Hamsterkäufe

Klopapier bleibt Mangelware

Erfolglose Jagd nach Toilettenpapier: Peter Klohs – hier vor DM in Lüttringhausen – geht ohne die begehrten Rollen nach Hause. Foto: Roland Keusch
+
Erfolglose Jagd nach Toilettenpapier: Peter Klohs – hier vor DM in Lüttringhausen – geht ohne die begehrten Rollen nach Hause.

RGA-Mitarbeiter Peter Klohs macht sich bei Discountern und in Supermärkten auf die Suche nach Toilettenpapier und scheitert.

Von Peter Klohs

Remscheid. Eigentlich sollte das Einkaufen in Zeiten, in denen sich nicht alle Mitbürger ins Freie begeben möchten, recht einfach sein, ohne Stress, ohne lange Schlangen vor den Kassen. In den meisten Fällen ist es auch so, von den ungewohnten Sicherheitsmännern am Eingang so manchen Supermarktes einmal abgesehen, die jeden potenziellen Kunden darauf hinweisen, dass das Einkaufen zur Zeit nur mit einem Einkaufswagen gestattet ist.

Aber ist das auch so, wenn man „nur“ zwei Packungen Toilettenpapier einkaufen möchte? Ich werde es herausfinden. Der Aldi-Parkplatz ist von vielen Autos belegt. Der Sicherheitsmann schaut mürrisch, als ich mir einen Einkaufswagen schnappe und den Abstand zu den anderen Kunden beachtend das Geschäft betrete. Keine Wartezeit, keine Mindestzahl an Kunden, die hereingelassen werden.

Der Eindruck vom Parkplatz bestätigt sich: Relativ viel Kundschaft unterwegs. Nicht alle beachten den empfohlenen Sicherheitsabstand. Einige bange Blicke werden schon im Mittelteil des Geschäftes in Richtung Hygieneartikel geworfen. „Ich geh’ schonmal vor“, sagt ein Mann, lässt Frau und Kind bei der Obstauswahl zurück und hastet Richtung Toilettenpapier. Eine halbe Minute später ist er wieder da und schüttelt den Kopf. Und in der Tat: Der Platz, an dem sich normalerweise das begehrte Papier stapelt, ist verwaist.

Weiter zu Rewe. Der zweitgrößte Lebensmitteleinzelhändler in Deutschland hat schnell gelernt und gestattet nunmehr nur die Mitnahme von einem Paket Toilettenpapier pro Kunde. Was sich pfiffig wähnende Familien nicht davon abhält, mehrmals am Tag das Geschäft aufzusuchen.

Es geht bedächtiger zu im Geschäft, ein gutes Dutzend Kunden füllt seine Einkaufswagen. Allerdings nicht mit Toilettenpapier, ausverkauft.

Bei Lidl vielleicht. Auch hier keine Wartezeit, aber ein überschaubares Kundenaufkommen. Die Kisten mit den Aufbackbrötchen sind ganz schön geplündert worden. Aber die interessieren mich jetzt nicht. Ein leerer Raum im Regal zeigt an, dass das Objekt meines Interesses nicht vorhanden ist.

Remscheid: Früh morgens sind die Chancen am größten

Jetzt will ich es genauer wissen und frage den Sicherheitsmann: „Ist es immer noch so schlimm mit dem Toilettenpapier?“ Er sagt zwar nichts, nickt aber eindeutig. Na denn.

Eine Chance gebe ich mir noch: Bei DM gibt es gewiss das eine oder andere Paket zu kaufen. Kein Sicherheitsmann steht vor dem Laden, der Gebrauch eines Einkaufwagens ist nicht vorgeschrieben. Hinter mir betritt, nein, eilt ein Mann in den Drogeriemarkt, geht schnell direkt zur Kasse und fragt mit weit schallender Stimme: „Haben Sie Klopapier?“ Die Verkäuferin bleibt ruhig und sagt freundlich: „Leider nicht. Vor zwei Stunden haben wir eine Palette bekommen. Alles schon weg.“

Ich gehe trotzdem nachschauen. Es stimmt: Auch das Regal mit dem teuersten Toilettenpapier ist leer. Es gibt wohl zwei Möglichkeiten. Ich war nachmittags unterwegs, nach den inoffiziellen Worten einer Verkäuferin keine gute Zeit zum Kaufen von stark nachgefragten Waren. „Früh morgens sind die Chancen größer.“ Oder: Ich habe einfach nur Pech gehabt. Wäre ich zwei Stunden eher bei DM gewesen, hätte ich gewiss ein Paket Toilettenpapier ergattern können - und dieser Bericht hätte mit einem positiven Ende schließen können. So aber… Morgen ist auch noch ein Tag.

In unserem Live-Blog finden Sie alle Informationen zum Coronavirus in Remscheid. Der Blog wird laufend aktualisiert.

TOILETTENPAPIER

EiNKAUF Glück gehört dazu, will man mit dem begehrten Toilettenpapier nach Hause kommen. Beim Rangeln um den in den Geschäften stark nachgefragten Artikel soll es schon zu Handgreiflichkeiten gekommen sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Corona: Inzidenz liegt über 600 - Neue Quarantäne-Regeln
Corona: Inzidenz liegt über 600 - Neue Quarantäne-Regeln
Corona: Inzidenz liegt über 600 - Neue Quarantäne-Regeln
In dieser Familie wird der gute Geschmack mitvererbt
In dieser Familie wird der gute Geschmack mitvererbt
In dieser Familie wird der gute Geschmack mitvererbt
S7 fährt nur noch zweimal die Stunde
S7 fährt nur noch zweimal die Stunde
S7 fährt nur noch zweimal die Stunde
Gäste halten Gastronomie trotz Corona-Regeln die Treue
Gäste halten Gastronomie trotz Corona-Regeln die Treue
Gäste halten Gastronomie trotz Corona-Regeln die Treue

Kommentare