Coronavirus

Deutliche Einbußen: So geht es mit den Corona-Tests in Remscheid weiter

Die Teststellen, hier das Testzentrum im Allee-Center, spüren deutliche Einbußen durch die neue Verordnung.
+
Die Teststellen, hier das Testzentrum im Allee-Center, spüren deutliche Einbußen durch die neue Verordnung.

CDU sorgt sich um Verfügbarkeit von Corona-Tests - Verwaltung sieht wenig Einflussmöglichkeiten.

Von Sven Schlickowey

Remscheid. Ende Juni endete die Zeit der anlasslosen Corona-Tests, seither gehen die Umsätze der Testzentren deutlich zurück. Nun sorgt sich die CDU, dass das Angebot zu weit eingeschränkt werden könnte, wie eine Anfrage im Gesundheitsausschuss zeigt: „Inwieweit kann die Stadt Remscheid sicherstellen, dass für den Besuch von Alten- und Pflegeheimen eine ausreichende Testinfrastruktur vorhanden ist?“, wollen die Christdemokraten wissen. Die Antwort der Verwaltung macht deutlich: Viele Einflussmöglichkeiten gibt es nicht.

Grund sei die zum 30. Juni geänderte Coronateststrukturverordnung, heißt es in der Mitteilungsvorlage. Seither sei es nicht mehr möglich, neue Teststellen zuzulassen. Selbst wenn „der Bedarf an weiteren Bürgerschnellteststellen erkannt werden“ sollte, zum Beispiel weil andere Anbieter schließen.

Die von manchen erwartete Schließungswelle sei aber bisher ohnehin ausgeblieben, heißt es von der Verwaltung. Dem zuständigen Gesundheitsamt sei in letzter Zeit keine Aufgabe eines Testzentrums gemeldet worden, berichtet Stadtsprecherin Viola Juric auf RGA-Anfrage. Was allerdings auch daran liegen könnte, dass einige Betreiber zusperren, ohne sich abzumelden, wie sie einräumt.

Dass die Testzentren durch die neue Verordnung wirtschaftlich unter Druck geraten sind, bestätigen mehrere Betreiber im Gespräch mit dem RGA. „Wirklich wirtschaftlich ist das zurzeit kaum zu betreiben“, sagt zum Beispiel Maren Lynen von der Apotheke im Allee-Center, die dort auch eine Teststelle betreibt. Wie stark der Rückgang ist, macht Shayan Ansari vom Testzentrum in der Alten Feuerwache in Lüttringhausen klar: „Im Januar hatten wir bis zu 2000 Tests am Tag, am Montag waren es noch 250.“

Bedarf an Tests in Remscheid nach wie vor da

Trotzdem werde man das Angebot aufrecht halten, sagt Ansari, und auch die Öffnungszeiten nicht einschränken: „Ich denke, alle Teststellen habe wirklich gut verdient, da kann man nun auch noch etwas weitermachen, wenn es nicht so gut läuft.“ Ähnlich sieht das Maren Lynen: „Uns geht es vor allem um die Versorgung der Menschen.“

Dass ihr Testzentrum aus der ehemaligen Boutique wieder in den ersten Stock des Allee-Centers gezogen ist, habe „nichts mit dem Rückgang zu tun“, versichert Lynen. Das Center brauche die Fläche für einen neuen Mieter. „Wir sind aber zusammen mit dem Management auf der Suche nach einem neuen Shop.“

Denn der Bedarf an Tests sei nach wie vor da. Anfang Juli hätten sich viele, vor allem ältere Kunden besorgt erkundigt, ob das Angebot erhalten bleibe, berichtet Maren Lynen. „Das sind zum Teil richtige Stammkunden, sie sind wirklich froh, dass wir das weitermachen.“

Die Frage sei allerdings, ob das ewig so weitergehen könne, gibt Shayan Ansari zu bedenken. „Wir würden uns wünschen, dass es für die Testzentren eine echte Perspektive gibt. Wir haben ja auch Arbeitsverträge und Verträge mit Lieferanten geschlossen.“

Eine Übersicht: Diese Teststellen gibt es in Remscheid

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

 Jedes dritte Kind kommt mit dem Elterntaxi zur Schule
 Jedes dritte Kind kommt mit dem Elterntaxi zur Schule
 Jedes dritte Kind kommt mit dem Elterntaxi zur Schule
Festnahme: DNA-Spuren überführen Einbrecher - Taten auch in Remscheid und im Oberbergischen
Festnahme: DNA-Spuren überführen Einbrecher - Taten auch in Remscheid und im Oberbergischen
Festnahme: DNA-Spuren überführen Einbrecher - Taten auch in Remscheid und im Oberbergischen
Platz vor der Sternwarte erinnert jetzt an Gewerkschafter
Platz vor der Sternwarte erinnert jetzt an Gewerkschafter
Platz vor der Sternwarte erinnert jetzt an Gewerkschafter
Unfall: Auffahrt zur A1 ist wieder frei
Unfall: Auffahrt zur A1 ist wieder frei
Unfall: Auffahrt zur A1 ist wieder frei

Kommentare