RGA-Adventskalender

Aus drei Teilen wird ein Stadtteil: Bergisch Born 1975

+

Bei seinem Adventskalender öffnet der RGA jeden Tag ein Türchen.

Von Sven Schlickowey

Bergisch Born. Heute ein Stadtteil – früher auf drei Städte verteilt. Das ist Bergisch Born. Bis 1975, so erzählen die Älteren, musste die Polizei nach Verkehrsunfällen erst einmal die Zuständigkeit klären: Passierte der Unfall auf Hückeswagener oder Wermelskirchener Seite, also im Rhein-Wupper-Kreis? Oder auf Remscheider Gebiet? 

Damit war am 1. Januar 1975 Schluss. Mit der nordrhein-westfälischen Kommunalgebietsreform wurden die Hückeswagener und die Wermelskirchener Gebiete nach Remscheid eingemeindet. Und mit ihnen rund 1000 Hektar Land, 55 Gewerbebetriebe und über 1500 Einwohner. Die und die anderen Borner, so erzählt man sich, hätten lieber zu Hückeswagen gehört. Ebenfalls enttäuscht wurden die Remscheider, die auf einen Kreis Remscheid oder weitere Eingemeindungen gehofft hatten, Radevormwald, Hückeswagen und Wermelskirchen blieben eigenständig. Spuren hinterlassen hat die Gebietsreform trotzdem. Nicht nur für Rade und Hückeswagen, die Oberberg zugeschlagen worden – und sich dort bis heute nicht so richtig heimisch fühlen. 

Auch an manchen Stellen in Bergisch Born ist die Vergangenheit noch präsent. Das letzte Geldinstitut, das in Born eine Geschäftsstelle unterhält, ist die Volksbank Oberberg, während in ganz Remscheid sonst nur die Volksbank im Bergischen Land, ehemals Remscheid-Solingen, vertreten ist. Doch die Oberberger mit Sitz in Wiehl fusionierten einst mit der Raiffeisenbank Rade-Hückeswagen, die aus der Zeit vor 1975 noch eine Filiale in Bergisch Born hatte. Und das ist bis heute geblieben.

Hinter dem zweiten Türchen steckten zwei Biere.

Hinter dem ersten Türchen verbarg sich eine Weltgeschichte.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Badebetrieb im Freibad Eschbachtal endet vorzeitig
Badebetrieb im Freibad Eschbachtal endet vorzeitig
Badebetrieb im Freibad Eschbachtal endet vorzeitig
In einigen Waldabschnitten Remscheids herrscht Lebensgefahr
In einigen Waldabschnitten Remscheids herrscht Lebensgefahr
In einigen Waldabschnitten Remscheids herrscht Lebensgefahr
Live-Blog:  Diese Straßen sind noch gesperrt - Bürgerhilfe wird heute im Remscheider Rathaus ausgezahlt 
Live-Blog: Diese Straßen sind noch gesperrt - Bürgerhilfe wird heute im Remscheider Rathaus ausgezahlt 
Live-Blog: Diese Straßen sind noch gesperrt - Bürgerhilfe wird heute im Remscheider Rathaus ausgezahlt 
Remscheid erhält zwei Millionen Euro für die Feuerwehr, die Innenstadt und den Sport
Remscheid erhält zwei Millionen Euro für die Feuerwehr, die Innenstadt und den Sport
Remscheid erhält zwei Millionen Euro für die Feuerwehr, die Innenstadt und den Sport

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare