Adventskalender

Eingemeindung: Vier Stimmen reichten aus

+

Heute öffnen wir Türchen Nummer 4.

Von Sven Schlickowey

Remscheid. Vier Stimmen, oder besser: Gerade einmal vier Stimmen, waren es, die 1929 zur Eingemeindung von Lüttringhausen und Lennep nach Remscheid führte. Die entscheidende Abstimmung im Preußischen Landtag fiel 174:170 aus, damit war das „Gesetz über die kommunale Neugliederung des rheinisch-westfälischen Industriegebietes“ beschlossene Sache. Und Lüttringhausen (ohne Beyenburg, das zu Barmen-Elberfeld also später Wuppertal kam) sowie die ehemalige Kreisstadt Lennep wurden zu Remscheider Stadtteilen. Um die Abstimmung ranken sich zahlreiche Mythen, so sollen Abgeordnete an den Frackzipfeln durch die Ja-Tür gezogen worden sein und Gegner der Eingemeindung sind angeblich auf der Toilette eingeschlossen worden, um sie an der Stimmabgaben zu hindern. Belegt werden konnten diese Gerüchte nie. Fest steht: Glücklich waren die Lenneper nicht über die Entscheidung. Bei einer späteren Unterschriftenaktion unterzeichneten 84 Prozent der Bürger eine Petition, dass die Eingemeindung nicht vollzogen werden sollte.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Jetzt in Lennep - Täter sprengen weiteren Geldautomaten
Jetzt in Lennep - Täter sprengen weiteren Geldautomaten
Jetzt in Lennep - Täter sprengen weiteren Geldautomaten
Junge Co-Pilotin assistiert Papa im Fiat
Junge Co-Pilotin assistiert Papa im Fiat
Junge Co-Pilotin assistiert Papa im Fiat
St. Martin kehrt nach Remscheid zurück
St. Martin kehrt nach Remscheid zurück
St. Martin kehrt nach Remscheid zurück
Wochenmarkt ab Samstag auf der oberen Alleestraße
Wochenmarkt ab Samstag auf der oberen Alleestraße
Wochenmarkt ab Samstag auf der oberen Alleestraße

Kommentare