Fragen und Anworten

Drohnen in der Nacht sorgen für Unruhe

Eine Drohne fliegt im Brückenpark unter der Müngstener Brücke. Verboten ist allerdings das Überliegen von Autobahnen, Bundesstraßen und Eisenbahnlinien. Archivfoto: Christian Beier
+
Eine Drohne fliegt im Brückenpark unter der Müngstener Brücke. Verboten ist allerdings das Überliegen von Autobahnen, Bundesstraßen und Eisenbahnlinien.
  • Axel Richter
    VonAxel Richter
    schließen

Zeugen berichten von Flugmanövern über dem Stadtkegel: Was ist den Piloten erlaubt und was nicht?

Von Axel Richter

Remscheid. Die Feuerwehr hat eine, um von oben nach Glutnestern zu suchen. Die Drohne spürt sie auf, und die Einsatzkräfte können gezielt nachlöschen. So wird ein Wiederaufflammen des Feuers verhindert. Drohnen bewahren in Remscheid auch Rehkitze vor dem Mähtod. Jäger lassen die Flugobjekte aufsteigen, um die Tiere im hohen Gras aufzuspüren, bevor der Trecker mit dem Kreiselmäher kommt. Manchmal schwirren Drohnen aber auch in der Nacht über dem Remscheider Stadtkegel. Und hinterlassen bei denen, die sie beobachten viele Fragen.

Was sagt die Stadt Remscheid zu den Sichtungen?

Brigitte Weinberger in der Rather Straße bemerkte bei gutem Wetter bis zu acht rote, gelbe und blaue Lichter, die in Richtung des Rathausturmes über der Stadt kreisten. „Was haben die da zu suchen?“, fragt sie. Doch bei Ordnungsamt und Polizei sind die nächtlichen Drohnenflüge unbekannt.

Dürfen Drohnen in der Nacht überhaupt starten?

Nur mit Genehmigung der Bezirksregierung Düsseldorf als zuständige Luftfahrtbehörde. Wer ohne Genehmigung Drohnen in der Nacht aufsteigen lässt, handelt illegal. Zudem gilt: Wer ein unbemanntes Flugobjekt steuert, muss es dabei ohne technische Hilfsmittel sehen können. Ausnahmen müssen erteilt werden.

Wie viele Drohnen gibt es in Remscheid?

Belastbare Zahlen gibt es nicht. Nur größere Drohnen ab einem Gewicht von 5 Kilogramm müssen angemeldet werden. Für sie erteilte die Bezirksregierung Düsseldorf in ihrem Zuständigkeitsbereich im vergangenen Jahr annähernd 600 Genehmigungen. 2018 waren es 528.

Was ist Drohnenpiloten grundsätzlich verboten?

Autobahnen, Bundesstraße und Eisenbahnlinien dürfen nicht überflogen werden. Auch zu Naturschutzgebieten, Menschenansammlungen, Unglücksorten, Katastrophengebieten sowie zu Krankenhäusern, Industrieanlagen, Einrichtungen der Polizei und anderen Sicherheitsbehörden sowie von Kraftwerken und Gefängnissen muss ein Abstand von mindestens 100 Metern eingehalten werden.

Darf eine Drohne über meinem Haus fliegen?

Allenfalls dann, wenn ich als Eigentümer damit einverstanden bin. Allerdings ist es auch dann besser, ebenfalls die Nachbarn um ihre Zustimmung zu bitten. Grundsätzlich ist der Betrieb von Fluggeräten, mit denen gefilmt, fotografiert oder abgehört werden kann, über bewohnten Gebieten verboten.

Welche Verstöße wurden in Remscheid bekannt?

Mitte August dieses Jahres schwebte eine Drohne über der Justizvollzugsanstalt in Lüttringhausen. „Es wurde nichts damit abgeworfen“, berichtete JVA-Leiterin Katja Grafweg auf RGA-Nachfrage. Ob und was der Pilot damit bezweckt hat, blieb unklar. Wie in anderen Fällen verlief die Suche nach ihm ohne Ergebnis. Von April 2017 bis August 2020 war es an NRW-Gefängnissen zu 19 unerlaubten Drohnen-Überflügen gekommen.

Wie viele Beschwerden gehen bei den Behörden ein?

Laut Polizei und Ordnungsamt gibt es keine nennenswerten Zahlen für Remscheid, sie werden statistisch auch nicht erfasst. Die Bezirksregierung Düsseldorf berichtet von einer steigenden Zahl an Beschwerden. In den vergangenen drei Jahren gingen dort jeweils rund 50 Meldungen ein.

Behördenkontakt

Die Bezirksregierung Düsseldorf ist die für Remscheid zuständige Luftverkehrsbehörde. Sie ist im Internet unter der Adresse www.brd.nrw.de zu finden. Kontakt per E-Mail: drohnen@brd.nrw.de.

Drohne mit Kamera soll Rehkitze retten: In Radevormwald ist ein solches Fluggerät bereits im Einsatz – Allerdings funktioniert das nicht ganz reibungslos.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Die Vergessenen aus dem Morsbachtal
Die Vergessenen aus dem Morsbachtal
Die Vergessenen aus dem Morsbachtal
Feuerwehr rüstet nach Hochwasser auf - Neues Fahrzeug vom Land
Feuerwehr rüstet nach Hochwasser auf - Neues Fahrzeug vom Land
Feuerwehr rüstet nach Hochwasser auf - Neues Fahrzeug vom Land
Corona: Ab Freitag gilt Inzidenzstufe 1 - Ärzte impfen nur wenige Kinder
Corona: Ab Freitag gilt Inzidenzstufe 1 - Ärzte impfen nur wenige Kinder
Corona: Ab Freitag gilt Inzidenzstufe 1 - Ärzte impfen nur wenige Kinder
Alpakas an der Leine sind der Hingucker auf dem Wanderweg
Alpakas an der Leine sind der Hingucker auf dem Wanderweg
Alpakas an der Leine sind der Hingucker auf dem Wanderweg

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare