Konzert

Ein Feuerwerk an Attraktionen

Der CVJM-Saal war gut besucht, als es hieß: „Wenn nicht jetzt, wann dann. . .“.
+
Der CVJM-Saal war gut besucht, als es hieß: „Wenn nicht jetzt, wann dann. . .“.

Der Männergesangsverein Niegedacht aus Herbringhausen feierte sein 125-jähriges Bestehen.

Von Georg Famulla

Remscheid. Zwar ein Jahr später – der Corona-Pandemie geschuldet –, aber dafür umso eindrucksvoller holte der MGV Niegedacht Herbringhausen 1896 sein Jubiläum nach. Unter dem Motto „Wenn nicht jetzt, wann dann. . .“ fanden die Feierlichkeiten im festlichen Rahmen und bei ausgelassener Stimmung am Sonntag im CVJM-Saal in Lüttringhausen statt.

Punkt 12 Uhr begrüßte der Vorsitzende des Vereins, Christoph Venta, den großen Kreis der Gäste und Besucher und gab mit seinen Sangesbrüdern eine erste Kostprobe ihres Könnens. Den Takt dabei gab Petra Rützenhoff-Berg an, die seit 1998 und damit nahezu 25 Jahre als Dirigentin den Männerchor leitet.

Chor darf bald auf dem Dach der Lanxess-Arena singen

Die Ehrung des Chors über-nahmen Stefanie Wallitscheck und Christoph Krekeler vom Chorverband Bergisch Land bzw. Nordrhein-Westfalen, die auch eine Urkunde des Deutschen Chorverbandes überreichten. Geehrt wurde aber auch Chormitglied Manfred Glow, der sage und schreibe 50 Jahre aktives Chormitglied ist und für die Ehrung extra seinen Urlaub unterbrochen hatte.

Stellvertretend für den Oberbürgermeister richtete Thomas Neuhaus, Dezernent der Stadt Remscheid, Grußworte aus, denen sich Bezirksbürgermeister Jürgen Heuser anschloss. Für eine besondere Überraschung sorgte Jens Nettekoven (CDU), Mitglied des Landtages, mit seinem Geschenk. In seinen Grußworten eröffnete er dem Chor den gemeinsamen Besuch der Lanxess-Arena in Köln und die Möglichkeit, auf dem Dach der deutschlandweit größten Halle und vis-a-vis vom Kölner Dom ein Lied zu singen. Die Chorgemeinschaft war begeistert und sicherte zu, ein passendes „kölsches Lied“ einzustudieren.

Weitere Gesangsdarbietungen des Männerchors – inspiriert von Liedern der großen Stars Udo Jürgens und Peter Maffay – rundeten das Eröffnungs- und Begrüßungsprogramm ab. Der Nachmittag in dem ausgesprochen stark besuchten CVJM-Saal glich einem bunten Feuerwerk an Attraktionen. Neben der Tanzgarde Rot-Blaue Funken und verschiedenen lokalen Frauen- und Männerchören gaben sich ebenso ein Zauberer und ein Comedian ein Stelldichein.

Mit einer beeindruckenden Licht- und Farbshow begeisterte Eric Haarhaus aus Borken das Publikum. Die Chorgemeinschaft Straßweg sowie die anschließende Versteigerung von Gegenständen Prominenter aus dem öffentlichen Leben, zugunsten der Fluthilfe Beyenburg und der Deutschen Kinderkrebshilfe, rundeten das Festprogramm ab. Zum Abschluss durfte das traditionelle Hahneköppen, ein alter bergischen Brauch, nicht fehlen. Der Brauch wurde mit Attrappen gepflegt. Hahnenkönig wurde Hartmut Dyck von der Chorgemeinschaft Straßweg.

Dieter Jakobi, zweiter Vorsitzender des Vereins, zeigte sich begeistert von dem Fest. Nahezu ein Jahr wurde geplant, vorbereitet, organisiert. „Ohne den Einsatz engagierter Chormitglieder und der Dirigentin wäre das Fest so nicht zu stemmen gewesen.“

Vom jüngsten Sänger mit knapp 27 Jahren bis zum ältesten Chormitglied mit stolzen 88 Jahren hat der rund 30 Aktive zählende Chor als nächstes Ziel das Weihnachtskonzert am 11. Dezember im Auge, das im Kloster Wuppertal-Beyenburg unter Mitwirkung von Anita und Alexandra Hofmann, einem aus Funk- und Fernsehen bekannten Schlager-Duo, stattfinden und das Jubiläumsjahr abrunden wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Energie: Der Lagebericht löst Unbehagen aus
Energie: Der Lagebericht löst Unbehagen aus
Energie: Der Lagebericht löst Unbehagen aus
Familiencafé vereint die Generationen
Familiencafé vereint die Generationen
Familiencafé vereint die Generationen
Gassen oder Krause: SPD hat am Samstag gewählt
Gassen oder Krause: SPD hat am Samstag gewählt
Gassen oder Krause: SPD hat am Samstag gewählt
Sex-Video: Ex-Partner liefern sich lautstarken Streit im Gericht
Sex-Video: Ex-Partner liefern sich lautstarken Streit im Gericht
Sex-Video: Ex-Partner liefern sich lautstarken Streit im Gericht

Kommentare