Buchtipp

Eine menschliche Flüchtlingspolitik ist möglich

Sabine Düwell mit ihrem Sachbuchtipp. Foto: Karin Dohn
+
Sabine Düwell mit ihrem Sachbuchtipp.

Bibliothekarin Sabine Düwell empfiehlt das Sachbuch „Europa versagt“ von Gesine Schwan

Die Sozialwissenschaftlerin Gesine Schwan kritisiert in ihrer hochaktuellen Streitschrift, die unter Mitarbeit von Malisa Zobel entstanden ist, die derzeitige inhumane Flüchtlingspolitik der Europäischen Union und macht Vorschläge für einen Politikwandel. Gut nachvollziehbar legt die SPD-Politikerin dar, dass die aktuelle Praxis, die auf die Abschottung Europas und die Abschreckung der Flüchtlinge abzielt, menschen- und völkerrechtlichen Verpflichtungen widerspricht. Ihren Ausführungen zufolge schaden diese Maßnahmen Europa, da der Widerspruch zwischen der proklamierten Werteorientierung und der faktischen Politik zum Verlust der Glaubwürdigkeit führt.

Anstatt riesige Mengen Geld in Waffen, Grenzbefestigungen, Drohnen und Gefängnisse an Europas Außengrenzen und in korrupte Regime zu pumpen, sollten die Gelder für konstruktive friedliche Lösungen eingesetzt werden. Schwan plädiert für eine freiwillige Zusammenarbeit jener EU-Länder, die zur Aufnahme bereit sind. Städte und Kommunen sollten ein größeres Gewicht als Akteure in der Flüchtlingspolitik erhalten. Sie fordert finanzielle Anreize für die Aufnahme von Flüchtlingen und den Aufbau eines Systems, das die Interessen und Bedürfnisse der Flüchtlinge sowie der Kommunen miteinander in Einklang bringt. Weitere Aspekte des Themas wie beispielsweise die Fluchtursachen oder die gängigen Argumente und Ängste werden ebenfalls berücksichtigt.

Mein Fazit: Zu diesem wichtigen Thema bietet sich hier ein handliches Sachbuch, das dazu gut lesbar und erhellend ist. Schwan, Gesine: Europa versagt. Eine menschliche Flüchtlingspolitik ist möglich.

Verlag: S. Fischer 2021, 142 S., ISBN 978-3-10-397116-3, 16 EUR, Standort Zentralbibliothek, Gel 2 SCHWA

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Verdacht auf illegales Rennen: Polizei kassiert Führerscheine von jungen Remscheidern
Verdacht auf illegales Rennen: Polizei kassiert Führerscheine von jungen Remscheidern
Verdacht auf illegales Rennen: Polizei kassiert Führerscheine von jungen Remscheidern
Impfbetrüger legen falsche Dokumente vor - Polizei ermittelt wegen Urkundenfälschung
Impfbetrüger legen falsche Dokumente vor - Polizei ermittelt wegen Urkundenfälschung
Impfbetrüger legen falsche Dokumente vor - Polizei ermittelt wegen Urkundenfälschung
Ansturm auf Termine in der Impfstelle im Zentrum Süd
Ansturm auf Termine in der Impfstelle im Zentrum Süd
Ansturm auf Termine in der Impfstelle im Zentrum Süd
Corona: Höchste Inzidenz in NRW im Oberbergischen - Termine für neue Impfstelle ab heute
Corona: Höchste Inzidenz in NRW im Oberbergischen - Termine für neue Impfstelle ab heute
Corona: Höchste Inzidenz in NRW im Oberbergischen - Termine für neue Impfstelle ab heute

Kommentare