Klosterkirche

Comedian brilliert mit Spontanität und Authentizität

IIngo Oschmann präsentierte in der Klosterkirche sein Programm „Das Beste aus 25 Jahren“ und kam damit gut an. Foto: Michael Schütz
+
IIngo Oschmann präsentierte in der Klosterkirche sein Programm „Das Beste aus 25 Jahren“ und kam damit gut an.

Ingo Oschmann trat in der Klosterkirche auf und begeisterte.

Von Elisabeth Erbe

Remscheid. „Wir lachen heute die Krise weg“, versprach Ingo Oschmann am Donnerstagabend in der Klosterkirche in Lennep. 90 Minuten ohne Pause zeigte er „Mit Abstand! Mein bestes Programm“.

Durch die aktuelle Situation in der Ukraine hatte er Magenschmerzen. „Ich hatte wirklich überlegt, ob ich spielen soll“, sagte er, „doch in solchen Zeiten ist Humor besonders wichtig.“ Recht hat er. Für 1,5 Stunden hatte er die Besucher in seine Welt entführt, eine Welt ohne Krieg und Corona.

Auch musste er sich nicht über andere lustig machen, um die Besucher zu unterhalten. Viel lieber plauderte er aus dem Nähkästchen. Besonders gerne erinnert er sich an den Sand im Wohnzimmer, den seine Frau großzügig verteilt hatte. „Für die Kinder, falls es draußen regnet“, war ihre Motivation. Oder die Tricks des Jüngsten, wie er zu zwei Kugeln Schokoladeneis gekommen ist. In der Zwangspause hatte ihn seine Familie sehr unterstützt. Der zweifache Vater sprach wertschätzend und liebevoll über seine Familie. Kein Witz ging unter die Gürtellinie.

Das braucht Oschmann auch nicht. Das Publikum hatte ihn von Anfang an ins Herz geschlossen. Nicht zuletzt, weil er sich immer wieder bedankte, dass er wieder auf der Bühne stehen durfte. „Ich bin wirklich so dankbar, dass ich hier auftreten kann. Auch wenn es nicht ausverkauft ist“, sagte er und entschuldigte sich, dass er seit dem letzten Auftritt wieder zugenommen hatte. „Ich hoffe, dass ich wieder abnehme. Und deshalb kaufe ich mir keine größere Jacke, das würde ja bedeuten, dass ich meine Figur annehme“, lachte er.

Sympathisch, ehrlich und angenehm humorvoll

Zu den wichtigsten Momenten in seiner Karriere gehört sein Sieg in der Sat.1-Casting-Show Star Search. „Danach war alles anders“, verriet er. Gerne erinnert er sich an seinen allerersten Zaubertrick, den er von seinem Opa gelernt hatte. Spontan warf er ein Netz mit Orangen ins Publikum. Markus fing sie auf und kontrollierte jede Orange, während die Besucherin Gisela ein Seidentuch bemalte. Und ehe sich die Zuschauer versahen, zupfte Magier Ingo das Tuch aus der Orange. Auch der alte Trick, ein Tuch in ein Grillhähnchen zu verwandeln, durfte nicht fehlen.

Oschmann agierte permanent mit dem Publikum und brillierte mit Spontanität und Authentizität. Besonders laut gelacht wurde bei den Beckenübungen, die Oschmann auf dem Bühnenboden zeigte. Und mit der Spirale entstand eine überaus lustige optische Täuschung.

Als Zugabe hatten die Gäste ihre eigenen Karten für einen Zaubertrick erhalten. Augen schließen, Karten mischen, umdrehen, sich selbst loben und auf die Schulter klopfen. Und am Ende zogen alle die gleiche Karte: die Sonne. Erstaunt klatschte das Publikum Beifall. Sympathisch, ehrlich und angenehm humorvoll.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Nach DOC-Aus: So plant Remscheid jetzt in Lennep
Nach DOC-Aus: So plant Remscheid jetzt in Lennep
Nach DOC-Aus: So plant Remscheid jetzt in Lennep
Verliert das Häuschen in Remscheid bald an Wert?
Verliert das Häuschen in Remscheid bald an Wert?
Verliert das Häuschen in Remscheid bald an Wert?
Galvanik-Betrieb: 640 Lkw-Ladungen verseuchte Erde
Galvanik-Betrieb: 640 Lkw-Ladungen verseuchte Erde
Galvanik-Betrieb: 640 Lkw-Ladungen verseuchte Erde
Corona: Weiterer Todesfall in Remscheid - Maskenpflicht in städtischen Einrichtungen entfällt
Corona: Weiterer Todesfall in Remscheid - Maskenpflicht in städtischen Einrichtungen entfällt
Corona: Weiterer Todesfall in Remscheid - Maskenpflicht in städtischen Einrichtungen entfällt

Kommentare