Divertikulitis bereitet Schmerzen

Dr. Markus Meibert ist Chefarzt der Chirurgie in der St. Lukas Klinik. Foto: Uli Preuss/Kplus Gruppe
+
Dr. Markus Meibert ist Chefarzt der Chirurgie in der St. Lukas Klinik.

Von Dr. Markus Meibert

Schmerzen und Druck im linken Unterbauch sind Symptome einer Divertikulitis des Dickdarmes. Begleitend können sich Fieber, Übelkeit, Veränderung des Stuhlverhaltens und Schwierigkeiten beim Wasserlassen ergeben.

Ursache für die Darmerkrankung sind Ausstülpungen, sogenannte Divertikel, die als Säckchen aus der Dickdarmwand herausragen. Ein Leiden, das jeden dritten Mitteleuropäer ab dem 60. Lebensjahr trifft. Risikofaktoren sind ballaststoffarme, fettreiche Kost und wenig körperliche Aktivität. Bis zu einem Viertel aller Menschen, deren Darm Divertikel hat, bekommen eine Entzündung, da sich Stuhl in ihnen staut. Helfen Schonkost und Antibiotika nicht und treten die Entzündungen häufig auf, kann der Darm an der betroffenen Stelle reißen und zu einer lebensbedrohlichen Bauchfellentzündung führen. Daher sollte der betroffene Darmabschnitt entfernt werden – in der Regel laparoskopisch (minimalinvasiv).

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona: Inzidenz bleibt in Remscheid niedrig - Land überweist 200.000 Euro für Kinder
Corona: Inzidenz bleibt in Remscheid niedrig - Land überweist 200.000 Euro für Kinder
Corona: Inzidenz bleibt in Remscheid niedrig - Land überweist 200.000 Euro für Kinder
Eventgarten auf dem Schützenplatz startet mit Schlager in Open-Air-Saison
Eventgarten auf dem Schützenplatz startet mit Schlager in Open-Air-Saison
Eventgarten auf dem Schützenplatz startet mit Schlager in Open-Air-Saison
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
In dieser Telefonzelle gibt es viele Seiten: Awo weiht Bücherbox ein
In dieser Telefonzelle gibt es viele Seiten: Awo weiht Bücherbox ein
In dieser Telefonzelle gibt es viele Seiten: Awo weiht Bücherbox ein

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare