Bildung

Digitale Tür wird drei Stunden geöffnet sein

Sein Kolleg stellt sich virtuell vor: Oliver Lang. Archivfoto: Roland Keusch
+
Sein Kolleg stellt sich virtuell vor: Oliver Lang. 

Berufskolleg Technik stellt sich virtuell vor.

Der Infotag am Berufskolleg Technik wird in diesem Jahr am Freitag, 30. Januar, stattfinden – coronabedingt rein virtuell. „Wir öffnen dafür unsere digitalen Türen in der Zeit von 10 bis 13 Uhr“, berichtet Schulleiter Oliver Lang. In dieser Zeit würden alle Vollzeitbildungsgänge per Videokonferenz vorgestellt: „Sie haben dann dort die Möglichkeit, sich eine Live-Präsentation anzuschauen und im Anschluss vertiefende Fragen zu stellen.“

Alle Infos dazu, insbesondere der Zugangsdaten zu den Big-Blue-Button-Konferenzen, würden kurz vorher auf der Internetseite der Schule bereit gestellt. Geplant ist, dass es für jeden Bildungsgang jeweils drei Videokonferenzen um 10, 11 und 12 Uhr geben soll.

Zum Angebot des Berufskollegs gehört unter anderem ein dreijähriges berufliches Gymnasium, auf dem die allgemeine Hochschulreife mit bestimmten Schwerpunkten erworben werden kann. Diese Schwerpunktthemen, Informatik oder Ingenieurwissenschaften, sind als Leistungskurse gesetzt, der Abschluss ist aber ein „normales“ Abitur.

Die zweijährige höhere Berufsfachschule bietet als Abschluss Fachhochschulreife in den Bereichen Metall oder Elektro an. Bei der einjährigen Berufsfachschule II ist mit den gleichen Schwerpunktbereichen die Abschluss Fachoberschulreife das Ziel. Zudem gibt es Bildungsangebote, die zum Hauptschulabschluss, zu einem Abschluss als staatlich geprüfter Elektro- oder Maschinenbautechniker oder als Informationstechnischer Assistent führen. Die Zugangsvoraussetzungen für alle Bildungsgänge und andere Informationen können vorab der Internetseite des Berufskollegs Technik entnommen werden. wey

www.btr-rs.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Impfbetrüger legen falsche Dokumente vor - Polizei ermittelt wegen Urkundenfälschung
Impfbetrüger legen falsche Dokumente vor - Polizei ermittelt wegen Urkundenfälschung
Impfbetrüger legen falsche Dokumente vor - Polizei ermittelt wegen Urkundenfälschung
Verdacht auf illegales Rennen: Polizei kassiert Führerscheine von jungen Remscheidern
Verdacht auf illegales Rennen: Polizei kassiert Führerscheine von jungen Remscheidern
Verdacht auf illegales Rennen: Polizei kassiert Führerscheine von jungen Remscheidern
Geplante Gewerbegebiete in Bergisch Born: Nachfrage ist groß
Geplante Gewerbegebiete in Bergisch Born: Nachfrage ist groß
Geplante Gewerbegebiete in Bergisch Born: Nachfrage ist groß
Rätsel: Welche Straße ist hier zu sehen?
Rätsel: Welche Straße ist hier zu sehen?
Rätsel: Welche Straße ist hier zu sehen?

Kommentare