021 weiter

Er ist der Mann hinter „Kunst und Kultur Remscheid“, Löwen-Festival, Rack n Roll und Löf: Maximilian Süss (50). Foto: Sven Schulte
+
Er ist der Mann hinter „Kunst und Kultur Remscheid“, Löwen-Festival, Rack n Roll und Löf: Maximilian Süss (50).
  • Melissa Wienzek
    VonMelissa Wienzek
    schließen

Streamingtag, Künstlerporträts, Kulturwalk, Talks: Maximilian Süss hat in Coronazeiten eine Alternative geschaffen – Heute ist er selbst im Video zu sehen.

Von Melissa Wienzek

Remscheid. Uwe Rapp und Paul war’s sollten dem Ganzen die Krone aufsetzen: Mit dem Livestream am Freitagabend aus dem Löf wollten sich die Macher um Maximilian Süss (50) von „Kunst und Kultur in Remscheid“ (KuK) verabschieden. Nun allerdings nur in die Weihnachtspause. Denn der Veranstalter und sein Team haben so viel positive Resonanz für ihr Kulturprogramm in den mauen Coronazeiten bekommen, dass sie im Januar weitermachen möchten. „Das freut uns sehr“, sagt Süss.

Diese Krippenszene, angelehnt an die momentane Coronazeit, hat Künstlerin Karola Krämer in den Räumen des RTV gestaltet. Foto: Krämer

Als der Remscheider die Nachricht erhielt, dass die „Vaillant Nacht der Kultur und Kirchen“ dieses Jahr erstmals wegen der Pandemie ausfallen sollte, überlegte er sich ein Alternativkonzept: „Kunst und Kultur in Remscheid“ mit einem Streamingtag, Künstlerporträts im Video, Talkrunden und Kunst im Schaufenster. „Mittlerweile haben wir über 20 Videos produziert.“ Das Team erreichten derzeit stets weitere Anfragen von Remscheider Kulturschaffenden, die noch mitmachen möchten. „Die Homepage wird daher momentan permanent erweitert. Ein Blick lohnt sich – auch in der Weihnachtspause“, sagt Maximilian Süss. Auch die Facebook- und Youtube-Seiten werden weiter bespielt.

In acht Schaufenstern zeigen Künstler zudem derzeit ihre Werke, ein neuntes ist in Planung. Den sogenannten Kulturwalk gestalten Claudia Fey, Sascha Thamm, Katja Wickert, Eugenia Kerrinnes, Bianca Haarmann, Thomas Wunsch, Maria Müller, Anke Dörschlen & Patricia de Zutter sowie Karola Krämer. Auf der KuK-Internetseite gibt es alle Adressen. „So kann jeder in Coronazeiten spazieren gehen und sich die Fenster anschauen“, sagt Süss, der sich darüber freut, dass der Kulturwalk auch im Januar weitergeht. „Viele Eigentümer haben gesagt: Das ist doch eine schöne Sache – und besser, als wenn das Ladenlokal leer steht.“

Karola Krämer ist eine der Künstlerinnen und Künstler, die den Kulturwalk gestalten. Allerdings ist ihr Raum beim RTV nicht einsehbar. Eigentlich sollte sie im Allee-Center ausstellen. Nun zeigt sie beim RTV eine besondere Krippe. „Ich habe die Weihnachtsgeschichte modern gemacht. Bei mir ist es eine ganz normale Familie und keine Heiligen“, erklärt Krämer, die seit der ersten „Nacht der Kultur“ überhaupt dabei ist.

„KuK gibt den Künstlern eine Bühne.“
Maximilian Süss

Maria und Josef in der 2020er-Version tragen Atemschutzmasken. „Sie hatten es damals schwer – und wir heute auch.“ Die Heiligen Drei Könige tragen glitzernde Masken, der Engel hält einen Regenbogenschal. „Hier spannt sich der Bogen zu Gott: Es gibt eine Fürsorge Gottes. Wer nicht an die Bibel glaubt, kann es im modernen Kontext sehen: Der Regenbogen ist immer ein Symbol der Hoffnung“, sagt die Künstlerin, die bereits einige Krippenausstellungen gemacht hat. Bei dieser hier werde das Testament mit der modernen Zeit verbunden. Wie das genau aussieht, gibt es im Video zu sehen.

Das KuK-Format sei laut Süss eine interessante Alternative im Lockdown und biete den Künstlern eine Bühne. „Ein Ersatz ist es aber nicht“, sagt der 50-Jährige, der gemeinsam mit seiner Frau Ina das Rack n Roll, das Löf und das Löwen-Festival stemmt. Das Streaming sei ein Zukunftsmodell. „Denn ich denke nicht, dass wir 2021 mit 700 Leuten in Konzertsälen stehen.“ Das Löf werde indes derzeit weiter ausgestattet. Denn ruhig werden soll es ganz bestimmt nicht in Remscheid.

„Kuk Ma!“: Das Video zur Krippe, in dem Karola Krämer zudem ihre Weihnachtsgeschichte erzählt, gibt es hier:

„Kuk Noch Ma!“: Das Video über Maximilian Süss:

kuk-remscheid.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Remscheider nach Diebstahl festgenommen
Remscheider nach Diebstahl festgenommen
Remscheider nach Diebstahl festgenommen
Corona: Inzidenz bei 5,4 - Sterberate in Remscheid steigt um 9,2 Prozent
Corona: Inzidenz bei 5,4 - Sterberate in Remscheid steigt um 9,2 Prozent
Corona: Inzidenz bei 5,4 - Sterberate in Remscheid steigt um 9,2 Prozent
Verzögerung: Terrassen auf der Alten Bismarckstraße sollen erst ab Spätsommer entstehen
Verzögerung: Terrassen auf der Alten Bismarckstraße sollen erst ab Spätsommer entstehen
Verzögerung: Terrassen auf der Alten Bismarckstraße sollen erst ab Spätsommer entstehen
Live-Blog:  Diese Straßen sind noch gesperrt - Bürgerhilfe wird heute im Remscheider Rathaus ausgezahlt 
Live-Blog: Diese Straßen sind noch gesperrt - Bürgerhilfe wird heute im Remscheider Rathaus ausgezahlt 
Live-Blog: Diese Straßen sind noch gesperrt - Bürgerhilfe wird heute im Remscheider Rathaus ausgezahlt 

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare