Wirtschaft

Eisenwarenmesse mit weniger Firmen

Am gestrigen Sonntag startete die Internationale Eisenwarenmesse in Köln, traditionell die wichtigste Leistungsschau für die Remscheider Werkzeugindustrie.

Diesmal fällt die Beteiligung aus dem Bergischen aber geringer aus, nur 22 Aussteller aus dem Städtedreieck, acht davon aus Remscheid, sind in Köln mit dabei. Vor der Pandemie waren es auch schon mal über 70.

So haben zum Beispiel die beiden großen Remscheider Werkzeughersteller Gedore und Hazet auf eine Teilnahme verzichtet, weil man mit weniger Besuchern rechnet und parallel andere Veranstaltungen hat. Mit dabei aus der Werkzeugstadt sind unter anderem Völkel, Heyco, Famag, Wilh. Putsch, die Klaus Friedrich GmbH, von den Steinen, Wagener Werkzeuge und der Fachverband Werkzeugindustrie. Insgesamt werden etwa 1400 Aussteller aus 50 Ländern auf dem Kölner Messegelände erwartet, die Messe endet dann am kommenden Mittwoch. -wey-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Wo ist dieses Foto 1960 entstanden?
Wo ist dieses Foto 1960 entstanden?
Wo ist dieses Foto 1960 entstanden?
Weihnachtsmarkt: Lüttringhausen rückt eng zusammen
Weihnachtsmarkt: Lüttringhausen rückt eng zusammen
Weihnachtsmarkt: Lüttringhausen rückt eng zusammen
Falko Lotz will die Zahlen der Toten und Verletzten reduzieren
Falko Lotz will die Zahlen der Toten und Verletzten reduzieren
Falko Lotz will die Zahlen der Toten und Verletzten reduzieren
Tierheim: Fröhliche Stimmung, düstere Aussichten
Tierheim: Fröhliche Stimmung, düstere Aussichten
Tierheim: Fröhliche Stimmung, düstere Aussichten

Kommentare