Politik

Dezernent: „Wettbewerb kein Desaster“

Im Bauausschuss widersprach Baudezernent Peter Heinze einer Einschätzung der WiR-Ratsgruppe, dass ein städtebaulicher Wettbewerb für Lennep ein „strukturpolitisches Desaster mit Ansage“ werden könne.

„Nach den Erfahrungen mit diesem Instrument bei der Planung des Friedrich-Ebert-Platzes hatten wir gedacht, es gäbe einen politischen Konsens, dieses Planungsverfahren nicht mehr zu nutzen, um nicht wieder die bürgerschaftliche Mitbestimmung den Wettbewerbegewinnern zu opfern“, stellte die WiR in einer Anfrage fest.

Heinze geht hingegen davon aus, dass ein Wettbewerbsverfahren große Vorteile verspricht. Der Dezernent versprach, die Politik mit einzubeziehen und im kommenden Bauausschuss die Überlegungen und bereits vorhandene Ergebnisse detailliert vorzustellen. Dies müsse auch in der Bezirksvertretung Lennep geschehen, mahnte Jürgen Kucharczyk (SPD). Nach dem Urteil des Bundesverwaltungsgerichts in Leipzig gegen die Umsetzung der DOC-Pläne drängen die Kommunalpolitiker, dass es endlich vorwärtsgehen muss bei der Entscheidung, was auf der Fläche um das Röntgen-Stadion geschieht. „Ein Jahr ist rum, die Zeit vergeht schnell. Wir müssen endlich Fleisch an den Knochen bekommen“, forderte York Edelhoff (SPD) eine Umsetzungskonzeption der Verwaltung mit einem Zeitplan. -AWe-

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Schwerer Unfall auf der Wupperbrücke - B229 gesperrt
Schwerer Unfall auf der Wupperbrücke - B229 gesperrt
Schwerer Unfall auf der Wupperbrücke - B229 gesperrt
Einbruch in Sparkassenfiliale: Schließfächer mit Sparbüchern aufgehebelt
Einbruch in Sparkassenfiliale: Schließfächer mit Sparbüchern aufgehebelt
Einbruch in Sparkassenfiliale: Schließfächer mit Sparbüchern aufgehebelt
Illegaler Waffenhandel am Hasten: Kistenweise Gewehre und Pistolen verkauft
Illegaler Waffenhandel am Hasten: Kistenweise Gewehre und Pistolen verkauft
Illegaler Waffenhandel am Hasten: Kistenweise Gewehre und Pistolen verkauft
Wasserrohrbruch im Allee-Center - keine Fäkalien
Wasserrohrbruch im Allee-Center - keine Fäkalien
Wasserrohrbruch im Allee-Center - keine Fäkalien

Kommentare