Bühne

Elektro-Sounds peppen Klassik auf

Katharina Garrard verbindet klassische Musik mit Elektrosounds. „Klassik von einer anderen Saite“ präsentiert sie am Samstag. Foto: Bernd Labecki
+
Katharina Garrard verbindet klassische Musik mit Elektrosounds. „Klassik von einer anderen Saite“ präsentiert sie am Samstag.

Katharina Garrard spielt im Rotationstheater.

Von Alexandra Dulinski

„Klassik von einer anderen Saite“ präsentiert am Samstag Katharina Garrard im Rotationstheater. „Ich spiele Songs, die ich so darbiete, wie ich sie empfinde“, erklärt sie. Denn egal ob klassische oder elektronische Musik, Heavy Metal, Soul, Funk oder Tango – jede Stilrichtung habe einen Platz in ihrem Herzen. Eines ist ihr dabei besonders wichtig: „Ich möchte jungen Leuten Klassik zeigen und sie mit elektronischen Sounds in die heutige Zeit bringen“, sagt die Musikerin. Denn genau das ist, was Katharina Garrard macht: Moderne Sounds zu Stücken auf der Geige oder am Klavier mixen.

Bereits mit sechs Jahren hat die heute 50-Jährige Geigenunterricht genommen. Mit zwölf Jahren kam sie an die Spezialschule für Musik „Hanns Eisler“ in Berlin. Mit 15 Jahren war ihr klar: „Ich werde keine Klassik-Musikerin.“ An der Hochschule für Musik studierte sie stattdessen Rock/Pop. Die Geige wanderte für zehn Jahre in den Schrank. Irgendwann verspürte Garrard wieder Sehnsucht nach dem Instrument und merkte: „Die Geige ist mein Instrument.“

Im Jahr 2015 fing Katharina Garrard mit eigener Musik an, verband moderne Sounds mit klassischer Musik und schreibt nun eigene Songs. Die Arbeit im Studio „ist manchmal quälend“, gibt sie zu. Denn immer wieder brauche sie Abstand zum Song, dann gefällt er ihr, dann wieder nicht. „Das ist anstrengende Arbeit, weil ich dann Zweifel habe“, erklärt sie. Die Remscheider bekommen am Samstag unter anderem ein Demo-Stück zu hören, an dem sie immer wieder feilt.

Bühnenunerfahren ist die Musikerin nicht. Fernsehauftritte unter anderem mit Jennifer Lopez, Michael Bublé oder Ronan Keating brachten sie ins TV. Helene Fischer und Roland Kaiser begleitete sie auf deren Live-Tourneen. So wurde sie immer weiterempfohlen und hat dabei eines maßgeblich gelernt. „Durch vieles Spielen wird man auf der Bühne locker“, sagt sie. Die Nähe zum Publikum könne man nicht zu Hause üben. „Meine Begeisterung springt auf das Publikum über. Das merke ich und gebe noch mehr. Das ist ein Zusammenspiel, das nur durch Live-Erfahrung kommt. Das geht nur durch Machen und Dabeisein“, erklärt Garrard.

Verlosung: Drei mal zwei Karten können Sie für das Konzert von Katharina Garrard am Samstag, 30. Oktober, um 20 Uhr im Rotationstheater gewinnen. Einlass ist ab 19.30 Uhr. Senden Sie für die Verlosung einfach eine E-Mail mit dem Stichwort „Garrard“ an redaktion@rga.de bis Freitag, 12 Uhr. Sie werden dann per Mail benachrichtigt.

www.remscheid-live.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Tierheim in Remscheid ist ab sofort geschlossen
Tierheim in Remscheid ist ab sofort geschlossen
Tierheim in Remscheid ist ab sofort geschlossen
Wenn „Querdenker“ den Betrieb stören
Wenn „Querdenker“ den Betrieb stören
Wenn „Querdenker“ den Betrieb stören
Corona: Impfstelle erhöht Terminkontingent - Zwei weitere Todesfälle
Corona: Impfstelle erhöht Terminkontingent - Zwei weitere Todesfälle
Corona: Impfstelle erhöht Terminkontingent - Zwei weitere Todesfälle
Lärmbelästigung durch Poser: Beim Vorbild klappt es bisher ganz gut
Lärmbelästigung durch Poser: Beim Vorbild klappt es bisher ganz gut
Lärmbelästigung durch Poser: Beim Vorbild klappt es bisher ganz gut

Kommentare