+++Live-Blog+++

Corona: Inzidenz in Remscheid sinkt wieder

Die Impfstelle zieht um.
+
Die Impfstelle zieht um.

Hier finden Sie die neuesten Informationen zu Entwicklungen rund um das Coronavirus in Remscheid: Unser Live-Blog wird laufend aktualisiert.

  • Die Inzidenz (Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen) in Remscheid steigt wieder.
  • Seit Beginn der Pandemie sind bisher 275 Remscheider im Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion verstorben.
  • Die meisten Einrichtungen haben geöffnet. Seit dem 3. April gilt eine neue Corona-Schutzverordnung. Ein aktueller Überblick über die Corona-Lage in Remscheid.

Dies ist der 16. Teil unseres Coronavirus-Blogs für Remscheid. Unsere älteren Blogs können Sie noch nachlesen: Hier ist Teil 15, hier Teil 14, hier ist Teil 13, hier Teil 12, hier Teil 11, hier ist Teil 10, hier ist Teil 9, hier ist Teil 8, hier ist Teil 7, hier ist Teil 6, hier ist Teil 5, hier finden Sie Teil 4, hier geht es zu Teil 3, hier geht es zum zweiten Blog und hier zum allerersten.

Welche Beschränkungen wegen des Coronavirus gelten aktuell in Remscheid? Das haben wir für Sie in einem Artikel zusammengefasst, den Sie hier finden: Ein Überblick über die Corona-Regeln in Remscheid.

Die Liste der Anbieter für Gratis-Schnelltests ist lang in Remscheid. Hier finden Sie eine Liste der Schnelltest-Anbieter in Remscheid mit Öffnungszeiten und Buchungsmöglichkeiten.

+++ 7. Juni, 6.50 Uhr +++ Keine Zahlen vom Feiertag

Remscheid. Aufgrund des gestrigen Feiertags gibt es heute keine neuen Zahlen.

+++ 6. Juni, 10 Uhr +++ Keine Zahlen am Wochenende

Remscheid. Am Wochenende meldet die Stadt keine neuen Zahlen an das RKI.

+++ 5. Juni, 10 Uhr +++ Keine Zahlen am Wochenende

Remscheid. Am Wochenende meldet die Stadt keine neuen Zahlen an das RKI.

+++ 4. Juni, 10 Uhr +++ Inzidenz sinkt wieder

Remscheid. Seit gestern sind 60 Neuinfektionen bekannt geworden. Damit sink die Inzidenz in Remscheid wieder - auf 297,7 Insgesamt sind seit Ausbruch der Pandemie 34.436 Remscheider positiv auf das Coronavirus getestet worden.

+++ 3. Juni, 7 Uhr +++ Inzidenz in Remscheid steigt auf 306,7

Remscheid. Die Inzidenz steigt in Remscheid laut RKI auf 306,7. Im Vergleich zum Vortag hat es 52 nachgewiesene Neuinfektionen mit dem Coronavirus gegeben. Insgesamt sind seit Ausbruch der Pandemie 34.376 Remscheider positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Die Krankenhäuser vermelden 5 Covid-19-erkrankte Personen als sogenannte Hospitalisierungsfälle. Keine dieser Personen ist intensivpflichtig, keine Person wird invasiv beatmet.

+++ 2. Juni, 7 Uhr +++ Inzidenz in Remscheid steigt

Remscheid. Die Inzidenz steigt in Remscheid laut RKI leicht auf 260,1. Im Vergleich zum Vortag hat es 54 nachgewiesene Neuinfektionen mit dem Coronavirus gegeben. Insgesamt sind seit Ausbruch der Pandemie 34.324 Remscheider positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Die Krankenhäuser vermelden 6 Covid-19-erkrankte Personen als sogenannte Hospitalisierungsfälle. Keine dieser Personen ist intensivpflichtig, keine Person wird invasiv beatmet.

+++ 1. Juni, 7 Uhr +++ Inzidenz steigt in Remscheid leicht

Remscheid. Die Inzidenz steigt in Remscheid laut RKI leicht auf 246,6. Im Vergleich zum Vortag hat es 71 nachgewiesene Neuinfektionen mit dem Coronavirus gegeben. Insgesamt sind seit Ausbruch der Pandemie 34.270 Remscheider positiv auf das Coronavirus getestet worden.

In ganz NRW sind derzeit 3,10 Prozent der Plätze auf Intensivstationen mit Covid19-Patienten belegt. Von je 100.000 hier lebenden Menschen wurden in den letzten sieben Tagen 2,16 wegen einer Corona-Erkrankung neu in ein Krankenhaus aufgenommen.

+++ 31. Mai, 7 Uhr +++ Inzidenz steigt in Remscheid leicht

Remscheid. Die Inzidenz steigt in Remscheid laut RKI leicht auf 228,7. Im Vergleich zum Freitag hat es 88 nachgewiesene Neuinfektionen mit dem Coronavirus gegeben. Insgesamt sind seit Ausbruch der Pandemie 34.199 Remscheider positiv auf das Coronavirus getestet worden.

+++ 17.41 Uhr +++ Impfstelle wechselt Standort

Remscheid. Im Zentrum Süd, Rosenhügeler Straße 2-8 werden heute von 11.30 bis 17.30 Uhr letztmals Impfungen gegen Corona angeboten. Ab dem 7. Juni gibt es das Angebot vorübergehend im Gesundheitshaus, Hastener Straße 15. Ab dem 1. Juli soll die Impfstelle ihren Betrieb in der Berghauser Straße 63 starten. zak

+++ 30. Mai, 6.40 Uhr +++ Keine neuen Zahlen

Remscheid. Die Stadt meldet am Wochenende keine neuen Zahlen. Damit bleibt die Inzidenz laut Robert-Koch-Institut bei 226,0. Verlässliche Zahlen gibt es erst am Dienstag wieder.

In ganz NRW sind derzeit 2,85 Prozent der Plätze auf Intensivstationen mit Covid19-Patienten belegt. Von je 100.000 hier lebenden Menschen wurden in den letzten sieben Tagen 1,85 wegen einer Corona-Erkrankung neu in ein Krankenhaus aufgenommen.

+++29. Mai, 18 Uhr+++ Keine neuen Zahlen

Remscheid. An den Wochenenden werden keine Zahlen an das RKI übermittelt.

+++28. Mai, 11.06 Uhr+++ 72 Neuinfektionen seit Mittwoch

Remscheid. Seit Mittwoch hat es in Remscheid 72 nachgewiesene Neuinfektionen mit dem Coronavirus gegeben. Die Inzidenz steigt leicht auf 226.

+++ 27. Mai, 6.45 Uhr +++ Feiertag: Keine neuen Fälle gemeldet

Remscheid. Am gestrigen Feiertag wurden keine neuen Fälle gemeldet. Laut RKI sinkt die Inzidenz damit auf 212,5. Verlässliche Zahlen gibt es am morgigen Samstag wieder.

Laut der Stadt Remscheid ist ein 67-jähriger Remscheider mit dem Coronavirus verstorben. Insgesamt sind 275 Remscheiderinnen und Remscheider mit der Coronainfektion verstorben. Die Krankenhäuser vermelden 4 Covid-19-erkrankte Personen als sogenannte Hospitalisierungsfälle. Keine dieser Personen ist intensivpflichtig, keine Person wird invasiv beatmet.

+++ 26. Mai, 10.26 Uhr +++ Weiterer Todesfall in Remscheid

Remscheid. Erneut hat es einen Todesfall in Zusammenhang mit Covid-19 in Remscheid gegeben. Derweil sinkt die Inzidenz weiter: Am Donnerstag liegt der Wert bei 265,4. Im Vergleich zum Vortag wurden 44 Neuinfektionen mit dem Coronavirus nachgewiesen.

+++ 11.40 Uhr +++ Keine Maskenpflicht in städtischen Gebäuden

Remscheid. Ab morgen, 26. Mai, gibt es nicht mehr die Pflicht, in städtischen Verwaltungsgebäuden eine Masken zu tragen. Allerdings wird das Tragen einer medizinischen Maske empfohlen.

+++ 25. Mai, 6.42 Uhr +++ 50 Neuinfektionen

Remscheid. Seit gestern sind 50 Neuinfektionen mit Sars-CoV-2 bekannt geworden. Die Inzidenz sinkt weiter auf 310,3.

Die Krankenhäuser vermelden 8 Covid-19-erkrankte Personen als sogenannte Hospitalisierungsfälle. Keine dieser Personen ist intensivpflichtig, keine Person wird invasiv beatmet.

+++ 24. Mai, 7 Uhr +++ Ein weiterer Todesfall

Remscheid. Seit Samstag gibt es einen neuen Todesfall in Zusammenhang mit dem Coronavirus. Eine 85-jährige Remscheiderin ist gestorben. Damit sind seit Beginn der Pandemie 274 Menschen in Remscheid an Corona gestorben. Seit Samstag gibt es 85 Neuinfektionen. Die Inzidenz sinnkt auf 353,3.

+++ 23. Mai, 6.40 Uhr +++ Keine neuen Zahlen

Remscheid. Die Stadt meldet am Wochenende keine neuen Zahlen. Damit bleibt die Inzidenz laut Robert-Koch-Institut bei 363,2. Verlässliche Zahlen gibt es erst am Dienstag wieder.

Die Krankenhäuser vermelden 8 Covid-19-erkrankte Personen als sogenannte Hospitalisierungsfälle. Keine dieser Personen ist intensivpflichtig, keine Person wird invasiv beatmet.

+++ 22. Mai, 11 Uhr +++ Keine neuen Zahlen

Remscheid. Die Stadt meldet am Wochenende keine neuen Zahlen. Damit bleibt die Inzidenz bei 363,2. Verlässliche Zahlen gibt es erst am Dienstag wieder.

+++ 21. Mai, 11 Uhr +++ Inzidenz steigt in Remscheid leicht

Remscheid. Die Inzidenz steigt in Remscheid laut RKI leicht auf 363,2. Im Vergleich zum Vortag hat es 68 nachgewiesene Neuinfektionen mit dem Coronavirus gegeben. Insgesamt sind seit Ausbruch der Pandemie 33.861 Remscheider positiv auf das Coronavirus getestet worden.

+++ 20. Mai, 6.35 Uhr +++ Inzidenz sinkt wieder leicht

Remscheid. Seit gestern sind 48 Neuinfektionen bekannt geworden. Die Inzidenz sinkt auf 346,1. Insgesamt wurden seit Beginn der Pandemie 33.794 Remscheider mit dem Virus nachgewiesen infiziert.

+++ 19. Mai, 6.41 Uhr+++ Weiterer Todesfall in Remscheid

Remscheid. In Remscheid hat es einen weiteren Todesfall in Zusammenhang mit Covid-19 gegeben. Es handelt sich um eine 82-jährige Remscheiderin. Im Vergleich zum Vortag wurden 91 Neuinfektionen mit dem Coronavirus nachgewiesen. Die Inzidenz steigt auf 362,3. Die Krankenhäuser vermelden 14 Covid-19-erkrankte Personen als sogenannte Hospitalisierungsfälle. Zwei dieser Personen sind intensivpflichtig, keine Person wird invasiv beatmet.

+++ 18. Mai, 6.38 Uhr+++ Inzidenz steigt leicht

Remscheid. Die Inzidenz ist in Remscheid leicht gestiegen und liegt am Mittwochmorgen bei 337,2. Im Vergleich zum Vortag wurden 163 Neuinfektionen mit dem Coronavirus nachgewiesen.

Die Krankenhäuser vermelden 12 Covid-19-erkrankte Personen als sogenannte Hospitalisierungsfälle. Eine dieser Personen ist intensivpflichtig, keine Person wird invasiv beatmet.

+++ 17. Mai, 6.42+++ RKI meldet nur eine Neuinfektion für Remscheid

Remscheid. Die Inzidenz in Remscheid sinkt weiter. Am Dienstag lag der Wert bei 235,8. Am Wochenende wurde nur eine Neuinfektion mit dem Coronavirus erfasst. Seit Beginn der Pandemie haben sich in Remscheid 33.492 Personen nachgewiesen mit dem Coronavirus infiziert.

+++ 16. Mai, 7 Uhr +++ Keine neuen Zahlen

Remscheid. Die Stadt meldet am Wochenende keine neuen Zahlen. Damit bleibt die Inzidenz bei 368,6. Verlässliche Zahlen gibt es erst am Dienstag wieder.

+++ 15. Mai, 8 Uhr +++ Keine neuen Zahlen

Remscheid. Die Stadt meldet am Wochenende keine neuen Zahlen. Damit bleibt die Inzidenz bei 368,6. Verlässliche Zahlen gibt es erst am Dienstag wieder.

+++ 14. Mai, 10.20 Uhr +++ Inzidenz sinkt weiterhin

Remscheid. Seit gestern sind 36 Neuinfektionen bekannt geworden. Die 7-Tage-Inzidenz sinkt damit laut RKI auf 368,6. Insgesamt sind seit Ausbruch der Pandemie 33.491 Remscheider positiv auf das Coronavirus getestet worden.

+++ 14 Uhr +++ Corona: 31 Pflegende ohne Impfschutz

Remscheid. Der Seniorenbeirat beschäftigt sich bei seiner nächsten Sitzung mit der Corona-Impfquote in den Remscheider Pflegeeinrichtungen. Laut Mitteilung der Verwaltung waren zum Stichtag 31. März von den 1377 Bewohnerinnen und Bewohnern 34 ungeimpft sowie 14 unvollständig gegen das Virus geschützt. 31 von 1274 Pflegerinnen und Pflegern waren ungeimpft, 9 von 437 sonstigen Mitarbeitern. -zak-

Der Seniorenbeirat tagt am Mittwoch, 18. Mai, ab 10.30 im Rathaus.

+++ 13. Mai, 7 Uhr +++ Inzidenz sinkt auch in Remscheid weiter

Remscheid. Seit gestern sind 62 Neuinfektionen bekannt geworden. Laut RKI sinkt die Inzidenz in Remscheid auf 395,5. Insgesamt sind seit Ausbruch der Pandemie 33.455 Remscheider positiv auf das Coronavirus getestet worden.

+++ 12. Mai, 6.49 Uhr +++ 75 neue COVID-19-Fälle

Remscheid. Seit gestern sind 75 Neuinfektionen bekannt geworden. Laut RKI sinkt die Inzidenz in Remscheid auf 416,1. Insgesamt sind seit Ausbruch der Pandemie 33.393 Remscheider positiv auf das Coronavirus getestet worden.

+++ 11. Mai, 6.49 Uhr +++ Inzidenz sinkt weiter

Remscheid. Seit gestern sind 81 Neuinfektionen bekannt geworden. Laut RKI sinkt die Inzidenz in Remscheid auf 439,4. Insgesamt sind seit Ausbruch der Pandemie 33.318 Remscheider positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Die Krankenhäuser vermelden 20 Covid-19-erkrankte Personen als sogenannte Hospitalisierungsfälle. Keine dieser Personen ist intensivpflichtig, keine Person wird invasiv beatmet.

+++ 16.25 Uhr +++ Städtische Impfstelle zieht um

Remscheid. Die Impfstelle in der Rosenhügeler Straße 2-8 schließt am 31. Mai, wie die Stadt mitteilt. Grund ist, dass der befristet geschlossene Mietvertrag ausläuft und die Räumlichkeiten anschließend für andere Zwecke benötigt werden.

Ab dem 7. Juni bezieht das Impfteam vorübergehend das Gesundheitshaus an der Hastener Straße 15 in der ehemaligen Impfstelle der BEST GmbH. Ab dem 1. Juli soll die Impfstelle dann in der Berghauser Straße 63 gegenüber der Technologie Fabrik zu finden sein.

An beiden Standorten werden wie bisher Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfungen gegen Corona Mo./Mi./Fr. von 8 bis 14 Uhr und Di./Do. von 11.30 bis 17.30 Uhr gesetzt. Einen Termin braucht es hierfür nicht. Wer ihn trotzdem möchte, nimmt die gewünschte Reservierung online über https://remscheid.impf-buchung.de/ oder telefonisch über das Bergische ServiceCenter unter der Corona-Hotline (02191) 16-2000 vor.

+++ 10. Mai, 6.49 Uhr +++ Inzidenz in Remscheid sinkt weiter

Remscheid. Seit gestern sind 136 Neuinfektionen bekannt geworden. Laut RKI sinkt die Inzidenz in Remscheid auf 471,7. Insgesamt sind seit Ausbruch der Pandemie 33.237 Remscheid positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Die Krankenhäuser vermelden 23 Covid-19-erkrankte Personen als sogenannte Hospitalisierungsfälle. Eine dieser Personen ist intensivpflichtig, keine Person wird invasiv beatmet.

+++ 9. Mai, 6.41 Uhr +++ Keine neuen Zahlen

Remscheid. Die Stadt meldet am Wochenende keine neuen Zahlen. Damit bleibt die Inzidenz bei 472,6. Verlässliche Zahlen gibt es erst am Dienstag wieder.

+++7. Mai, 10.36 Uhr+++ Inzidenz sinkt in Remscheid auf 472,6

Remscheid. In Remscheid hat es im Vergleich zum Vortag 80 nachgewiesene Neuinfektionen mit dem Coronavirus gegeben. Die Inzidenz sinkt auf 472,6.

+++ 14 Uhr +++ Best GmbH schließt ihre Impfstelle

Remscheid. Die Best GmbH schließt die Tür ihrer Impfstelle in der Hastener Straße 15 am Gesundheitsamt. „Wegen der fortbestehenden Impfmüdigkeit der Bevölkerung wird die Impfstelle vorerst letztmalig am Samstag geöffnet sein“, erklärt Professor Dr. Helmut Kaulhausen. Von 9 bis 17 Uhr stehen folgende Impfstoffe zur Verfügung: Comirnaty von BioNTech/Pfizer, Spikevax von Moderna sowie Nuvaxovid von Nuvavax. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Weil in den vergangenen Wochen nur Wenige kamen, ist mit Wartezeiten nicht zu rechnen. Auch Geflüchtete aus der Ukraine (ab 16) sind willkommen. AWe

+++ 6. Mai, 6.40 Uhr +++ Inzidenz steigt leicht

Remscheid. Die Inzidenz steigt laut RKI auf 493,2. Im Vergleich zum Vortag hat es 92 nachgewiesene Neuinfektionen mit dem Coronavirus gegeben. Insgesamt sind seit Ausbruch der Pandemie 33.021 Remscheider positiv auf das Coronavirus getestet worden. Die Krankenhäuser vermelden 25 Covid-19-erkrankte Personen als sogenannte Hospitalisierungsfälle. Zwei dieser Personen sind intensivpflichtig, keine Person wird invasiv beatmet.

+++ 10.28 Uhr +++ Neue Isolations- und Quarantäneregeln ab heute

Remscheid. Ab heute können sich Coronainfizierte bereits nach fünf Tagen ihrer insgesamt zehntägigen Insolationszeit mittels offiziellem Bürgerschnelltest oder PCR-Test freitesten. Und das unabhängig davon, ob sie noch Symptome zeigen. Für Kontaktpersonen von Infizierten entfällt sogar ab heute unabhängig von ihrem Impfstatus die Quarantäneverpflichtung. Für sie gilt nur noch die dringende Empfehlung, sich mindestens fünf Tage abzusondern.

Die neuen Regeln sind Bestandteil der ab heute geltenden neuen Corona-Test-und-Quarantäneverordnung, die das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW herausgegeben hat.

+++ 5. Mai, 6.40 Uhr +++ Drei weitere Todesfälle in Remscheid

Remscheid. In Zusammenhang mit Covid-19 hat es in Remscheid drei weitere Todesfälle gegeben. Gestorben sind ein 85-jähriger und ein 86-jähriger Remscheider sowie eine 90-jährige Remscheiderin. Damit steigt die Zahl der Verstorbenen auf 272. Die Inzidenz sinkt laut RKI auf 473,5. Im Vergleich zum Vortag hat es 99 nachgewiesene Neuinfektionen mit dem Coronavirus gegeben. Insgesamt sind seit Ausbruch der Pandemie 32.929 Remscheider positiv auf das Coronavirus getestet worden. Die Krankenhäuser vermelden 30 Covid-19-erkrankte Personen als sogenannte Hospitalisierungsfälle. Zwei dieser Personen sind intensivpflichtig, keine Person wird invasiv beatmet.

+++ 4. Mai, 6.49 Uhr +++ Inzidenz in Remscheid sinkt weiter

Remscheid. Seit gestern sind 117 Neuinfektionen bekannt geworden. Laut RKI sinkt die Inzidenz in Remscheid auf 473,5. Insgesamt sind seit Ausbruch der Pandemie 32.830 Remscheid positiv auf das Coronavirus getestet worden.

+++ 3. Mai, 6.42 Uhr +++ 136 neue COVID-19-Fälle

Remscheid. Das Robert-Koch-Institut (RKI) vermeldet heute für Remscheid insgesamt 32.713 positiv getestete Remscheiderinnen und Remscheider und eine 7-Tages-Inzidenz in Höhe von 539,8. 136 neue COVID-19-Fälle sind festgestellt worden.

Die Krankenhäuser vermelden 27 Covid-19-erkrankte Personen als sogenannte Hospitalisierungsfälle. Drei dieser Personen sind intensivpflichtig, keine Person wird invasiv beatmet (Das sind nicht unbedingt Remscheiderinnen und Remscheider.).

+++ 2. Mai, 6.42 Uhr +++ 70-jähriger Remscheider verstorben - Neue Zahlen erst am Dienstag

Remscheid. Laut Stadt ist ein 70-jähriger Remscheider in Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben - er war der 269. Todesfall im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion in Remscheid. Das Robert-Koch-Institut hatte die Zahl bereits am Samstag gemeldet. Das Gesundheitsamt Remscheid meldet am Wochenende keine neuen Zahlen. Damit bleibt die Inzidenz bei 607,1. Verlässliche Zahlen gibt es erst am Dienstag wieder.

+++Sonntag, 1. Mai+++ Keine neuen Zahlen - Inzidenz sinkt in vier Wochen um mehr als 40%

Remscheid. Am Wochenende meldet die Stadt Remscheid keine neuen Zahlen ans Robert-Koch-Institut. Die Inzidenz stagniert bei 607,1. Zum Vergleich: Vor einer Woche lag sie bei 796,3, vor vier Wochen bei 1052,8.

+++Samstag, 30. April+++ Inzidenz sinkt weiter - weiterer Todesfall

Remscheid. Am gestrigen Freitag hat das Gesundheitsamt Remscheid 101 Neuinfektionen an das Robert-Koch-Institut übermittelt. Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt auf 607,1. Allerdings meldet das RKI einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung. Damit steigt die Zahl der Todesfälle auf nun 269.

+++ 7.20 Uhr +++ Sana-Klinikum schließt Impfzentrum

Remscheid. Das Sana-Klinikum schließt sein Impfzentrum an der Burger Straße. Wegen geringer Nachfrage nach Corona-Schutzimpfungen wird der Betrieb zum 1. Mai vorläufig eingestellt. Seit Eröffnung im Dezember vergangenen Jahres haben sich laut Sana insgesamt 2968 Bürgerinnen und Bürger im Klinikum gegen das Virus impfen lassen. Mit 2367 entfiel das Gros der Fälle auf die Booster-Impfungen.

„Unser Impfzentrum wird nur noch schwach besucht“, erklärt der Leiter des Impfzentrums, Prof. Dr. Ulrich Sliwka, in einer Pressemitteilung des Klinikums: „Hinzu kommt, dass es aktuell ausreichend Impfangebote in der Stadt gibt – beispielsweise über niedergelassene Ärzte oder im Rahmen von mobilen Impfaktionen.“ Sollte die Nachfrage wieder zunehmen, zum Beispiel im Herbst, „können wir das Impfzentrum wieder reaktivieren“, erklärt Klinik-Geschäftsführerin Svenja Ehlers. -ric-

+++ 29. April, 6.40 Uhr +++ Inzidenz sinkt

Remscheid. Seit gestern sind 69 Neuinfektionen laut RKI bekannt geworden. Die 7-Tage-Inzidenz sinkt auf 625,9.

+++ 28. April, 6.50 Uhr +++ Zwei weitere Todesfälle

Remscheid. Laut RKI wurden zwei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus bekannt. Laut Stadtverwaltung handelt es sich dabei um zwei Remscheiderinnen im Alter von 72 und 95 Jahren. Damit sind seit Beginn der Pandemie 268 Personen an Sars-CoV-2 gestorben. Seit gestern wurden 107 Neuinfektionen bekannt. Die Inzidenz sinkt auf 684,2.

+++ 27. April, 6.40 Uhr +++ Inzidenz sinkt wieder

Remscheid. Laut Landeszentrum für Gesundheit NRW sinkt die Inzidenz in Remscheid auf 757,7. Seit gestern sind 185 Neuinfektionen bekannt geworden.

Die Daten des RKI werden aktualisiert und stehen erst am Vormittag wieder zur Verfügung.

+++26. April, 9 Uhr+++ Inzidenz steigt - 94-jährige Frau verstorben

Remscheid. Die Sieben-Tage-Inzideneigt wieder. Aktuell gibt das Robert-Koch-Institut sie mit 985,5 an. Es gab 211 bestätigte Neuinfektionen.

Wie die Stadt Remscheid mitteilt, gab es einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion. Eine 94-jährige Frau sei mit dem Coronavirus verstorben.

In den Krankenhäuser werden aktuell 29 Covid-19-erkrankte Personen als sogenannte Hospitalisierungsfälle behandelt. Vier dieser Personen sind intensivpflichtig, eine Person wird invasiv beatmet.

+++ 25. April, 6.41 Uhr +++ Keine neuen Zahlen

Remscheid. Die Stadt meldet am Wochenende keine neuen Zahlen. Damit bleibt die Inzidenz bei 796,3. Verlässliche Zahlen gibt es erst am Dienstag wieder.

Das Robert-Koch-Institut (RKI) vermeldet heute für Remscheid insgesamt 31.904 positiv getestete Remscheiderinnen und Remscheider und eine 7-Tages-Inzidenz in Höhe von 796,3. Insgesamt sind 265 Remscheiderinnen und Remscheider mit der Coronainfektion verstorben. In Absprache mit dem Landeszentrum Gesundheit NRW wurde eine Datenbereinigung bei den Verstorbenen um -2 vorgenommen, so dass die Zahlen des RKI und die gesundheitsbehördlichen Zahlen identisch sind. Die Ursache der Differenz konnte nicht festgestellt werden, das teilt die Stadt Remscheid mit.

Die Krankenhäuser vermelden 27 Covid-19-erkrankte Personen als sogenannte Hospitalisierungsfälle. Vier dieser Personen sind intensivpflichtig, eine Person wird invasiv beatmet.

+++ 24. April, 11 Uhr +++ Keine neuen Zahlen

Remscheid. Die Stadt meldet am Wochenende keine neuen Zahlen. Damit bleibt die Inzidenz bei 796,3. Verlässliche Zahlen gibt es erst am Dienstag wieder.

+++ 23. April, 10.30 Uhr +++ Inzidenz in Remscheid steigt wieder

Remscheid. Das Robert-Koch-Institut vermeldet heute für Remscheid insgesamt 31.904 positiv getestete Remscheider und eine 7-Tages-Inzidenz in Höhe von 796,3. Es wurden 125 Neuinfektionen mit dem Coronavirus nachgewiesen.

+++22. April, 6.40 Uhr+++ Inzidenz sinkt in Remscheid auf 683,3

Remscheid. Im Vergleich zum Vortag hat es in Remscheid 124 nachgewiesene Neuinfektionen mit dem Coronavirus gegeben. Die Inzidenz sinkt laut RKI auf 683,3. Seit Beginn der Pandemie wurden in Remscheid 31.779 Infektionen mit dem Coronavirus nachgewiesen.

Die Krankenhäuser vermelden 24 an Covid-19 erkrankte Personen als sogenannte Hospitalisierungsfälle. Drei dieser Personen sind intensivpflichtig, eine Person wird invasiv beatmet.

+++21. April, 6.40 Uhr+++ Inzidenz steigt wieder leicht

Remscheid. Nachdem die Inzidenz in Remscheid über Ostern deutlich gesunken ist, steigt der Wert nun wieder leicht an. Das RKI meldet am Donnerstag für Remscheid eine Inzidenz von 698,6. Im Vergleich zum Vortag hat es 189 nachgewiesene Neuinfektionen gegeben. Damit steigt die Zahl der bislang nachgewiesen mit dem Coronavirus infizierten Remscheider auf 31.655.

Die Krankenhäuser vermelden 26 an Covid-19 erkrankte Personen als sogenannte Hospitalisierungsfälle. Sechs dieser Personen sind intensivpflichtig, eine Person wird invasiv beatmet.

+++ 20. April, 6.44 Uhr +++ Zwei weitere Todesfälle

Remscheid. Das RKI meldet zwei weitere Todesfälle. Laut Stadtverwaltung sind zwei Remscheiderinnen im Alter von 80 und 85 Jahren gestorben. Damit steigt die Zahl derTodesfälle in Zusammenhang mit dem Coronavirus auf 265, die Stadt hat 267 erfasst. Seit gestern sind 439 Neuinfektionen bekannt geworden. Die Inzidenz beträgt 679,7. Bei der Interpretation dieser Zahlen ist zu beachten, dass es aufgrund der Feiertage vorübergehend zu Meldeverzögerungen und damit zu einer Untererfassung der Fälle im Meldesystem gekommen ist.

Das Robert-Koch-Institut vermeldet heute für Remscheid insgesamt 31.466 positiv getestete Remscheider. Die Krankenhäuser vermelden 29 Covid-19-erkrankte Personen als sogenannte Hospitalisierungsfälle. Fünf dieser Personen sind intensivpflichtig, eine Person wird invasiv beatmet.

+++ 19. April, 12.40 Uhr +++ 29 Covid-19-erkrankte Personen als Hospitalisierungsfälle

Remscheid. Das Robert-Koch-Institut vermeldet heute für Remscheid insgesamt 31.027 positiv getestete Remscheider und eine 7-Tages-Inzidenz in Höhe von 460,9. Bei der Interpretation dieser Zahlen ist zu beachten, dass es aufgrund der Feiertage vorübergehend zu Meldeverzögerungen und damit zu einer Untererfassung der Fälle im Meldesystem gekommen ist.

Die Krankenhäuser vermelden 29 Covid-19-erkrankte Personen als sogenannte Hospitalisierungsfälle. Fünf dieser Personen sind intensivpflichtig, eine Person wird invasiv beatmet.

+++ 18. April, 15 Uhr +++ Inzidenz sinkt über Feiertage

Remscheid. Die Sieben-Tage-Inzidenz in Remscheid ist über das Wochenende gesunken - von 758,5 auf 673,4, wie aus den Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) hervorgeht. Der Wert wird allerdings dadurch beeinflusst, dass das Remscheider Gesundheitsamt samstags und sonntags keine Corona-Neuinfektionen an das RKI meldet. Deshalb hat das Institut 673,4 neue Fälle je 100 000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen erfasst.

Insgesamt wurden in Remscheid seit Beginn der Pandemie 31 027 Covid-19-Fälle und 263 Todesfälle gezählt. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt in Wuppertal bei 697,7, in Solingen bei 801,5 und im Rheinisch-Bergischen Kreis bei 692,3. AWe

+++ 16. April, 10.18 Uhr +++ Keine neuen Zahlen gemeldet

Remscheid. Über das Wochenende und die Feiertage werden von der Stadt Remscheid keine neuen Fälle gemeldet

+++ 15. April, 10.10 Uhr +++ Inzidenz in Remscheid steigt

Remscheid. Die Inzidenz in Remscheid steigt wieder an. Sie liegt bei 785,5. Seit gestern sind laut RKI 156 Neuinfektionen bekannt geworden. Das RKI weist daraufhin, dass es aufgrund der Feiertage und Ferien und der damit verbundenen geringeren Test-, Melde- und Übermittlungsaktivität kurzfristig zu einer erhöhten Untererfassung der Fälle im Meldesystem kommen kann.

+++ 10.10 Uhr +++ Öffnungszeiten der Corona-Hotline beim Bergischen ServiceCenter

Remscheid. Auch in diesem Jahr wird die Corona-Hotline 16-2000 über die bevorstehenden Feiertage für die Remscheiderinnen und Remscheider erreichbar sein. Sie ist von Karfreitag (15.04.) bis Ostermontag (18.04.) von 10 - 14 Uhr besetzt.

+++ 14. April, 6.50 Uhr +++ Weitere Todesfälle in Remscheid

Remscheid. Erneut hat es in Remscheid weitere Todesfälle in Zusammenhang mit Covid-19 gegeben: Drei Remscheiderinnen im Alter von 70, 72 und 78 sowie drei Remscheider (61 Jahre, 80 Jahre, 95 Jahre) sind mit dem Coronavirus verstorben.

Bislang sind laut RKI in Remscheid 263 Personen verstorben. Im Vergleich zum Vortag wurden 187 Neuinfektionen mit dem Coronavirus nachgewiesen. Der Inzidenzwert liegt aktuell bei 753,3. Die Krankenhäuser vermelden 23 Covid-19-erkrankte Personen als sogenannte Hospitalisierungsfälle. Vier dieser Personen sind intensivpflichtig, eine Person wird invasiv beatmet.

+++ 13. April, 6.50 Uhr +++ Inzidenz sinkt in Remscheid leicht

Remscheid. Erneut hat es in Remscheid einen Todesfall in Zusammenhang mit Covid-19 gegeben. Es handelt sich dabei um einen 61-jährigen Remscheider. Insgesamt sind 259 Remscheider mit der Coronainfektion verstorben, das RKI hat bisher nur 257 Todesfälle erfasst. Im Vergleich zum Vortag hat es in Remscheid 175 nachgewiesene Neuinfektionen mit dem Coronavirus gegeben. Der Inzidenzwert sinkt leicht auf 731,7. Insgesamt wurden seit Ausbruch der Pandemie in Remscheider bisher 30.684 bestätigte Fälle gemeldet.

Die Krankenhäuser vermelden 28 Covid-19-erkrankte Personen als sogenannte Hospitalisierungsfälle. Fünf dieser Personen sind intensivpflichtig, eine Person wird invasiv beatmet.

+++ 12. April, 6.50 Uhr +++ Weiterer Todesfall in Remscheid

Remscheid. Erneut hat es in Remscheid einen Todesfall in Zusammenhang mit Covid-19 gegeben. Bislang sind laut RKI in Remscheid 257 Personen verstorben. Im Vergleich zum Vortag wurden 231 Neuinfektionen mit dem Coronavirus nachgewiesen. Der Inzidenzwert sinkt auf 747,0.

Die Krankenhäuser vermelden 22 Covid-19-erkrankte Personen als sogenannte Hospitalisierungsfälle. Fünf dieser Personen sind intensivpflichtig, eine Person wird invasiv beatmet.

+++ 11. April, 6.40 Uhr +++ Keine neuen Zahlen

Remscheid. Die Stadt meldet am Wochenende keine neuen Zahlen. Damit bleibt die Inzidenz bei 1052,8. Verlässliche Zahlen gibt es somit erst am Dienstag wieder.

Die Krankenhäuser vermelden 18 Covid-19-erkrankte Personen als sogenannte Hospitalisierungsfälle. Sechs dieser Personen sind intensivpflichtig, eine Person wird invasiv beatmet.

Corona: 126 Neuinfektionen an einem Tag in Remscheid

Update 9. April, 11 Uhr: Am Freitag sind 126 Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Remscheid registriert worden. Innerhalb der vergangenen sieben Tage waren es 880 Neuinfektionen mit dem Corona-Virus. Die Inzidenz sinkt damit weiter leicht auf jetzt 789,1.

In Remscheid flacht die so genannte Omikron-Welle damit schneller ab als in den meisten Nachbarstädten. Zum Vergleich: Die Inzidenz in Solingen liegt bei 1045,9, in Wuppertal vei 930,7 und im Oberbergischen Kreis mit Radevormwald und Hückeswagen bei 924,9. Entspannter ist es im Rheinisch-Bergischen Kreis mit Wermelskirchen und Burscheid - dort liegt die Inzidenz aktuell bei 740,6.

Corona in Remscheid: Inzidenz sinkt

Update 8. April, 7.15 Uhr: Die Stadt Remscheid meldet einen weiteren Todesfall: Ein 76-jähriger Remscheider ist in Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben. Seit Donnerstag sind 128 Neuinfektionen bekannt geworden. Laut RKI sinkt die Sieben-Tage-Inzidenz auf 791,8. Seit Beginn der Pandemie wurden 30.152 positive Fälle gemeldet.

Insgesamt sind 258 Remscheiderinnen und Remscheider mit der Coronainfektion verstorben (Das RKI hat weniger verstorbene Personen erfasst: 256).

Die Krankenhäuser vermelden 12 Covid-19-erkrankte Personen als sogenannte Hospitalisierungsfälle. Zwei dieser Personen sind intensivpflichtig, eine Person wird invasiv beatmet.

Corona in Remscheid: Weiterer Todesfall

Update 7. April, 6.50 Uhr: Erneut hat es in Remscheid einen Todesfall in Zusammenhang mit Covid-19 gegeben. Bislang sind laut RKI in Remscheid 256 Personen verstorben. Im Vergleich zum Vortag wurden 161 Neuinfektionen mit dem Coronavirus nachgewiesen. Der Inzidenzwert sinkt auf 858,2.

Die Krankenhäuser vermelden 11 Covid-19-erkrankte Personen als sogenannte Hospitalisierungsfälle. Zwei dieser Personen sind intensivpflichtig, keine Person wird invasiv beatmet.

180 Corona-Neuinfektionen in Remscheid

Update 6. April, 6.40 Uhr: Seit gestern sind 180 Neuinfektionen mit dem Coronavirus bekannt geworden. Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt auf 901,2. Seit Beginn der Pandemie sind insgesamt 29.863 Personen in der Werkzeugstadt mit dem Coronavirus infiziert gewesen. Für den Zeitraum 23. März bis 5. April wurden in der Altersgruppe 1 bis 5 Jahre 89 Positivtestungen und in der Altersgruppe 6 bis 18 Jahren 388 Positivtestungen gezählt.

Die Krankenhäuser vermelden 8 Covid-19-erkrankte Personen als sogenannte Hospitalisierungsfälle. Drei dieser Personen sind intensivpflichtig, eine Person wird invasiv beatmet.

Remscheid: Corona-Inzidenz sinkt unter 1000

Update 5. April, 6.45 Uhr: Seit Samstag sind 283 Neuinfektionen bekannt geworden. Damit sinkt die Inzidenz auf 955,9. Das Robert-Koch-Institut vermeldet heute für Remscheid insgesamt 29.683 positiv getestete Remscheiderinnen und Remscheider. Die Krankenhäuser vermelden 17 Covid-19-erkrankte Personen als sogenannte Hospitalisierungsfälle. Zwei dieser Personen sind intensivpflichtig, eine Person wird invasiv beatmet.

+++ 4. April, 6.39 Uhr +++ Keine neuen Zahlen

Remscheid. Die Stadt meldet am Wochenende keine neuen Zahlen. Damit bleibt die Inzidenz bei 1052,8. Verlässliche Zahlen gibt es somit erst am Dienstag wieder.

+++ 11.17 Uhr +++ Ab heute entfällt die Maskenpflicht

Remscheid. Ab heute entfällt in NRW in den meisten Bereichen die Maskenpflicht und etwaige Zugangsbeschränkungen. Lediglich in den medizinischen Bereichen und im ÖPNV gilt weiterhin die Pflicht einer medizinischen Maske. Die aktuellen Corona-Regeln in Remscheid finden Sie hier.

+++ 3. April, 11.15 Uhr +++ Keine Zahlen am Wochenende

Remscheid. Die Stadt meldet am Wochenende keine neuen Zahlen. Damit bleibt die Inzidenz bei 1052,8.

+++ 2. April, 10.10 Uhr +++ Inzidenz sinkt leicht

Remscheid. Seit gestern sind 138 Neuinfektionen mit dem Coronavirus bekannt geworden. Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt leicht auf 1052,8.

+++1. April, 6.43 Uhr+++ Zwei weitere Todesfälle in Remscheid

Remscheid. Erneut hat es in Remscheid zwei Todesfälle in Zusammenhang mit Covid-19 gegeben. Bislang sind laut RKI in Remscheid 255 Personen verstorben. Im Vergleich zum Vortag wurden 190 Neuinfektionen mit dem Coronavirus nachgewiesen. Der Inzidenzwert sinkt auf 1159,5.

+++ 17.30 Uhr +++ Maskenpflicht in städtischen Gebäuden und Institutionen

Remscheid. In städtischen Gebäuden und Einrichtungen gilt ab kommenden Montag, 4. April, bis vorerst Ende April die Pflicht, mindestens eine medizinische Maske (OP-Maske) zu tragen. Die Stadt macht von ihrem Hausrecht Gebrauch und verlangt das Tragen einer Maske in Museen, Stadtbibliotheken und dem Teo Otto Theater.

Wenn schon die 3G-Regel beim Betreten der Gebäude wegfiele, so müsse man zum Schutze aller zumindest an dieser wichtigen und einfach umsetzbaren Schutzmaßnahme festhalten, sagt der Remscheider Verwaltungsvorstand. Auch müsse jedes zusätzliche Ansteckungsrisiko vermieden werden, um die städtischen Dienstleistungen weiter aufrecht zu erhalten.

+++31. März, 6.40 Uhr+++ Die Corona-Zahlen am Donnerstag

Remscheid. Im Vergleich zum Vortag hat es in Remscheid 237 nachgewiesene Neuinfektionen mit dem Coronavirus gegeben. Der Inzidenzwert steigt auf 1237,5.

Die Krankenhäuser vermelden 29 Covid-19-erkrankte Personen als sogenannte Hospitalisierungsfälle. Sieben dieser Personen sind intensivpflichtig, eine Person wird invasiv beatmet

+++ 11.13 Uhr +++ Impfpflicht im Pflegebereich: „Bisher keine Auffälligkeiten“

Remscheid. Bis einschließlich heute, 31. März, haben die betroffenen Einrichtungen aus dem Gesundheits- und Pflegebereich Zeit, der Stadt zu melden, wie viele ihrer Mitarbeiter einen Impf- oder Genesenen-Nachweis vorgelegt haben. Dieser ist bei der am 15. März in Kraft getretenen einrichtungsbezogenen Impfpflicht vorgesehen. Jens Pfitzner, Leiter des Gesundheitsamts, erklärt auf RGA-Nachfrage, dass bis Mitte der Woche 16 Einrichtungen ihre Meldung gemacht hätten – von 2890 Personen seien dort 91 Mitarbeiter weder geimpft noch genesen.

„Bisher keine Auffälligkeiten“, ergänzt er mit Blick auf Meldungen von gefälschten Impfnachweisen beispielsweise aus der Nachbarstadt Solingen. Allerdings werde erst nach Ablauf der Frist eine genaue Prüfung der eingegangenen Daten und Dokumente erfolgen. Wie mit den ungeimpften Mitarbeitern weiter verfahren wird, ist offen: Oberste Priorität soll dabei die Versorgungssicherheit haben. tl

+++30. März+++ Weiterer Todesfall in Remscheid

Remscheid. Erneut hat es in Remscheid einen Todesfall in Zusammenhang mit Covid-19 gegeben. Bedauerlicherweise ist ein 80-jähriger Remscheider mit dem Coronavirus verstorben. Das Robert-Koch-Institut vermeldet heute für Remscheid insgesamt 28.835 positiv getestete Personen und eine Inzidenz in Höhe von 1189,1. Für den Zeitraum 16. bis 29. März wurden in der Altersgruppe 1 bis 5 Jahre 79 Positivtestungen und in der Altersgruppe 6 bis 18 Jahren 456 Positivtestungen gezählt. Insgesamt sind 255 Remscheiderinnen und Remscheider mit der Coronainfektion verstorben (Das RKI hat weniger verstorbene Personen erfasst: 253).

Die Krankenhäuser vermelden 35 Covid-19-erkrankte Personen als sogenannte Hospitalisierungsfälle. Neun dieser Personen sind intensivpflichtig, drei Personen werden invasiv beatmet.

+++29. März, 6.51 Uhr+++ Zwei weitere Todesfälle in Remscheid

Remscheid. Bedauerlicherweise ist ein 75-jähriger Remscheider mit dem Coronavirus verstorben. Hinzu kommt der Tod eines 81-Jährigen, den die Stadt bereits am Vortag gemeldet hat. Das Robert-Koch-Institut vermeldet heute für Remscheid insgesamt 28.624 positiv getestete Remscheiderinnen und Remscheider und eine 7-Tages-Inzidenz in Höhe von 1.208,8. Insgesamt sind 254 Remscheiderinnen und Remscheider mit der Coronainfektion verstorben (Das RKI hat weniger verstorbene Personen erfasst: 252). Die Krankenhäuser vermelden 40 an Covid-19 erkrankte Personen als sogenannte Hospitalisierungsfälle. Zehn dieser Personen sind intensivpflichtig, vier Personen werden invasiv beatmet.

+++ 11.40 Uhr +++ Stadt vermeldet weiteren Todesfall

Remscheid. Ein 81-jähriger Remscheider ist mit dem Coronavirus verstorben. Das teilte die Stadt am Montag mit. Damit sind nunmehr 253 Remscheider mit einer Coronainfektion verstorben – aufgrund von Meldeverzögerungen weist das Robert-Koch-Institut weiterhin 250 Todesfälle aus. Von derzeit 41 Hospitalisierungsfällen sind elf Personen intensivpflichtig, vier werden invasiv beatmet.

+++28. März, 6.48 Uhr+++ Neue Zahlen am Dienstag

Remscheid. An den Wochenenden meldet die Stadt keine Neuinfektionen an das RKI. Entsprechend ist der Inzidenzwert unverändert. Verlässliche Zahlen gibt es erst am Dienstag wieder.

+++ 27. März, 11 Uhr +++ Keine neuen Zahlen vom Wochenende

Remscheid. An den Wochenenden meldet die Stadt keine Neuinfektionen an das RKI. Entsprechend ist der Inzidenzwert unverändert. Verlässliche Zahlen gibt es erst am Dienstag wieder.

+++ 26. März, 10.11 Uhr +++ RKI meldet für Remscheid keine Neuinfektionen

Remscheid. Das Robert Koch-Institut meldet zum Vortag für Remscheid keine nachgewiesenen Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Laut RKI sinkt die Inzidenz daher auf 996,3.

+++ 25. März. 6.38 Uhr +++ Inzidenz steigt leicht an

Remscheid. Seit gestern sind 271 Neuinfektionen mit dem Coronavirus bekannt geworden. Die Sieben-Tage-Inzidenz in Remscheid steigt damit leicht auf 1231,2. Das Robert-Koch-Institut vermeldet heute für Remscheid insgesamt 27.973 positiv getestete Remscheiderinnen und Remscheider.

Die Krankenhäuser vermelden 34 Covid-19-erkrankte Personen als sogenannte Hospitalisierungsfälle. Vier dieser Personen sind intensivpflichtig, zwei Personen werden invasiv beatmet.

+++ 19.20 Uhr +++ Lolli-Tests in Kitas fallen weg - Land zahlt nicht mehr

Remscheid. Ab Anfang April wird es keine Lolli-Tests mehr in den Kitas geben. Das Land hat die Refinanzierung zum 3. April aufgekündigt. Wollte die Stadt die Lolli-Tests fortsetzen, müsste sie dies auf eigene Kosten tun – für Remscheid nicht machbar, sagt Gesundheitsdezernent Thomas Neuhaus. Stattdessen liefert das Land vom 4. bis 22. April drei Selbsttests pro Kind und Woche. Kitas erhalten sie direkt vom Ministerium, für Tagespflegestellen und Spielgruppen werden sie über die Stadt verteilt. „Es gibt zudem die Hoffnung, dass sich die hohe Inzidenz mit den Osterferien in Luft auflöst“, sagt Neuhaus. Anlass dazu geben ihm die Zahlen: Seit Pandemiebeginn bis 22. März 2022 seien nur 90 Kinder zwischen 1 und 5 Jahren infiziert gewesen. In der Altersgruppe 6 bis 18 sind es 546. Dennoch kann Neuhaus keine Entwarnung geben. „Nur, weil Bund und Land locker lassen, ist die Pandemie nicht vorbei.“ Jeder sollte sich auch weiterhin schützen und dort, wo es eng sei, Maske tragen. -mw-

+++ 24. März, 6.53 Uhr +++ Inzidenz sinkt

Remscheid. Seit gestern sind 181 Neuinfektionen mit dem Coronavirus bekannt geworden. Die Sieben-Tage-Inzidenz in Remscheid sinkt auf 1165,8. Das Robert-Koch-Institut vermeldet heute für Remscheid insgesamt 27.702 positiv getestete Remscheiderinnen und Remscheider. Insgesamt sind 252 Remscheiderinnen und Remscheider mit der Coronainfektion verstorben (Das RKI hat zwei verstorbene Personen weniger erfasst: 250).

Die Krankenhäuser vermelden 32 Covid-19-erkrankte Personen als sogenannte Hospitalisierungsfälle. Fünf dieser Personen sind intensivpflichtig, drei Personen werden invasiv beatmet,

+++ 15.15 Uhr +++ Städtische Impfaktion im Allee-Center

Remscheid. Am Samstag, 2. April, gibt es im Allee-Center Remscheid für alle ab 5 Jahren die nächste terminfreie städtische Impfaktion in den ebengelegenen Räumen der Bürgerteststelle der Apotheke im Alleecenter. Geimpft wird zwischen 9 und 15 Uhr mit den Impfstoffen (Kinder-)BioNTech, Moderna und Novavax nach den geltenden Bestimmungen.

Das städtische Impfteam weist ausdrücklich darauf hin, dass das Corona-Impfangebot in der Impfstelle im Zentrum Süd (Rosenhügeler Straße 2-8) selbstverständlich auch für alle Ukrainer und Ukrainerinnen ab 5 Jahren gilt. Für Impfunterlagen in Ukrainisch und einen Übersetzter vor Ort ist gesorgt.

Das terminfreie Impfangebot im zentral gelegenen Einkaufszentrum wird von den Menschen sehr gut angenommen. Bei der ersten Aktion Mitte März ließen sich hier 114 Personen impfen.

+++ 23. März, 6.50 Uhr +++ 218 Neuinfektionen

Remscheid. Seit gestern sind in Remscheid 218 Neuinfektionen mit dem Coronavirus bekannt geworden. Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt leicht auf 1192,7.

+++ 22. März, 6.50 Uhr +++ Inzidenz sinkt

Remscheid. Die Sieben-Tage-Inzidenz in Remscheid sinkt auf 1208,8. Seit Freitag sind 427 Neuinfektionen mit dem Coronavirus bekannt geworden.

Die Krankenhäuser vermelden 41 Covid-19-erkrankte Personen als sogenannte Hospitalisierungsfälle. Sechs dieser Personen sind intensivpflichtig, drei Personen werden invasiv beatmet.

+++ 16.50 Uhr +++ Maskenpflicht im Rathaus bleibt

Remscheid. Auch wenn schrittweise die Corona-Regeln gelockert werden, hält die Remscheider Stadtverwaltung an ihren Betretungsgeboten für öffentliche Einrichtungen fest: Wer städtische Räumlichkeiten besuchen will, muss vollständig geimpft, genesen oder negativ getestet sein. Es gilt außerdem die FFP2-Maskenpflicht, berichtet Stadtsprecherin Viola Juric.

Angesichts der hohen Inzidenzzahlen sei es geboten, dieses Hausrecht auszuüben. Unter den 35 Patienten, die derzeit in Remscheider Krankenhäusern wegen einer Corona-Infektion behandelt werden, liegen aktuell sechs auf der Intensivstation. Drei werden beatmet. Die Inzidenzzahl ist unterdessen in Remscheid im Wochenvergleich weiter gestiegen. Sie lag am 14. März bei 1206 Fällen bezogen auf Infektionen pro 100 000 Einwohner binnen einer Woche. An diesem Montag gab das Robert-Koch-Institut einen Wert an, der um 47 höher lag. -zak-

Alles zum Corona-Virus in Remscheid auf der Homepage der Stadt unter: www.remscheid.de/corona

+++ 21. März, 6.55 Uhr +++ Keine neuen Zahlen vom Wochenende

Remscheid. An den Wochenenden meldet die Stadt keine Neuinfektionen an das RKI. Entsprechend ist der Inzidenzwert unverändert. Verlässliche Zahlen gibt es erst am Dienstag wieder.

+++20. März+++ Keine neuen Zahlen am Sonntag

Remscheid. Der Inzidenzwert liegt auch am Sonntag unverändert bei 1252,7, da an den Wochenenden keine Zahlen gemeldet werden. Neue Zahlen gibt es erst wieder am Dienstag.

+++19. März, 10.16 Uhr+++ Inzidenz steigt in Remscheid erneut

Remscheid. Im Vergleich zum Vortag wurden in Remscheid 245 Neuinfektionen mit dem Coronavirus nachgewiesen. Damit steigt der Inzidenzwert laut RKI auf 1252,7.

+++ 18.30 Uhr +++ Weitere Lockerungen

Ab Sonntag, 20. März, entfällt im Freien die Maskenpflicht. In Innenräumen gilt sie in NRW weiterhin. Dazu zählen dann unter anderem auch der Handel, Gastronomie, Sporthallen, Schulen, Krankenhäuser, Busse und Bahnen. Außerdem gibt es keine Kontaktbeschränkungen mehr im privaten Bereich und bei Veranstaltungen.

+++ 13.40 Uhr +++ Corona-Übergangsregeln - Ab 4. April keine Maskenpflicht an Schulen

Der Deutsche Bundestag hat heute ein neues Infektionsschutzgesetz verabschiedet, das den Wegfall der meisten Corona-Schutzmaßnahmen vorsieht. Doch die Landesregierung von NRW nutzt die darin angelegte Möglichkeit einer Übergangsregelung. Darum gilt die Maskenpflicht in den Schulen noch bis zum 2. April. Ab dem 4. April müssen in den Schulen keine Masken mehr getragen werden. Das teilte Schul- und Bildungsministerin Yvonne Gebauer heute mit.

Bis zu den Osterferien sollen noch Tests an den Schulen durchgeführt werden. Danach sollen diese entfallen, sofern sich das Infektionsgeschehen nicht kritisch entwickelt.

+++ 18. März, 6.50 Uhr+++ Weiterer Todesfall in Remscheid

Remscheid. Es hat einen weiteren Todesfall in Remscheid gegeben. Der Remscheider war 84 Jahre alt. Damit steigt die Zahl der Todesfälle auf 250. Das Robert-Koch-Institut vermeldet heute für Remscheid insgesamt 26.630 positiv getestete Remscheider und eine 7-Tages-Inzidenz in Höhe von 1188,2. Es wurden 241 Neuinfektionen mit dem Coronavirus nachgewiesen.

Die Krankenhäuser vermelden 28 Covid-19-erkrankte Personen als sogenannte Hospitalisierungsfälle. Drei dieser Personen sind intensivpflichtig, zwei Personen werden invasiv beatmet.

+++ 17. März, 6.50 Uhr+++ Vier weitere Todesfälle in Remscheid

Remscheid. Die Zahl der Menschen, die in Remscheid seit Beginn der Pandemie mit oder an einer Corona-Infektion gestorben sind, ist auf 249 gestiegen. Zwei Remscheiderinnen im Alter von 71 und 99 Jahren sowie ein 78-jähriger und ein 82-jähriger Remscheider sind verstorben. Das Robert-Koch-Institut vermeldet heute für Remscheid insgesamt 26.389 positiv getestete Remscheider und eine 7-Tages-Inzidenz in Höhe von 1180,1. Es wurden 260 Neuinfektionen mit dem Coronavirus nachgewiesen.

Die Krankenhäuser vermelden 22 Covid-19-erkrankte Personen als sogenannte Hospitalisierungsfälle. Vier dieser Personen sind intensivpflichtig, eine Person wird invasiv beatmet.

+++ 16. März, 6.50 Uhr +++ Inzidenz in Remscheid sinkt weiter leicht

Remscheid. Das Robert-Koch-Institut vermeldet heute für Remscheid insgesamt 26.129 positiv getestete Remscheider und eine 7-Tages-Inzidenz in Höhe von 1134,4. Es wurden 177 Neuinfektionen mit dem Coronavirus nachgewiesen. Im Zeitraum 2. bis 15. März waren 155 Kinder in der Altersgruppe 1-5 Jahre und 517 Kinder/Jugendliche in der Altersgruppe 6-18 Jahren mit Corona infiziert. Insgesamt sind 247 Remscheider mit der Coronainfektion verstorben.

Die Krankenhäuser vermelden 30 Covid-19-erkrankte Personen als sogenannte Hospitalisierungsfälle. Vier dieser Personen sind intensivpflichtig, eine Person wird invasiv beatmet.

+++ 16.20 Uhr +++ Impfstelle: BeST öffnet nur noch samstags

Remscheid. Wegen mangelnder Inanspruchnahme der Impfstelle am Gesundheitshaus in Hasten, dem geringen Wunsch nach Auffrischimpfungen und Schnelltests haben sich die Gesellschafter der BeST GmbH entschieden, nur noch samstags dort tätig zu sein, teilt der medizinische Leiter Professor Dr. Helmut Kaulhausen mit. Von 9 bis 17 Uhr werden ohne vorherige Anmeldung sowohl Impfungen durchgeführt als auch Schnelltests und PCR-Abstriche entnommen.

Es stehen die Impfstoffe von Biontech, Moderna und Novavax zur Verfügung. Die städtische Impfstelle am Rosenhügel ist weiterhin von montags bis freitags geöffnet. Termine: remscheid.impf-buchung.de. AWe

+++ 11.50 Uhr +++ Morgen mobile Impfung im Allee-Center

Remscheid. Das städtische Impfteam bietet morgen, 16. März, ein Coronaimpfangebot für alle ab 5 Jahren im Allee-Center an. Geimpft wird von 9 bis 17 Uhr mit den Impfstoffen (Kinder-)BioNTech, Moderna und Novavax. Für diese Aktion verlegt die Apotheke im Alleecenter ihre Bürgerteststelle morgen ins erste Obergeschoss und schafft damit in Parterre Raum für das terminfreie Impfangebot.

+++ 15. März, 6.50 Uhr +++ Inzidenz in Remscheid sinkt leicht

Remscheid. Das Robert-Koch-Institut vermeldet heute für Remscheid insgesamt 25.952 positiv getestete Remscheider und eine 7-Tages-Inzidenz in Höhe von 1202,5. Es wurden 468 Neuinfektionen mit dem Coronavirus nachgewiesen. Insgesamt sind 247 Remscheider mit der Coronainfektion verstorben.

Die Krankenhäuser vermelden 27 Covid-19-erkrankte Personen als sogenannte Hospitalisierungsfälle. Zwei dieser Personen sind intensivpflichtig, eine Person wird invasiv beatmet.

+++ 14. März, 8.30 Uhr +++ Keine neuen Zahlen

Remscheid. An den Wochenenden meldet die Stadt keine Neuinfektionen an das RKI. Entsprechend ist der Inzidenzwert unverändert. Das Robert-Koch-Institut vermeldet heute für Remscheid insgesamt 25.484 positiv getestete Remscheiderinnen und Remscheider und eine 7-Tages-Inzidenz in Höhe von 1206,1.

Das Robert-Koch-Institut vermeldet heute für Remscheid insgesamt 25.484 positiv getestete Remscheiderinnen und Remscheider und eine 7-Tages-Inzidenz in Höhe von 1.206,1.

Die Krankenhäuser vermelden 28 Covid-19-erkrankte Personen als sogenannte Hospitalisierungsfälle. Drei dieser Personen sind intensivpflichtig, zwei Personen werden invasiv beatmet.

+++ 13. März, 11 Uhr+++ Sonntags keine neuen Zahlen aus Remscheid - anders als aus dem Oberbergischen und Rheinisch-Bergischen

Remscheid. Am gestrigen Samstag hat das Gesundheitsamt Remscheid keine neuen Zahlen an das Robert-Koch-Institut übermittelt. Die Inzidenz liegt weiter bei 1206,1. Das ist etwas niedriger als der NRW-Durchschnitt (1394,3).

Auch Solingen übermittelt am Wochenende keine neuen Daten - anders als der Oberbergische und der Rheinisch-Bergische Kreis. Im Oberbergischen gab es am gestrigen Samstag 485 bestätigte Neuinfektionen; die Inzidenz dort steigt leicht auf 1634,5. Im Rheinisch-Bergischen Kreis kamen 385 bestätigte Neuinfektionen hinzu, dort sinkt die Inzidenz leicht auf 1436,1.

+++12. März, 12 Uhr+++ Inzidenz steigt wieder

Remscheid. Innerhalb der vergangenen sieben Tage hat es in Remscheid 1345 bestätigte Neuinfektionen mit dem Corona-Virus gegeben. Am gestrigen Freitag meldete das Gesundheitsamt Remscheid 210 neue Fälle ans Robert-Koch-Institut. Die Inzidenz steigt damit auf 1206,1. Zum Vergleich: Solingen liegt aktuell bei 1551,6, der Oberbergische Kreis bei 1609,1, der Rheinisch-Bergische Kreis bei 1475,2.

+++11. März, 7.18 Uhr+++ Inzidenz sinkt in Remscheid leicht

Mit Schnelltests werden viele Infektionen erkannt.

Remscheid. In Remscheid hat es im Vergleich zum Vortag 208 nachgewiesene Neuinfektionen mit dem Coronavirus gegeben. Laut RKI sinkt die Inzidenz leicht auf 1195,3. Insgesamt sind 247 Remscheiderinnen und Remscheider mit der Coronainfektion verstorben (Das RKI hat zwei verstorbene Personen weniger erfasst: 245).

Die Krankenhäuser vermelden 29 Covid-19-erkrankte Personen als sogenannte Hospitalisierungsfälle. Drei dieser Personen sind intensivpflichtig, zwei Personen werden invasiv beatmet.

+++ Unterstützen Sie unsere Arbeit! +++

Seit den Anfängen der Coronakrise berichten wir hier täglich kostenlos über die aktuellen Entwicklungen in der Region. Unsere Arbeit wird durch unsere zahlenden Abonnenten und Anzeigenkunden finanziert. Wenn auch Sie unsere Arbeit gut finden, können Sie uns unterstützen. Für nur 5,- € im Monat lassen sich alle Artikel auf dieser Seite, die mit einem Plus versehen sind, lesen. Alle Informationen zu unserem Webabo finden Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Unfallflucht: Remscheider fährt erneut an Unfallstelle vorbei und wird gestoppt
Unfallflucht: Remscheider fährt erneut an Unfallstelle vorbei und wird gestoppt
Unfallflucht: Remscheider fährt erneut an Unfallstelle vorbei und wird gestoppt
Welche Straße suchen wir?
Welche Straße suchen wir?
Welche Straße suchen wir?
Wertstoffhof soll umziehen, aber nur ein kleines Stück
Wertstoffhof soll umziehen, aber nur ein kleines Stück
Wertstoffhof soll umziehen, aber nur ein kleines Stück
Rathaus: Immer mehr arbeiten daheim
Rathaus: Immer mehr arbeiten daheim
Rathaus: Immer mehr arbeiten daheim

Kommentare