Das HLF kann 1666 Badewannen mit Löschschaum füllen

Diese sechs Feuerwehrmänner fahren auf dem HLF mit: (v. l.) Oliver Olschewski, Henning Roose, Mirko Kalbitz, Peter Siewert, Marcel Zobel, Rainer Berger. Und das hat es geladen (r.). Fotos: Roland Keusch
+
Diese sechs Feuerwehrmänner fahren auf dem HLF mit: (v. l.) Oliver Olschewski, Henning Roose, Mirko Kalbitz, Peter Siewert, Marcel Zobel, Rainer Berger. Und das hat es geladen (r.).

Der MAN wiegt so viel wie drei Elefanten und hat zwei tragbare Leitern auf dem Dach – Sechs Feuerwehrmänner fahren mit

Von Melissa Wienzek

Das Feuerwehr-Fahrzeug, das wir euch heute bei unserer Serie vorstellen, ist ein wahres Multitalent. Es geht um das Hilfeleistungslöschfahrzeug, kurz: HLF.

Seine Aufgabe: Das HLF kann natürlich nicht nur einen Brand bekämpfen, sondern auch Hilfe leisten.

Personen: Es fahren immer sechs Feuerwehrleute mit.

Maße: Der MAN wiegt stolze 18 Tonnen, also 18 000 Kilogramm. Ein Elefant wiegt zum Beispiel 5 Tonnen. Das HLF wiegt also etwas mehr als 3 Elefanten. Nicht nur, weil es neun Meter lang und einfach richtig groß ist, sondern, weil es auch so viele Dinge geladen hat. Das Hilfeleistungslöschfahrzeug braucht natürlich auch ordentlich Kraft, damit es sich überhaupt fortbewegen kann. Daher hat sein Motor auch 340 PS, das ist die Abkürzung für Pferdestärken. Das ist so, als wenn man 340 Pferde vor einen Wagen spannen würde.

Ausstattung: Das HLF hat einen 2000 Liter großen Wassertank. Die Pumpe, die mit an Bord ist, kann 2000 Liter Wasser die Minute fördern. Sie heißt Feuerlöschkreiselpumpe. Das ist unheimlich wichtig, wenn es mal brennt. Denn dann kommt es auf jede Sekunde an – die Feuerwehr muss schnell sein. Auf dem HLF führen die Wehrleute 200 Liter Schaummittel mit. „Das ist vergleichbar mit Badeschaumzusatz“, sagt Vollmerhaus. Aus einem Gemisch, bestehend aus Wasser plus 3 Prozent Schaummittel aus dem Tank, lassen sich nach dem Zumischen mit Luft tatsächlich 333 333 Liter Schaum erzeugen. Oder 1666 Badewannen voll mit Löschschaum – eine ganze Menge! Das HLF hat auch zwei tragbare Leitern auf dem Dach. „Damit können wir im Notfall auch ins zweite und dritte Obergeschoss eines Hauses gelangen und Menschen retten“, erklärt Wachabteilungsführer Marvin Vollmerhaus. Schaut euch einmal genau das Foto vom Fahrzeug an. Unter dem Kennzeichen sieht man eine Seilwinde. Damit können die Feuerwehrleute Dinge sichern oder etwas, das fünf Tonnen wiegt, ziehen. Also zum Beispiel einen Elefanten. Nur kommt das bei uns natürlich nicht so oft vor. „Wenn zum Beispiel ein Auto über einen Hang gefahren ist und droht, abzurutschen, können wir es mit der Seilwinde sichern“, erklärt Vollmerhaus.

Und was hat das Fahrzeug noch so hinter seinen Rollladen versteckt? Zum Beispiel Kettensägen, Bolzenschneider, Vorschlaghammer, hydraulische Rettungsgeräte wie Schere und Spreizer.

-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Motorradfahrer wird bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Motorradfahrer wird bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Motorradfahrer wird bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Sparkasse Remscheid legt Geldautomaten still
Sparkasse Remscheid legt Geldautomaten still
Sparkasse Remscheid legt Geldautomaten still
Gute Nachricht für das Allee-Center: Schuhe Kämpgen kommt
Gute Nachricht für das Allee-Center: Schuhe Kämpgen kommt
Gute Nachricht für das Allee-Center: Schuhe Kämpgen kommt
Zeremonie des UN-Umweltpreises wurde aus Remscheid in die ganze Welt gestreamt
Zeremonie des UN-Umweltpreises wurde aus Remscheid in die ganze Welt gestreamt
Zeremonie des UN-Umweltpreises wurde aus Remscheid in die ganze Welt gestreamt

Kommentare