Pandemie

Drei Coronafälle im Theater: Zehn Mitarbeiter in Quarantäne

Zehn Mitarbeiter des Teo Otto Theaters sind aktuell in Quarantäne.
+
Zehn Mitarbeiter des Teo Otto Theaters sind aktuell in Quarantäne.
  • Melissa Wienzek
    VonMelissa Wienzek
    schließen

Oper soll gerettet werden – Trauungen im Foyer finden statt.

Von Melissa Wienzek

Remscheid. Die Ergebnisse sind da: Alle drei Mitarbeiter der Technik wurden mittels PCR-Test positiv auf das Coronavirus getestet. Sie befinden sich bereits seit Samstag in häuslicher Quarantäne. Die drei bestätigten Fälle haben weitere Folgen für das Teo Otto Theater: Zehn Mitarbeiter sind laut Geschäftsführer Lutz Heinrichs aktuell in Quarantäne – acht aus der Technik, zwei aus der Verwaltung. Die Betroffenen hatten Kontakt zu den drei Infizierten. Insgesamt umfasst das Team 20 Leute. Bedeutet: Die Mannschaft im ersten Haus am Platz ist derzeit um die Hälfte ausgedünnt. „So etwas wird in Zukunft immer öfter vorkommen, da müssen wir uns nichts vormachen“, sagte auch Kämmerer und Kulturdezernent Sven Wiertz (SPD) am Montagabend in der Kulturausschusssitzung. Dort war das Theater ebenfalls Thema.

Zur Arbeit ins „Schmuckkästchen“ gehen aktuell die Reinigungskräfte, die Buchhalter, Verwaltungsmitarbeiter und die Kolleginnen an der Theaterkasse. Diese ist weiterhin geöffnet. Karten können dort für den Monat November gekauft werden. Den geplanten Kartenvorverkauf für die Monate Dezember bis Februar, der eigentlich am 3. November starten sollte, muss das Theater verschieben: Er startet am Dienstag, 10. November, um 10 Uhr an der Theaterkasse und im Webshop.

Die Coronafälle im Teo Otto Theater haben auch Auswirkungen auf das Programm. Das 3. Philharmonische Konzert der Bergischen Symphoniker, das am Mittwoch hätte stattfinden sollen, wurde bereits abgesagt. Besonders ärgerlich: Die Veranstaltung war ausverkauft. „Wir schreiben nun alle Kunden für die Ticketrückabwicklung an“, sagt Heinrichs. Das Theater erstatte den Kaufpreis automatisch zurück. Das Team bittet darum, von einem persönlichen Besuch an der Theaterkasse abzusehen.

„Wir versuchen alles, um ,Rigoletto‘ zu retten.“

Giuseppe Verdis Oper „Rigoletto“ soll am 5. November aufgeführt werden.

Lutz Heinrichs

Ebenfalls ausfallen wird der Teo Theater Treff am Montag, 2. November. Für die Oper „Rigoletto“ mit der Compagnia d’Opera Italiana di Milano und den Symphonikern am 5. November gibt es noch Hoffnung. „Wir versuchen alles, um ,Rigoletto‘ zu retten“, sagt Heinrichs. Trauungen im Theaterfoyer finden zudem weiterhin statt.

Wie geht es den drei betroffenen Mitarbeitern? „Den Umständen entsprechend gut. Dem, dessen Erkrankung länger zurückliegt, geht es besser. Der andere, der Freitag erkrankt ist, sagt, es ist wie ein grippaler Infekt, aber es ist erträglich. Der Dritte, der am Samstag erst nur Kopfschmerzen hatte, klagt seit gestern über einen Geruchsverlust“, sagt Heinrichs.

Das erste Haus am Platz hatte bereits am Samstag die für abends geplante Tanzshow wegen der Coronafälle abgesagt.

In unserem Live-Blog finden Sie die neuesten Informationen zu Entwicklungen rund um das Coronavirus in Remscheid.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Die Vergessenen aus dem Morsbachtal
Die Vergessenen aus dem Morsbachtal
Die Vergessenen aus dem Morsbachtal
Waffeleria im Zentrum Süd: Familie Salsedo sorgt für eine gelungene Party
Waffeleria im Zentrum Süd: Familie Salsedo sorgt für eine gelungene Party
Waffeleria im Zentrum Süd: Familie Salsedo sorgt für eine gelungene Party
Alpakas an der Leine sind der Hingucker auf dem Wanderweg
Alpakas an der Leine sind der Hingucker auf dem Wanderweg
Alpakas an der Leine sind der Hingucker auf dem Wanderweg
Corona: Ärzte impfen nur wenige Kinder - Inzidenz bleibt in Remscheid niedrig
Corona: Ärzte impfen nur wenige Kinder - Inzidenz bleibt in Remscheid niedrig
Corona: Ärzte impfen nur wenige Kinder - Inzidenz bleibt in Remscheid niedrig

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare