Meine erste Platte

Mit den Eltern zur Starparade

Josy Caradonna (unten links) mit den anderen Ehemaligen des ZackZack-Teams: Frank Grawert (oben links), Barbara Zörb, Uwe Rapp. Foto: Rapp
+
Josy Caradonna (unten links) mit den anderen Ehemaligen des ZackZack-Teams: Frank Grawert (oben links), Barbara Zörb, Uwe Rapp.

Josy Caradonna erinnert sich an ihre ersten Konzertbesuche und Schallplatten.

Von Uwe Rapp

Remscheid. „Meine erste Schallplatte, an die kann ich mich gut erinnern, das war eine Single von The Sweet ¸Blockbuster‘, die lief dann auf der Telefunken-Kompaktanlage meiner Eltern rauf und runter“, erzählt mir Josy Caradonna (55), mit der ich heute ein bisschen über Musik plaudern möchte.

Schon mit neun Jahren hat sie ein wenig Konzertfeeling erleben dürfen. „Das war praktisch ein Familienausflug mit Mama, Papa und meiner älteren Schwester. Ich erinnere mich noch, dass es die RTL-Starparade war, und Abba an diesem Abend den Goldenen Löwen von RTL bekam. An die anderen Künstler kann ich mich nicht mehr erinnern, vielleicht waren sie auch nicht so interessant“, sagt Josy.

An ihre erste LP kann sie sich nicht genau erinnern. „Ich muss so 13 oder 14 Jahre alt gewesen sein, entweder war es Barclay James Harvest ¸Gone to Earth‘ oder Fleetwood Mac ¸Rumours‘. Wahrscheinlich war es Barclay James Harvest 1980 in Essen. Das war mein erstes richtiges Livekonzert, und meine ältere Schwester durfte mich wieder begleiten“, erzählt Josi.

Pink Floyd „Wish You Were Here“, Eagles „Hotel California“ fanden den Weg in Josis Plattenregal. Natürlich wurden auch auf der heimischen Kompaktanlage mit dem Kassettenrekorder Songs aus dem Radio aufgenommen. Natürlich auch die legendären Rockpalastnächte. „Die habe ich immer mit meinem Papa angesehen, auf einer Rockpalast Nacht hat er mich auch mal begleitet und sich dann eine Black-Uhuru-CD gekauft.“

Nach dem Abitur 1986 an der EMA fing Josi als Aushilfe im Schallplattenladen ZackZack an. „Da ich nach meinem Abi nicht direkt studieren wollte, ich keinen Ausbildungsplatz gefunden habe und ich auch ein bisschen Geld verdienen wollte, habe ich mir erstmal einen Job gesucht. Als ständige Kundin im ZackZack habe ich mitbekommen, dass eine Aushilfe gesucht wird. Ich habe mich beworben und den Job bekommen. Erst als Aushilfe dann als fest Angestellte. Das war eine sehr schöne Zeit, die ich nie vergessen werde. Viel Musik gehört, auf vielen Konzerten gewesen und immer nette Kunden gehabt.“

Schon während ihres Studiums hat Josy als Werksstudentin bei einem größeren Chemiekonzern gearbeitet, bei dem sie auch heute noch angestellt ist.

„Ein sehr höflicher und gut gelaunter Musiker, der sich nach dem Konzert sehr nett mit den Zuschauern unterhalten hat.“
Josy Caradonna über Daryl Hall

„Konzerte waren mir immer schon wichtig, da wir ja auch einen Ticketvorverkauf hatten, und man auch schon mal über die Gästeliste in ein Konzert kam, habe ich natürlich viel gesehen. Zwei sind mir in besonderer Erinnerung geblieben. Pink Floyd ¸The Wall Tour‘ vom 13. bis 20. Februar 1981 in der Dortmunder Westfalenhalle und die Daryl Hall Solo-Tour 1985 im ¸Batschkapp‘ in Frankfurt. Ein sehr höflicher und gut gelaunter Musiker, der sich nach dem Konzert sehr nett mit den Zuschauern unterhalten hat“, erinnert sich Josy Caradonna.

Leider sind die Schallplatten von Josy und Stefan in Kisten verpackt. „Wir haben eine Dachgeschosswohnung, da ist etwas schwierig, ein Regal zu stellen, aber den Plattenspieler gibt es noch. Es ist auch eine neue Schallplatte unterwegs. Ian Moss ¸Live‘ – ein australischer Gitarrist und ehemaliges Mitglied von Cold Chisel. Außerdem höre ich zur Zeit gerne Biffy Clyro ‚A Celebration Of Endings‘ und natürlich das neue Joe Bonamassa ‚Royal Tea‘ Album.

Gastautor

Wer in Remscheid seine erste Schallplatte erstanden hat, der hat das mit großer Wahrscheinlichkeit bei Uwe Rapp getan.

Der 65-Jährige verkaufte einst Musik im legendären Plattenladen Zack Zack. Heute legt er als Kult-DJ auf Partys und dienstags um 20 Uhr auf mvradio.de auf. Für unsere RGA-Serie „Meine erste Platte“ haben wir Uwe Rapp als Gastautor gewonnen. Er unterhält sich mit Remscheidern über ihre erste Platte.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Zweitimpftermine für Remscheider der Sonderimpfaktion am 18. Mai
Zweitimpftermine für Remscheider der Sonderimpfaktion am 18. Mai
Zweitimpftermine für Remscheider der Sonderimpfaktion am 18. Mai
Aus für ThyssenKrupp: Über 60 Jobs gefährdet
Aus für ThyssenKrupp: Über 60 Jobs gefährdet
Aus für ThyssenKrupp: Über 60 Jobs gefährdet
Halle West bleibt noch länger Impfzentrum
Halle West bleibt noch länger Impfzentrum
Halle West bleibt noch länger Impfzentrum
„Vereinigte Hüttenwerke“ verschwinden am Remscheider Rathaus
„Vereinigte Hüttenwerke“ verschwinden am Remscheider Rathaus
„Vereinigte Hüttenwerke“ verschwinden am Remscheider Rathaus

Kommentare