Natur

Das Farbenspiel der Laubbäume

Farbenprächtiges Ahornblatt. Foto: Barzen/Natur-Schule Grund
+
Farbenprächtiges Ahornblatt.

Biologin Stefanie Barzen von der Naturschule über Herbstlaub.

Die wunderschöne herbstliche Färbung unserer Laubwälder bedeutet für den Baum eine Zeit höchster chemischer Aktivität. Gesteuert von Tageslänge, Temperatur und pflanzlichen Hormonen bereitet sich der Laubbaum auf den Winter vor. Der grüne Blattfarbstoff wird abgebaut und übrigbleiben rote und gelbe Farbstoffe.

Das Blattgrün oder Chlorophyll befindet sich in den Chloroplasten genannten Strukturen der Zellen aller grünen Pflanzenteile und ist die „Nahrungsbeschaffungszentrale“ der Pflanze. Hier werden aus der Lichtenergie der Sonne, Kohlendioxid und Wasser Kohlenhydrate zum Aufbau von Blättern, Holz, Wurzeln und anderen Baumbestandteilen hergestellt und als „Abfallprodukt“ Sauerstoff an die Außenluft abgegeben.

Bevor das Blatt zu Boden fallen kann, bildet der Baum an der Ansatzstelle zwischen Zweig und Blattstiel ein Trenngewebe aus Kork, eine Soll-Bruchstelle. Buchen, Eichen und Hainbuchen bilden „Thyllen“, Zellwucherungen, die in die Nährstoffbahnen hinein wuchern und diese verstopfen. Blieben diese offen, hätte eine große Buche durch den Blattabwurf über 500 000 kleine Wunden, in die Bakterien, Pilzsporen oder Krankheitserreger eindringen könnten.

Der Abwurf der Blätter ist für den Laubbaum in vieler Hinsicht sinnvoll. Er entledigt sich der Blätter, die durch ihren Wassergehalt bei Frost geschädigt würden, entzieht ihnen vorher wertvolle Bestandteile und betreibt durch Knospenbildung bereits Vorsorge für den Frühling.

Er entledigt sich der alten Blätter, in denen Stoffwechsel-Endprodukte und Umweltgifte abgelagert sind, und entfaltet im Frühjahr frische, neue Blätter ohne Verletzungen und Fraßspuren. Außerdem hält ein Baum ohne Laub Schneelasten besser stand. Einen besonders schönen Farbverlauf zeigen Roteiche, Ahorn oder Weinblätter. Immergrüne Pflanzen wie Ilex, Tannen oder Kiefern, schützen sich durch dicke Zellwände und Wachsschichten sowie kleine Oberflächen (Nadelblatt).

natur-schule-grund.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Michael Wellershaus: „Täter sind skrupellos und professionell“
Michael Wellershaus: „Täter sind skrupellos und professionell“
Michael Wellershaus: „Täter sind skrupellos und professionell“
Pensionslasten für die Stadt werden weiter steigen
Pensionslasten für die Stadt werden weiter steigen
Pensionslasten für die Stadt werden weiter steigen
51-Jähriger verletzt sich bei Unfall schwer
51-Jähriger verletzt sich bei Unfall schwer
51-Jähriger verletzt sich bei Unfall schwer
Morsbach: Anwohner suchen Gespräch mit dem Wupperverband
Morsbach: Anwohner suchen Gespräch mit dem Wupperverband
Morsbach: Anwohner suchen Gespräch mit dem Wupperverband

Kommentare