Investor arbeitet an Plänen

Hasten: Loch in entweihter Kirche

Seit einem Jahr klafft in der Wand der Philipp-Melanchthon-Kirche in Hasten ein riesiges Loch. Foto: Roland Keusch
+
Seit einem Jahr klafft in der Wand der Philipp-Melanchthon-Kirche in Hasten ein riesiges Loch.
  • VonValeria Schulte-Niermann
    schließen

Seit einem Jahr klafft in der Wand der Philipp-Melanchthon-Kirche in Hasten ein riesiges Loch. Kein schöner Anblick für die Anwohner. Inzwischen ist klar, was der Investor hier vorhat.

Remscheid. Die Zahl der Gemeindeglieder sinkt, die personelle und wirtschaftliche Situation wird enger - vor diesem Hintergrund hat die evangelische Auferstehungs-Kirchengemeinde sich bereits vor Jahren dazu entschlossen, das Gemeindezentrum Siepen aufzugeben und die Philipp-Melanchthon-Kirche aufzugeben. 2015 wurde sie entweiht. Nach einigen Überlegungen zur Weiternutzung des Gebäudes wurde sie 2019 schließlich verkauft.

Bis heute steht das Gebäude - doch der Zustand verschlechtert sich zusehends.

Jutta Vetter wohnt gegenüber der ehemaligen Kirche. Tagtäglich sieht sie auf den Bauzaun und wie das Grün immer höher wächst. Das eigentlich schöne und moderne Gebäude sei nun ein trauriger Anblick. „Man schaudert, wenn man das sieht. Es ist ein unangenehmes Gefühl”, sagt sie. Besonders ärgert sie, dass seit einem Jahr augenscheinlich nichts getan wurde. „Man munkelt, es gehöre Privatleuten”, erklärt sie das Gerede in der Sackgasse.

Melanchthon-Kirche: Privater Investor will Wohnungen bauen - Pläne müssen noch abgestimmt werden

Tatsächlich handelt es sich um einen privaten Investor, der dort Wohnungen bauen möchte, wie die Stadt Remscheid im Januar mitteilte. Allerdings setzt der Durchführungsplan beziehungsweise Bebauungsplan für das Grundstück fest, dass die Fläche für kirchlichen Bedarf genutzt wird. Das ist aber nicht in Stein gemeißelt, wie die Stadt betonte: „Da die Kirchennutzung aufgegeben wurde und eine Nachnutzung für kirchliche Zwecke nicht absehbar ist, ist für eine Wohnbebauung eine Befreiung von dem festgesetzten Nutzungszweck Kirche möglich. Die Bebauung muss sich baulich in die nähere Umgebung einfügen.”
Lesen Sie auch: Hasten - Baulandentwickler will verwildertes Grundstück mit 20 Eigenheimen bebauen

Der Abriss der Kirchengebäude wurde angezeigt, eine gesonderte Abrissgenehmigung sei aber nicht erforderlich.

Momentan stimme sich die Verwaltung mit dem Investor ab. „Sobald ein abgestimmter Entwurf vorliegt, wird dieser in der Bezirksvertretung vorgestellt”, teilt die Stadt mit. Bis dahin müssen die Anwohner noch auf das hässliche Loch sehen.

Auch interessant: Remscheider Schulen starten ohne Luftfilter ins neue Schuljahr

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Vier Impfstellen sollen in Remscheid das Tempo erhöhen
Vier Impfstellen sollen in Remscheid das Tempo erhöhen
Vier Impfstellen sollen in Remscheid das Tempo erhöhen
Alpaka-Spaziergang ist die beste Bescherung
Alpaka-Spaziergang ist die beste Bescherung
Alpaka-Spaziergang ist die beste Bescherung
E-Busse: Stadtwerke ziehen positive Halbzeitbilanz
E-Busse: Stadtwerke ziehen positive Halbzeitbilanz
E-Busse: Stadtwerke ziehen positive Halbzeitbilanz
Michael Wellershaus: „Täter sind skrupellos und professionell“
Michael Wellershaus: „Täter sind skrupellos und professionell“
Michael Wellershaus: „Täter sind skrupellos und professionell“

Kommentare