Theater

Comedy bis Gala: Kulturstätten in Remscheid legen wieder los

„Die Glühwürmchen mit Papa Joes Swing-Ensemble“ sorgen in der Klosterkirche für Chansons mit kölschen Texten.
+
„Die Glühwürmchen mit Papa Joes Swing-Ensemble“ sorgen in der Klosterkirche für Chansons mit kölschen Texten.
  • Melissa Wienzek
    VonMelissa Wienzek
    schließen

Im September wird die neue Spielzeit eröffnet. Alle Häuser hoffen auf mehr Publikum als zuletzt.

Von Melissa Wienzek

Remscheid. Es geht wieder los: Die Kulturstätten Remscheids starten in die neue Saison. Traditionell ist dabei im September ganz schön viel los. Alle hoffen auf mehr Publikum als zuletzt – nachdem die Corona-Bestimmungen gelockert wurden, fand das Publikum noch nicht so recht den Weg zurück in die Kulturhäuser. Die Macher hoffen nun auf einen Neustart. Und haben dafür jede Menge Abwechslung im Gepäck.

Teo Otto Theater: Mit der Spielzeiteröffnungsgala startet das erste Haus am Platz in die neue Spielzeit 2022/2023: am kommenden Samstag, 3. September, 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei! Egal ob Musik, Tanz, Akrobatik oder Schauspiel – das Theaterteam lässt das Publikum hierbei hinter die Kulissen blicken und verrät, welche besonderen Produktionen demnächst anstehen. Live dabei sind Künstlerinnen und Künstler der kommenden Spielzeit. Auf der Bühne gibt es einen Live-Ausschnitt von „I love Bandits“ und „Albers Ahoi!“, zudem tritt Björn Rosenbaum auf, der beim ersten Poetry Slam am 10. September zu Gast sein wird. Die Moderation übernimmt Horst Kläuser. Traditionell geht es dann mit dem 1. Philharmonischen Konzert der Bergischen Symphoniker am Mittwoch, 7. September, 19.30 Uhr, weiter.

www.teo-otto-theater.de

Auch interessant: Budget für Teo Otto Theater wird nicht gekürzt

Klosterkirche: Nachdem bereits im Sommer „Gesoul-shaked“ wurde, geht es im September mit viel Programm weiter: Nun kann auch wieder die Talentschmiede stattfinden, die „Offene Bühne Bergisch Land“: Freitag, 2. September, 20 Uhr. Von Kabarett, Comedy, Magie, Musik, Theater bis Poetry-Slam kann dabei alles vertreten sein, was auf die Bühne passt, moderiert von Florian D. Schulz. Spontane Kurzauftritte sind möglich. Karten gibt es für 5 Euro, 4 Euro ermäßigt im Vorverkauf. Danach geht es mit „Die Glühwürmchen – Papa Joes Swing-Ensemble“ weiter. Exzentrische Chansons, Schlager und Geschichten aus den 20er Jahren mit humoristisch kölschen Texten stehen am Sonntag, 4. September, 18 Uhr, auf dem Programm. Karten: 30 Euro, ermäßigt 27 Euro.

www.klosterkirche-lennep.de

WTT: Eigentlich ist das WTT schon wieder seit Mitte August im Geschäft – mit „Kulturrucksack“-Projekten für Kinder. Ein Stück für Kids ab sechs Jahren steht zudem am kommenden Wochenende auf dem Programm: Nach längerer Pause ist „Robin Hood“ wieder zu sehen: Sonntag, 4. September, 16 Uhr. Eintritt: 10 Euro, 6 Euro ermäßigt, Sonderangebot für Familien. Die nächste Premiere steigt am Freitag, 30. September, 19.30 Uhr: Gespielt wird das Stück „Auszeit“, eine Komödie von Manfred Schild, mit Björn Lenz, Björn Lukas und Thomas Ritzinger.

www.schauspiel-remscheid.de

Isabel Varell kommt ins Rotationstheater.

Rotationstheater: Mit der letztes Jahr gegründeten neuen Reihe „Der mit dem Wolf spricht“ startet das Lenneper Rotationstheater in die neue Saison 2022/2023: am kommenden Samstag, 3. September, 20 Uhr. Folgende Gäste stellen sich dann den Fragen von Entertainer und Talkmaster Wolf Haumann: Sven Wiertz, Kulturdezernent der Stadt Remscheid, Guido Eul-Jordan, Chef der Berufsfeuerwehr, Klaus Peter Hennig, fünffacher Deutscher Meister im Diskuswurf und Mitglied im Präsidium des Vereins der „German Olympians“. Für die passende Musik sorgt die Lenneper Sängerin und Vocal-Coach der Musikschule, Bianca Rosa Klever, die ebenso Frontfrau der Band Fachwerk ist, und Saxofonist Dirk Trümmelmeyer. Schauspiel liefert Alexia von Wismar. Karten: 19 Euro, ermäßigt 16 Euro. Danach geht es dann mit Fernsehmoderatorin, Sängerin, Schauspielerin, Musicaldarstellerin und Bestsellerautorin Isabel Varell weiter: „Ein aufregendes Leben - Gesungen - Erzählt - Gelesen“ am Dienstag, 6. September, 20 Uhr. Karten: 25 Euro, ermäßigt 22 Euro.

www.rotationstheater.de

Matthias Reuter ist in der Schatzkiste zu Gast.

Schatzkiste: Den Auftakt in der privat geführten Kleinkunstbühne an der Elberfelder Straße macht Matthias Reuter am Donnerstag, 8. September, um 20 Uhr, mit seinem Programm „Karrierefreies Wohnen“. Worum geht’s? „,Karrierefreies’ Wohnen ist der Versuch, im vierten Stock am Boden zu bleiben, während gleichzeitig vor der Tür der ganz normale Wahnsinn patrouilliert: weltreisende Viren, wahlkämpfende Wichtigtuer, falsche Dachdecker und Polizisten, Plauderkassen im Supermarkt und Saugroboter mit Kosenamen“, sagt Reuter. Karten: Parkett 19 Euro im Vorverkauf, Sperrsitz 22 Euro – inklusive Begrüßungsgetränk und kostenlosem Parkplatz.

www.schatzkiste.org

Papiertheater: Nachdem Martin und Sieglinde Haase auch schon ihr „Sommertheater“ an der Ackerstraße gespielt haben, geht es nun im September weiter: Am Freitag, 16. September, 19.30 Uhr, steht „Der verlorene Sohn“ auf dem Spielplan des Papiertheaters, eine Parodie auf „Bonanza“. Eine Premiere feiern die Haases dann am Freitag, 30. September, 19.30 Uhr, mit dem neuen Stück „Wupperwasser“. Hier liefern sie mit liebevoll gefertigten Kulissen aus Papier, mit Ton und Licht unterhaltsame Geschichten von der Wupper, dem „Bergischen Amazonas“. Eintritt: jeweils 8 Euro pro Person, eine Anmeldung ist wegen begrenzter Platzzahl nötig: Tel. 7 72 87. Wer mag, kann dann auch das Papiertheater-Museum besuchen.

www.haases-papiertheater.de

Was wann wo in Remscheid und den umliegenden Städten angesagt ist, erfahren Interessierte stets aktualisiert auf der eigens eingerichteten RGA-Termin-Website.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Energie: Der Lagebericht löst Unbehagen aus
Energie: Der Lagebericht löst Unbehagen aus
Energie: Der Lagebericht löst Unbehagen aus
Familiencafé vereint die Generationen
Familiencafé vereint die Generationen
Familiencafé vereint die Generationen
Sex-Video: Ex-Partner liefern sich lautstarken Streit im Gericht
Sex-Video: Ex-Partner liefern sich lautstarken Streit im Gericht
Sex-Video: Ex-Partner liefern sich lautstarken Streit im Gericht
Heim am Lindenhof könnte 2024 öffnen
Heim am Lindenhof könnte 2024 öffnen
Heim am Lindenhof könnte 2024 öffnen

Kommentare