Diskussion um Kommission: Was soll aus Haus Cleff werden?

Jetzt geht es ums Konzept – Kulturpolitiker tagten

Von Melissa Wienzek

Jetzt geht’s ans Innenleben. Nachdem der Rat beschlossen hat, 7,7 Millionen Euro bis 2023 in die Sanierung der äußeren Hülle von Haus Cleff zu stecken, suchen die Kulturpolitiker nun nach einem Konzept für die innere Gestaltung. 3 Millionen Euro sind für die museale Ausrichtung in der Finanzplanung der Stadt bis 2025 vorgesehen. Die Sanierungsarbeiten am denkmalgeschützten Patrizierhaus in Hasten gehen indes weiter.

Aber was will man in dem bergischen Rokokohaus, das zum Historischen Zentrum gehört, einmal zeigen? Darum ging es den Remscheider Kulturpolitikern am Dienstagabend. Die Verwaltung schlug die Bildung einer Kommission zur Begleitung der Gesamtkonzeption vor. Fritz Beinersdorf (Linke) bemängelte: „Mit 17 Leuten haben wir eine riesige Kommission, die fast zur Hälfte mit Verwaltungsmitarbeitern besetzt ist.“ Zudem befürworte er zwar die Idee der Gestaltungsmehrheit, Flächen für Wechselausstellungen zu schaffen. „Aber wenn wir dies tun, muss es auch ordentlich kuratiert werden.“

Beatrice Schlieper (Grüne) fand deutliche Worte: „Ich erinnere daran, dass wir so etwas schon mal unter Dr. Henkelmann hatten, und es hat nichts gebracht. Wir werden uns wieder im Klein-Klein zerreden.“ Die Zeit dränge schließlich. „Ich bitte darum, eine Task Force zu gründen, die auch wirklich Ahnung von Haus Cleff hat. Und dass nicht der eine sagt ,Ich will eine Kneipe‘ und der andere ,Ich will Bilder aufhängen.‘“ Kulturdezernent und Kämmerer Sven Wiertz (SPD) gab zu bedenken, dass nicht immer alle Verwaltungsmitarbeiter bei Gesprächen dabei seien. „Zudem müssen wir die extern beauftragten Dienstleister einbinden.“ Sofern es Corona zulasse, soll die Arbeitsgruppe noch vor der Sommerpause starten.

Der Ausschuss für Kultur- und Weiterbildung beschloss die Bildung der Haus-Cleff-Kommission schließlich einstimmig. Darüber entscheiden wird der Rat am 22. April.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona: Inzidenz bei 5,4 - Sterberate in Remscheid steigt um 9,2 Prozent
Corona: Inzidenz bei 5,4 - Sterberate in Remscheid steigt um 9,2 Prozent
Corona: Inzidenz bei 5,4 - Sterberate in Remscheid steigt um 9,2 Prozent
Verzögerung: Terrassen auf der Alten Bismarckstraße sollen erst ab Spätsommer entstehen
Verzögerung: Terrassen auf der Alten Bismarckstraße sollen erst ab Spätsommer entstehen
Verzögerung: Terrassen auf der Alten Bismarckstraße sollen erst ab Spätsommer entstehen
Remscheider nach Diebstahl festgenommen
Remscheider nach Diebstahl festgenommen
Remscheider nach Diebstahl festgenommen
Live-Blog:  Diese Straßen sind noch gesperrt - Bürgerhilfe wird heute im Remscheider Rathaus ausgezahlt 
Live-Blog: Diese Straßen sind noch gesperrt - Bürgerhilfe wird heute im Remscheider Rathaus ausgezahlt 
Live-Blog: Diese Straßen sind noch gesperrt - Bürgerhilfe wird heute im Remscheider Rathaus ausgezahlt 

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare