RSV-Versammlung

Delegierte stimmen Vertrag zu

Die Delegiertenversammlung des RSV hat am Mittwochabend im Vereinsheim „Ambiente“ den Weg geebnet für den Weiterleitungsvertrag der Fördermittel des Landes NRW.

Alle 32 anwesenden Delegierten stimmten für die Weiterleitung der angekündigten 1,5 Millionen Euro aus Düsseldorf, die in die Sanierung und Aufwertung der Vereinsimmobilie am Fürberg fließen werden. Die Millionensumme muss von der Stadt abgerufen werden, die sie wiederum an den Sportverein weiterleitet. Nach der Zustimmung der Vereinsbasis ist jetzt die Stadt am Zug. Sie muss den Vertrag mit dem RSV-Vorstand unterschreiben. In einem zweiten Schritt wird es um den Verkauf des Sportplatzes Neuenkamp gehen, den der RSV für eine symbolische Summe an die Stadt abtreten wird. -AWe-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Wochenmärkte in Remscheid kämpfen ums Überleben
Wochenmärkte in Remscheid kämpfen ums Überleben
Wochenmärkte in Remscheid kämpfen ums Überleben
Weihnachtstreff: Das soll als Ersatz für die Eisbahn kommen
Weihnachtstreff: Das soll als Ersatz für die Eisbahn kommen
Weihnachtstreff: Das soll als Ersatz für die Eisbahn kommen
Tannenhof durfte die Bäume fällen
Tannenhof durfte die Bäume fällen
Tannenhof durfte die Bäume fällen
So läuft die Getränkebestellung im Theater
So läuft die Getränkebestellung im Theater
So läuft die Getränkebestellung im Theater

Kommentare