Lüttringhausen

Das Dorp feiert sich warm für Weihnachten

Keine Party ohne Musik: Songs aus den 80ern, den 90ern und den 2000ern-Jahren sorgten in Lüttringhausen für die richtige Stimmung.
+
Keine Party ohne Musik: Songs aus den 80ern, den 90ern und den 2000ern-Jahren sorgten in Lüttringhausen für die richtige Stimmung.

Die X-Mas-Party des Heimatbunds Lüttringhausen war ein voller Erfolg.

Von Dela Kirchner

Remscheid. Heiße Beats, die durch die Lüttringhauser Altstadt wabern, Glühweinduft und der Geruch nach Gegrilltem, kombiniert mit fröhlichem Stimmengewirr und vielen Nikolausmützen: Die X-Mas-Party ist zurück im Dorp. Und die Besucher kommen gerne und zahlreich. Auch ein Erfolg für den neu aufgestellten Heimatbund Lüttringhausen, der deutlich macht, dass das zweite Weihnachtsformat – neben dem fast schon legendären Lüttringhauser Weihnachtsmarkt – mehr als nur eine Daseinsberechtigung hat.

Genau diese Gelöstheit spiegelt sich auch im Gesicht des Heimatbund-Vorsitzenden Bernhard Hoppe wider: „Toll, dass die X-Mas-Party nur eine Woche nach dem Weihnachtsmarkt so gut besucht ist“, sagt er – strahlt und eilt weiter. Rund 300 Karten wurden bereits im Vorfeld verkauft und der Ludwig-Steil-Platz somit gut gefüllt. Das übersichtliche Gelände zahlt sich in Sachen Gemütlichkeit definitiv aus: In kleinen Gruppen stehen die Besucherinnen und Besucher zusammen, essen, trinken und klönen. Und irgendwann tanzen die ersten auch. Oder wippen zumindest im Takt der Musik mit.

Die DJs lassen sich nicht lange bitten und sorgen mit Weihnachtsliedern für die nötige Stimmung. Musik aus den 80ern, 90ern und 2000ern von lokalen Plattendrehern wie DJ UA treffen ziemlich genau die musikalischen Wurzeln vieler Anwesender. Gegrilltes und Pommes als Grundlage oder auch vegetarische Burger sorgen dafür, dass alle kulinarischen Vorlieben erfüllt werden konnten.

Lüttringhausen: X-Mas-Party hat einen festen Platz im Herzen der Remscheider

„Ich finde die Idee des Heimatbundes, die X-Mas-Party als zusätzliche Veranstaltung zum Weihnachtsmarkt anzubieten, großartig“, sagt Monika Wilms (53) aus Remscheid. „So kommen wir in der Adventszeit gerne zweimal in die schöne Lüttringhauser Altstadt zur Einstimmung auf Weihnachten.“ Und auch Annegret Weiß (45), eigentlich aus Lennep, zeigt sich begeistert: „Die Stimmung ist wie bei einem Dorffest; man kennt immer jemanden und findet so oder so nette Leute zum Unterhalten. Im Gegensatz zu anderen Veranstaltungen in der Vorweihnachtszeit steht hier die Geselligkeit im Vordergrund.“

Scheint, als ob sich die „weihnachtliche Freiluftdisco“ trotz Zwangspause einen festen Platz im Herzen der Remscheider erobert hat und ihr Ruf weit über die Grenzen von Lüttringhausen hinaus bekannt ist. Die personelle Verjüngung im Heimatbund seit vergangenem August scheint von den meisten Lüttringhausern und Remscheidern durchaus sehr positiv bewertet zu werden – und ebenso dessen Bemühungen, die Menschen im Dorp und aus dem Umland nach Corona wieder näher zusammen zu bringen.

„Es fühlt sich heute noch ein wenig ungewohnt an, mit so vielen Menschen zusammen zu stehen“, meint Besucherin Valentina Schmitz (37). Und schmunzelt: „Vielleicht müssen wir uns alle erst wieder an Menschenansammlungen gewöhnen. Aber es fühlt sich gut an, in Gesellschaft ausgelassen sein zu können, es sich gut gehen zu lassen und Spaß zu haben.“

Hintergrund

Es war „erst“ die vierte Ausgabe der Lüttringhauser X-Mas-Party. Nach der Premiere 2017 gab es in den beiden Folgejahren zwei weitere, danach fiel die Veranstaltung wegen Corona aus.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Hier fährt der Mercedes von Aldi-Chef Theo Albrecht
Hier fährt der Mercedes von Aldi-Chef Theo Albrecht
Hier fährt der Mercedes von Aldi-Chef Theo Albrecht
Busse: Donnerstag und Freitag drohen Streiks
Busse: Donnerstag und Freitag drohen Streiks
Busse: Donnerstag und Freitag drohen Streiks
Nachfrage bei der Rentenberatung ist stark gestiegen
Nachfrage bei der Rentenberatung ist stark gestiegen
Nachfrage bei der Rentenberatung ist stark gestiegen
Erdbeben: Familien bangen um Verwandte
Erdbeben: Familien bangen um Verwandte
Erdbeben: Familien bangen um Verwandte

Kommentare