Gesundheit

Durchschnittlich 17,76 Krankentage

Remscheider Arbeitnehmer sind etwas häufiger krankgeschrieben als der Durchschnitt in NRW, hat eine Auswertung der Techniker Krankenkasse (TK) ergeben.

Demnach war jeder Remscheider Erwerbstätige im Jahr 2020 durchschnittlich 16,76 Tage arbeitsunfähig, der Landesschnitt liegt bei 15,7 Tagen. Eine mögliche Erklärung ist der Schwerpunkt auf dem produzierenden Gewerbe in Remscheid und die damit verbundene höhere körperliche Belastung.

Auch die TK spricht von einem „ungebrochenen Trend“: Verwaltungsstädte wie Düsseldorf, Köln und Münster hätten die geringste Zahl an Fehltagen, in Industrieregionen wie dem Ruhrgebiet liege der Wert höher. So ist das NRW-Schlusslicht in der TK-Statistik Gelsenkirchen mit 22,28 Fehltagen je Arbeitnehmer, während Bonn mit 11,17 Tagen den niedrigsten Wert verzeichnet. Insgesamt sei der Krankenstand 2020 im Vergleich zum Vorjahr leicht gesunken, sagt die Krankenkasse. Häufigster Grund bleiben psychische Erkrankungen zum Beispiel Depressionen, auf die im Schnitt 3,19 Krankentage entfielen. Bei den Atemwegserkrankungen (2,28 Tage) gab es einen Rückgang um acht Prozent – wohl wegen der coronabedingten Hygiene- und Abstandsregelungen, wie die TK vermutet. -wey-

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Spiel, Bier und Musik: Das Großevent auf dem Schützenplatz startet
Spiel, Bier und Musik: Das Großevent auf dem Schützenplatz startet
Spiel, Bier und Musik: Das Großevent auf dem Schützenplatz startet
Dieb schlägt auf seinen Verfolger ein
Dieb schlägt auf seinen Verfolger ein
Dieb schlägt auf seinen Verfolger ein
Fluthilfe Remscheid: 311.000 Euro sind eingegangen
Fluthilfe Remscheid: 311.000 Euro sind eingegangen
Fluthilfe Remscheid: 311.000 Euro sind eingegangen
Remscheid erhält zwei Millionen Euro für die Feuerwehr, die Innenstadt und den Sport
Remscheid erhält zwei Millionen Euro für die Feuerwehr, die Innenstadt und den Sport
Remscheid erhält zwei Millionen Euro für die Feuerwehr, die Innenstadt und den Sport

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare