+++Live-Blog+++

Corona: Corona-Test sind ab morgen nicht mehr für jeden kostenlos - Inzidenz sinkt

Den Wupperanern fehlt eine offizielle Teststelle. Symbolfoto: cb
+
Die Inzidenz in Remscheid steigt.

Hier finden Sie die neuesten Informationen zu Entwicklungen rund um das Coronavirus in Remscheid: Unser Live-Blog wird laufend aktualisiert.

  • Die Inzidenz (Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen) in Remscheid steigt wieder.
  • Seit Beginn der Pandemie sind bisher 276 Remscheider im Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion verstorben.
  • Die meisten Einrichtungen haben geöffnet. Seit dem 3. April gilt eine neue Corona-Schutzverordnung. Ein aktueller Überblick über die Corona-Lage in Remscheid.

Dies ist der 16. Teil unseres Coronavirus-Blogs für Remscheid. Unsere älteren Blogs können Sie noch nachlesen: Hier ist Teil 15, hier Teil 14, hier ist Teil 13, hier Teil 12, hier Teil 11, hier ist Teil 10, hier ist Teil 9, hier ist Teil 8, hier ist Teil 7, hier ist Teil 6, hier ist Teil 5, hier finden Sie Teil 4, hier geht es zu Teil 3, hier geht es zum zweiten Blog und hier zum allerersten.

Welche Beschränkungen wegen des Coronavirus gelten aktuell in Remscheid? Das haben wir für Sie in einem Artikel zusammengefasst, den Sie hier finden: Ein Überblick über die Corona-Regeln in Remscheid.

Die Liste der Anbieter für Schnelltests ist lang in Remscheid. Hier finden Sie eine Liste der Schnelltest-Anbieter in Remscheid mit Öffnungszeiten und Buchungsmöglichkeiten.

+++ 1. Juli, 6.40 Uhr +++ Inzidenz sinkt

Remscheid. Seit gestern sind 166 Neuinfektionen bekannt geworden. Damit sinkt die Inzidenz auf 808,9. Insgesamt wurden seit Ausbruch der Pandemie in Remscheid 37.330 positive Fälle vermeldet.

Die Krankenhäuser vermelden 21 Covid-19-erkrankte Personen als sogenannte Hospitalisierungsfälle. Drei dieser Personen sind intensivpflichtig, keine Person wird invasiv beatmet

+++ 12.30 Uhr +++ Neue Corona-Testverordnung ab morgen

Remscheid. Ab dem 1. Juli gilt in Deutschland eine neue Testverordnung. Dann muss jeder selbst für eine Coronavirus-Testung bezahlen. Ausnahmen gibt es für folgende Personen. Sie haben einen Anspruch auf eine kostenfreie Bürgertestung:

  • Kinder, die das fünfte Lebensjahr noch nicht vollendet haben
  • wer aus medizinischen Gründen jetzt oder in den letzten drei Monaten nicht gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 geimpft werden kann
  • wer sich von einer Isolation wegen einer nachgewiesenen Isolation freitesten möchte
  • wer mit einer infizierten Person im selben Haushalt lebt
  • wer in folgenden Einrichtungen betreut, behandelt, gepflegt oder untergebracht ist oder eine solche Einrichtung besuchen wird: Krankenhäuser, Alten- und Pflegeeinrichtungen, Obdachlosenunterkünfte, Einrichtungen zur gemeinschaftlichen Unterbringung von Asylbewerbern und Flüchtlingen
  • wer von ambulanten Pflegediensten, ambulanten Hospizdiensten und Leistungserbringer der spezialisierten ambulanten Palliativversorgung betreut/gepflegt oder behandelt wird
  • Pflegepersonen im Sinne von Paragraf 19 SGB XI
  • Personen, die ein persönliches Budget nach den gesetzlichen Bestimmungen für Rehabilitation und Teilhabe von Menschen mit Behinderung in Anspruch nehmen und im Rahmen dieses Budgets Beschäftigte
  • wer an klinischen Studien zur Wirksamkeit von Impfstoffen gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 teilnimmt oder in den letzten drei Monaten teilgenommen hat

Folgende Personen haben Anspruch auf eine Bürgertestung mit Zuzahlung von 3 Euro:

  • wer am selben Tag eine Veranstaltung in einem Innenraum besuchen wird
  • wer zu einer Person ab 60 Jahren oder einer Person mit einer Vorerkrankung mit einem hohen Risiko, schwer an Covid-19 zu erkranken, am selben Tag Kontakt haben wird
  • Corona-Warn-App des Robert Koch-Instituts zeigt eine Warnung mit der Statusanzeige erhöhtes Risiko an

Wie der Anspruch nachgewiesen und dokumentiert werden muss, muss der Bund noch entscheiden. Für eine Freitestung reicht der positive Test, der für die Isolation gesorgt hat, aus.

Es steht den Teststellen frei, auch Selbstzahlertestungen anzubieten.

+++ 30. Juni, 7 Uhr +++ Ein weiterer Todesfall

Remscheid. Seit gestern sind 115 Neuinfektionen bekannt geworden. Die Inzidenz sinkt leicht auf 827,7. Leider gibt es laut RKI einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus.

Die Krankenhäuser vermelden 23 Covid-19-erkrankte Personen als sogenannte Hospitalisierungsfälle. Eine dieser Personen ist intensivpflichtig, keine Person wird invasiv beatmet.

+++ 29. Juni, 6.50 Uhr +++ Drei weitere Todesfälle

Remscheid. Laut dem Robert-Koch-Institut gibt drei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Abweichend davon vermeldet die Stadt zwei Todesfälle. Eine 91-jährige Remscheiderin und ein 80-jähriger Remscheider sind mit dem Coronavirus verstorben.

Damit sind seit Beginn der Pandemie laut RKI 279 mit dem Virus infizierte Menschen gestorben. Seit gestern sind 168 Neuinfektionen bekannt geworden. Die Inzidenz steigt auf 939,8. Insgesamt sind seit Ausbruch der Pandemie 37.049 positive Fälle bekannt geworden.

Die Krankenhäuser vermelden 25 Covid-19-erkrankte Personen als sogenannte Hospitalisierungsfälle. Eine dieser Personen ist intensivpflichtig, keine Person wird invasiv beatmet.

+++ 28. Juni, 6.45 Uhr +++ Inzidenz steigt

Remscheid. Laut RKI gibt es 308 Neuinfektionen. Damit steigt die 7-Tage-Inzidenz in Remscheid auf 930,8. Insgesamt sind seit Ausbruch der Pandemie in Remscheid 36.881 positive Fälle bekannt geworden.

Die Krankenhäuser vermelden 26 Covid-19-erkrankte Personen als sogenannte Hospitalisierungsfälle. Keine dieser Personen ist intensivpflichtig, keine Person wird invasiv beatmet.

+++ 27. Juni, 6.30 Uhr +++ Keine neuen Zahlen

Remscheid. Es gibt keine neuen Zahlen vom RKI.

Die Krankenhäuser vermelden 21 Covid-19-erkrankte Personen als sogenannte Hospitalisierungsfälle. Keine dieser Personen ist intensivpflichtig, keine Person wird invasiv beatmet.

+++ 26. Juni +++ RKI meldet am Wochen­ende keine Corona-Neuinfektionen

Remscheid. Das Robert-Koch-Institut meldet am Wochen­ende keine Corona-Neuinfektionen mehr, weil nur noch wenige Gesundheitsbehörden am Wochen­ende Daten übermitteln würden.

Auf seiner Internetseite schreibt das RKI: „Da am Wochenende nur noch wenige Gesundheitsämter und Landesbehörden Daten an das RKI übermitteln, werden keine Daten am RKI eingelesen, sodass es bei den absoluten Fallzahlen keine Veränderung zum Vortag gibt. Die Änderung der 7-Tage-Inzidenz im Vergleich zum Vortag beruht lediglich auf einer Änderung des Bezugszeitraums (jeweils 7 Tage vor dem Tag der Berichterstattung).“

+++ 25. Juni, 11 Uhr +++ Inzidenz in Remscheid bleibt hoch

Remscheid. Das Robert-Koch-Institut vermeldet heute für Remscheid insgesamt 36.573 positiv getestete Remscheider und eine 7-Tages-Inzidenz in Höhe von 906,6. Im Vergleich zum Vortag wurden 187 Neuinfektionen mit dem Coronavirus nachgewiesen.

+++ 11.55 Uhr +++ Start der städtischen Impfstelle in der Berghauser Straße verzögert sich

Remscheid. Der ursprünglich für den 1. Juli angekündigte Start der städtischen Impfstelle in der Berghauser Straße 63 gegenüber der Technologie Fabrik verschiebt sich aus organisatorischen Gründen auf Montag, 11. Juli. Bis einschließlich Donnerstag, 7. Juli, wird weiterhin im Gesundheitshaus an der Hastener Straße 15 gegen Corona geimpft. Am Freitag, 8. Juli, ist die Impfstelle für den Umzug geschlossen.

+++ 11.50 Uhr +++ Impfstelle mit neuen Öffnungszeiten

Remscheid. Ab Montag, 4. Juli, passt das städtische Impfteam seine Öffnungszeiten an die aktuelle Nachfrage an und öffnet Montag, Mittwoch und Freitag jeweils von 8 bis 14 Uhr. Die Nachmittagsöffnungen dienstags und donnerstags von 11.30 bis 17.30 Uhr entfallen vorerst.

Kinderimpfungen werden ab dem 4. Juli nur noch freitags durchgeführt. Impfungen mit dem proteinbasierten Impfstoff der Firma Novavax werden mittwochs angeboten.

Eine Terminabsprache ist weiterhin nicht erforderlich. Gewünschte Reservierungen bleiben online über https://remscheid.impf-buchung.de/ oder telefonisch über das Bergische ServiceCenter unter der Corona-Hotline (02191) 16-2000 möglich.

+++ 24. Juni, 6.50 Uhr +++ Inzidenz steigt stark

Remscheid. Die Inzidenz in Remscheid steigt weiter stark. Sie liegt bei 942,5. Seit gestern sind 142 Neuinfektionen bekannt geworden. Insgesamt sind seit Ausbruch der Pandemie in Remscheid 36.386 Fälle bekannt geworden.

+++ 23. Juni, 6.50 Uhr +++ Inzidenz steigt weiter

Remscheid. Seit gestern gibt es 248 Neuinfektionen. Die Inzidenz steigt damit auf 814,2.

+++ 22. Juni, 7 Uhr +++ Inzidenz steigt

Remscheid. Seit gestern sind 153 Neuinfektionen bekannt geworden. Damit steigt die Inzidenz auf 727,2. Seit Beginn der Pandemie gibt es insgesamt 35.996 positiv getestete Personen.

Die Krankenhäuser vermelden 22 Covid-19-erkrankte Personen als sogenannte Hospitalisierungsfälle. Eine dieser Personen ist intensivpflichtig, eine Person wird invasiv beatmet.

+++ 21. Juni. 6.48 Uhr +++ Inzidenz steigt weiter

Remscheid. Seit gestern sind 279 Neuinfektionen bekannt geworden. Damit steigt die Inzidenz auf 701,2. Seit Beginn der Pandemie gibt es insgesamt 35.843 positiv getestete Personen.

Die Krankenhäuser vermelden 20 Covid-19-erkrankte Personen als sogenannte Hospitalisierungsfälle. Eine dieser Personen ist intensivpflichtig, eine Person wird invasiv beatmet.

+++ 20. Juni, 6.45 Uhr +++ Inzidenz steigt kräftig

Remscheid. Die 7-Tages-Inzidenz ist über das Wochenende sprunghaft in die Höhe geschnellt. Lag sie am Freitag noch bei 466,3 war sie gestern bei 622,3. Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldet für Remscheid insgesamt 35.564 positiv getestete Personen. Insgesamt sind 276 Remscheiderinnen und Remscheider mit der Coronainfektion gestorben. In den Krankenhäusern werden 21 Covid-19-Patienten behandelt. Eine dieser Personen ist intensivpflichtig, eine wird invasiv beatmet.

+++ 17. Juni, 6.45 Uhr +++ Keine neuen Zahlen vom Feiertag

Remscheid. Wegen des Feiertags am Donnerstag wurden dem RKI keine neuen Fälle gemeldet. Die 7-Tage-Inzidenz bleibt darum bei 466,3.

+++ 15. Juni, 6.45 Uhr +++ Inzidenz sinkt leicht

Remscheid. Seit gestern sind 126 Neuinfektionen bekannt geworden. Damit sinkt die Inzidenz auf 531,8. Insgesamt wurden seit Ausbruch der Pandemie 35.187 Remscheider positiv auf das Coronavirus getestet.

Die Krankenhäuser vermelden 10 Covid-19-erkrankte Personen als sogenannte Hospitalisierungsfälle. Zwei dieser Personen sind intensivpflichtig, keine Person wird invasiv beatmet.

+++ 14. Juni, 6.40 Uhr +++ Inzidenz über 500

Remscheid. Das RKI meldet 186 Neuinfektionen. Die 7-Tage-Inzidenz in Remscheid steigt auf 564,9. Insgesamt sind seit Ausbruch der Pandemie 35.061 Remscheider positiv auf das Coronavirus getestet worden. Leider gab es einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion. Ein 78-jähriger Remscheider ist verstorben. Damit steigt die Zahl der Todesfälle auf 276.

Die Krankenhäuser vermelden 12 Covid-19-erkrankte Personen als sogenannte Hospitalisierungsfälle. Drei dieser Personen sind intensivpflichtig, keine Person wird invasiv beatmet.

+++ 13. Juni, 7 Uhr +++ Keine Zahlen am Wochenende

Remscheid. Es gibt keine neuen Zahlen.

+++ 12. Juni +++ RKI meldet am Wochen­ende keine Corona-Neuinfektionen mehr

Das Robert-Koch-Institut meldet am Wochen­ende keine Corona-Neuinfektionen mehr, weil nur noch wenige Gesundheitsbehörden am Wochen­ende Daten übermitteln würden.

Auf seiner Internetseite schreibt das RKI: „Da am Wochenende nur noch wenige Gesundheitsämter und Landesbehörden Daten an das RKI übermitteln, werden keine Daten am RKI eingelesen, sodass es bei den absoluten Fallzahlen keine Veränderung zum Vortag gibt. Die Änderung der 7-Tage-Inzidenz im Vergleich zum Vortag beruht lediglich auf einer Änderung des Bezugszeitraums (jeweils 7 Tage vor dem Tag der Berichterstattung).“ 

+++ 11. Juni, 10.30 Uhr +++ Inzidenz liegt bei 396,4

Remscheid. Seit Freitag sind 82 Neuinfektionen bekannt geworden. Laut RKI liegt die Inzidenz in Remscheid jetzt bei 396,4. Insgesamt sind seit Ausbruch der Pandemie 34.875 Remscheider positiv auf das Coronavirus getestet worden.

+++ 10. Juni, 6.40 Uhr +++ Inzidenz steigt

Remscheid. Seit gestern sind dem RKI 82 Fälle gemeldet worden. Damit steigt die Inzidenz auf 375,7. Insgesamt wurden seit Ausbruch der Pandemie in Remscheid bisher 34.793 bestätigte Fälle gemeldet.

Die Krankenhäuser vermelden 5 Covid-19-erkrankte Personen als sogenannte Hospitalisierungsfälle. Zwei dieser Personen sind intensivpflichtig, keine Person wird invasiv beatmet.

+++ 9. Juni, 6.40 Uhr +++ Inzidenz steigt

Remscheid. Seit gestern sind 103 positive Fälle bekannt geworden. Damit steigt die 7-Tage-Inzidenz in Remscheid auf 347,9.

Die Krankenhäuser vermelden 10 Covid-19-erkrankte Personen als sogenannte Hospitalisierungsfälle. Zwei dieser Personen sind intensivpflichtig, keine Person wird invasiv beatmet.

+++ 8. Juni, 6.40 Uhr +++ Inzidenz bei 307,6

Remscheid. 172 Fälle sind bekannt geworden. Damit steigt die Inzidenz auf 307,6. Insgesamt sind seit Ausbruch der Pandemie 34.608 Remscheider positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Die Krankenhäuser vermelden 8 Covid-19-erkrankte Personen als sogenannte Hospitalisierungsfälle. Zwei dieser Personen sind intensivpflichtig, keine Person wird invasiv beatmet.

+++ 7. Juni, 6.50 Uhr +++ Keine Zahlen vom Feiertag

Remscheid. Aufgrund des gestrigen Feiertags gibt es heute keine neuen Zahlen.

+++ 6. Juni, 10 Uhr +++ Keine Zahlen am Wochenende

Remscheid. Am Feiertag meldet die Stadt keine neuen Zahlen an das RKI.

+++ 5. Juni, 10 Uhr +++ Keine Zahlen am Wochenende

Remscheid. Am Wochenende meldet die Stadt keine neuen Zahlen an das RKI.

+++ 4. Juni, 10 Uhr +++ Inzidenz sinkt wieder

Remscheid. Seit gestern sind 60 Neuinfektionen bekannt geworden. Damit sink die Inzidenz in Remscheid wieder - auf 297,7 Insgesamt sind seit Ausbruch der Pandemie 34.436 Remscheider positiv auf das Coronavirus getestet worden.

+++ Unterstützen Sie unsere Arbeit! +++

Seit den Anfängen der Coronakrise berichten wir hier täglich kostenlos über die aktuellen Entwicklungen in der Region. Unsere Arbeit wird durch unsere zahlenden Abonnenten und Anzeigenkunden finanziert. Wenn auch Sie unsere Arbeit gut finden, können Sie uns unterstützen. Für nur 5,- € im Monat lassen sich alle Artikel auf dieser Seite, die mit einem Plus versehen sind, lesen. Alle Informationen zu unserem Webabo finden Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Mordkommission ermittelt: 29-Jähriger bei Attacke schwer verletzt
Mordkommission ermittelt: 29-Jähriger bei Attacke schwer verletzt
Mordkommission ermittelt: 29-Jähriger bei Attacke schwer verletzt
Für den Standort erhält Am Stadtpark eine 1+
Für den Standort erhält Am Stadtpark eine 1+
Für den Standort erhält Am Stadtpark eine 1+
Alleestraße: Früher Glanz und Gloria, heute Sanierungsgebiet
Alleestraße: Früher Glanz und Gloria, heute Sanierungsgebiet
Alleestraße: Früher Glanz und Gloria, heute Sanierungsgebiet
Alt-Remscheid ist der Hotspot der Szene und Genüsse
Alt-Remscheid ist der Hotspot der Szene und Genüsse
Alt-Remscheid ist der Hotspot der Szene und Genüsse