Herbstferien

Circus Casselly: Gala in der Manege stärkt den Teamgeist

Auch die Tellerjonglage zählte am Samstagvormittag auf dem Schützenplatz zum Programm im Circus Casselly.
+
Auch die Tellerjonglage zählte am Samstagvormittag auf dem Schützenplatz zum Programm im Circus Casselly.

Circus Casselly schickte 140 Kinder nach einer Woche intensiver Proben als Artisten und Unterhalter ins Rampenlicht.

Von Peter Klohs

Remscheid. Seit beinahe 20 Jahren bereichert der Kindercircus Casselly die Herbstferien der Remscheider Kinder. In einer Woche bekommen jeweils rund 140 abenteuerlustige Kinder die Gelegenheit, Zirkusluft zu schnuppern und mit den Artisten-Profis Kunststücke an Trapez, mit zu jonglierenden Ringen oder mit Feuer einzustudieren. Die Ergebnisse zeigen die Kinder unter Anleitung der Profis in einer Abschlussgala. Samstagvormittag war das große Zirkuszelt auf dem Schützenplatz beinahe bis auf den letzten Platz mit Eltern, Großeltern oder sonstigen Verwandten der jungen Artisten gefüllt.

Die Zirkusarena misst zehn Meter im Durchmesser, das Zelt ist gut doppelt so hoch und wird von vier senkrechten Stahlgerüsten gehalten. Vor der Vorstellung ist die Beleuchtung schummrig, aber zahlreiche versteckte Strahler warten auf ihren Einsatz. Um kurz nach 11 Uhr wird es dunkel, und eine männliche Stimme begrüßt das Publikum. „Wir machen darauf aufmerksam, dass das Mitschneiden oder sonstige Aufnahmen der Gala-Vorstellung…“ - wirksame Pause - „… nicht verboten sind.“ Erleichtertes Gelächter, denn viele Fotoapparate und Kameras warten auf Motive.

In luftiger Höhe die Körper verbiegen: Auch diese wagemutige Nummer wurde mit viel Applaus im fest vollbesetzten Zelt belohnt.

Das zirzensische Treiben beginnt mit den Acrobatic Kids, die zu schmissiger Musik akrobatische Übungen darbieten: von Hand- über Kopfstand hin zu einer drei Personen hohen Pyramide. Hier ist Körperbeherrschung angesagt, aber alle Kinder zeigen sich gut trainiert. Bei den Jongleuren klappt nicht alles, aber das zu erwarten, wäre auch vermessen. Teller auf einer dünnen Stange zu balancieren, ist nicht jederkinds Sache. Am Ende der Vorführung wird mit erleuchteten Bällen hantiert, was einen schönen optischen Effekt schafft, der reichlich Applaus erhält.

„Was wäre ein Zirkus ohne Clowns?“, fragt Antonio Casselly das Publikum und gibt die Antwort: „Nichts.“ Sodann werden die mehr als ein Dutzend Clowns angekündigt, die dem Clown-Profi einheizen und ihn nervlich an seine Grenzen bringen. Nach der humoristischen Auflockerung wird es spannend. Die Trapez-Künstler stehen bereit. Antonio Casselly schwingt weit und hoch durch die Arena, nimmt ein Mädchen nach dem anderen mit, die in luftiger Höhe ihre Körper schier widersinnig verbiegen. Bei dieser Darbietung wird am deutlichsten, was die Kinder in der Woche verinnerlicht haben: Wir sind ein Team und verlassen uns aufeinander. Ohne Vertrauen zum Partner wäre eine solche Nummer nicht möglich.

Körperbeherrschung am Boden, aber auch bei akrobatischen Übungen mit bis zu drei Personen hohen Pyramiden: die Acrobatic Kids.

Das Programm des Kindercircus Casselly geht weiter: Die Hula-Hula-Girls fegen durch die Manege und verbiegen sich mit mehreren Hula-Hoop-Reifen um die Hüften. Auch eine Zaubernummer ist Bestandteil der Aufführung: Zahlreiche Schwerter durchbohren eine geheimnisvolle Kiste, in die sich zuvor ein Junge begeben hat. Unversehrt kommt er wieder zum Vorschein – aber nicht alleine. Und dann die mutigen Feuer-Fakire, die den Kontakt von Feuer mit der eigenen Zunge nicht scheuen und sogar mit Hilfsmitteln Feuer spucken können. Nach 90 Minuten gönnen die Artisten dem Publikum eine Pause.

Circus Casselly: 140 Kinder werden zu Artisten

Circus Casselly: 140 Kinder werden zu Artisten
Circus Casselly: 140 Kinder werden zu Artisten © Roland Keusch
Circus Casselly: 140 Kinder werden zu Artisten
Circus Casselly: 140 Kinder werden zu Artisten © Roland Keusch
Circus Casselly: 140 Kinder werden zu Artisten
Circus Casselly: 140 Kinder werden zu Artisten © Roland Keusch
Circus Casselly: 140 Kinder werden zu Artisten
Circus Casselly: 140 Kinder werden zu Artisten © Roland Keusch
Circus Casselly: 140 Kinder werden zu Artisten
Circus Casselly: 140 Kinder werden zu Artisten © Roland Keusch
Circus Casselly: 140 Kinder werden zu Artisten
Circus Casselly: 140 Kinder werden zu Artisten © Roland Keusch
Circus Casselly: 140 Kinder werden zu Artisten
Circus Casselly: 140 Kinder werden zu Artisten © Roland Keusch

„2004 haben wir angefangen“, erinnert sich Michael Ketterer, Abteilungsleiter im Jugendamt und verantwortlich für die Jugendförderung. „Wir zählen zu den Pionieren des Kinderzirkus.“ Damals arbeiteten nur die Städte Wuppertal, Bottrop und eben Remscheid mit den Cassellys. Die Veranstaltung findet zum 19. Mal statt und ist nie ausgefallen. „Es ist für die Kinder eine ganz wichtige Sache, in einer Gemeinschaft ihr Erfolgserlebnis zu haben. Die Kinder sind bei der Zirkusfamilie Casselly besonders gut aufgehoben.“

Das Dutzend junger Nachwuchsclowns brachte Antonio Casselly ganz bewusst nervlich an seine Grenzen.

Maria Casselly ist die gute Seele

Die gute Seele des Circus Jonny Casselly ist Maria Casselly. Ihre Söhne Antonio und Alfons unterstützen das Unternehmen gemeinsam mit ihren Frauen und Kindern auf artistischem Wege.

Die Zirkusprofis kümmern sich in den beiden Ferienwochen um insgesamt 280 Kinder und studieren mit ihnen das Gala-Programm ein. Die Frühbetreuung und das Mittagessen übernimmt die Stadt Remscheid.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Drogerie und Markt beim Aldi im Südbezirk: „Weg wird steinig“
Drogerie und Markt beim Aldi im Südbezirk: „Weg wird steinig“
Drogerie und Markt beim Aldi im Südbezirk: „Weg wird steinig“
Aldi kommt ins Allee-Center – Eröffnungstermin steht fest
Aldi kommt ins Allee-Center – Eröffnungstermin steht fest
Aldi kommt ins Allee-Center – Eröffnungstermin steht fest
Metallverwerter retten Lenneper Gans
Metallverwerter retten Lenneper Gans
Metallverwerter retten Lenneper Gans
Achtung Betrüger: Bei Geldscheinen genau hinschauen
Achtung Betrüger: Bei Geldscheinen genau hinschauen
Achtung Betrüger: Bei Geldscheinen genau hinschauen

Kommentare