Die Woche in Remscheid

Boostern: Warum nicht auch im Allee-Center?

axel.richter@rga.de
+
axel.richter@rga.de
  • Axel Richter
    VonAxel Richter
    schließen

Die Corona-Zahlen steigen, während die Zahl der Impfungen nahezu stagniert. Gerade deshalb braucht die Stadt Remscheid bei der Impfkampagne mehr Kreativität, merkt RGA-Chefredakteur Axel Richter im Wochenkommentar an. Er hat auch schon ein paar Vorschläge.

Remscheid. Der Bahnhof Unterbarmen an einem vergangenen Wochenende: Ein Impfbus ist vorgefahren, rasch stellen sich die Menschen an. Allerdings nicht ausschließlich Trinker oder Gestrandete. Sondern augenscheinlich ganz normale Menschen, die aus welchen Gründen auch immer bislang gegen Covid-19 ungeimpft geblieben sind.

Gelegenheit macht Impfung. Dieser Satz bewahrheitet sich nicht nur in Unterbarmen. Die Stadt Remscheid täte deshalb gut daran, in der Impfkampagne auch zum Boostern der vulnerablen Gruppen noch mehr Fantasie an den Tag zu legen.

Gewiss: Eine Impfstelle wird ihre Arbeit aufnehmen. Das allerdings erst zum 1. Dezember. Impfzentrum darf die Anlaufstelle übrigens nicht mehr heißen, denn die Impfzentren wurden auf Geheiß der Landesregierung abgebaut. Und das vor gerade einmal sechs Wochen.

Das allein sagt viel darüber aus, wie die staatlichen Stellen die Bürgerinnen und Bürger durch die Gesundheits- und Wirtschaftskrise steuern. Nämlich weniger auf kurze Sicht, wie es so oft hieß. Sondern im Blindflug.

Die Impfstelle im Zentrum Süd in Rosenhügel wird die Hausärzte entlasten. Vor ihren Praxen bildeten sich lange Schlangen. Ältere Remscheiderinnen und Remscheider, deren Zweitimpfung sechs Monate zurückliegen, wollen sich ihre Boosterimpfung abholen. Andere Patienten stehen an, weil es neben Corona auch noch andere Anlässe gibt, einen Arzt aufzusuchen.

Zudem: Telefonisch zu erreichen sind Haus- und Kinderärzte seit Wochen nur schwer bis gar nicht. Patienten sind verärgert, Angestellte genervt. Die Folge: In und vor den Praxen entladen sich in diesen Tagen Frust und Wut.

Natürlich trifft die Aggression die Falschen, denn die Praxen können nichts für das Hü und Hot in der Pandemiebekämpfung. Allerdings könnten auch sie über etwas nachdenken, um die Gesamtsituation zu entspannen. Über einen Impf-Samstag zum Beispiel.

Ja natürlich, der käme noch einmal oben drauf zur Belastung, die insbesondere die Hausärzte derzeit schon in ihren regulären Sprechstunden erfahren. Dennoch: Im Impfzentrum wurde zu Beginn der Kampagne an jedem Tag der Woche geimpft. Das sollte angesichts der Dimension der vierten Welle jetzt erst recht der Fall sein.

Doch auch die Stadt und ihre Institutionen müssen noch aktiver und kreativer werden. Was spricht gegen eine Impfaktion im Allee-Center am Samstag? Was spricht dagegen, ein Feuerwehrauto zum Impfmobil zu machen? Oder einen Bus der Stadtwerke? Viel braucht es doch nicht, um den Booster zu den Menschen zu bringen.

TOP Skywalk: Remscheid und Solingen halten an ihren Plänen fest.

FLOP Preise: Taxifahrer blicken mit Sorge in die Zukunft.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Alpaka-Spaziergang ist die beste Bescherung
Alpaka-Spaziergang ist die beste Bescherung
Alpaka-Spaziergang ist die beste Bescherung
Corona: Impfstelle erhöht Terminkontingent - Inzidenz steigt auf 334,5
Corona: Impfstelle erhöht Terminkontingent - Inzidenz steigt auf 334,5
Corona: Impfstelle erhöht Terminkontingent - Inzidenz steigt auf 334,5
Der erste Schnee sorgt für kleinere Unfälle im Bergischen
Der erste Schnee sorgt für kleinere Unfälle im Bergischen
Der erste Schnee sorgt für kleinere Unfälle im Bergischen
Michael Wellershaus: „Täter sind skrupellos und professionell“
Michael Wellershaus: „Täter sind skrupellos und professionell“
Michael Wellershaus: „Täter sind skrupellos und professionell“

Kommentare