Gesang

Bergisches Chorfest zeigt sich temperamentvoll

Auch der Remscheider Frauenchor sang im CVJM-Saal in Lüttringhausen zum runden Geburtstag des bergischen Vereins.
+
Auch der Remscheider Frauenchor sang im CVJM-Saal in Lüttringhausen zum runden Geburtstag des bergischen Vereins.

Vereinigung Bergischer Musiker feierte 70. Geburtstag mit einem gelungenen, aber improvisierten Programm

Von Sabine Naber

Remscheid. Mit einem Festkonzert im Saal des Lüttringhauser CVJM feierte der Verein Bergisches Chorfest sein 70-jähriges Jubiläum.

Mit „Romana“, einem Traditional aus Südafrika eröffnete Vocal im Tal, eine kleine, gemischte Gesangsgruppe aus Wuppertal, den Konzertabend. Die Sängerinnen und Sänger, die von Galina Gurieva dirigiert und von Eduard Schlösser am Klavier begleitet wurden, hatten großartige Stimmen, begeisterten ihr Publikum von der ersten Minute an. Wunderbar gelang ihnen auch das Lied „Ich wollte nie erwachsen sein“ von Peter Maffay und Rolf Zuckowski.

„So schön es ist, dass wir nach der langen Corona-Pause jetzt wieder zu unseren Konzerten einladen dürfen – aber einer ist seitdem immer krank“, bedauerte Dr. Dirk von Betteray, der Vorsitzende des Vereins, dass von den sieben Chören, die am Sonntagabend auf der Bühne stehen wollten, zwei wegen Krankheiten ihrer Sängerinnen oder Sänger kurzfristig absagen mussten.

Ensembles erweiterten Auftritte kurzfristig um zusätzlich Stücke

„Dann ist es heute eben ein bisschen so, wie beim Wiener Neujahrskonzert. Da ist der erste Teil des Programms auch immer ein wenig kürzer als der zweite“, sagte er mit einem Augenzwinkern. Freute sich aber sehr, dass die beiden am Konzert beteiligten Remscheider Chöre ihr Repertoire erweitert hatten, damit die Gäste im gut besuchten Saal den Ausfall nicht allzu sehr spürten.

Mit einem tollen, abwechslungsreichen Programm präsentierte sich der Remscheider Frauenchor, den Claudia Rübben-Laux leitet. Am Klavier begleitet von Markus Wentz ging es mit „Hurra, wir leben noch“ und „Ich liebe das Leben“ gleich temperamentvoll und ausdrucksstark los. Die Popsongs „You raise me up“ und „Freiheit“ hatten die Sängerinnen spontan dazu genommen. Denn: „Frieden und Freiheit, diese beiden Dinge sind doch gerade jetzt wichtig“, betonte die Dirigentin. Beim Lied „Über sieben Brücken musst du gehen“ bezog die Dirigentin die Zuhörenden spontan mit ein – und auch der große Chor klang prächtig. Das Publikum bedankte sich mit viel Applaus.

Anspruchsvoller Chorliteratur hatte sich auch der Chor Ton-Art von der Chorakademie Bergisch Land verschrieben. Geleitet wird er von Marie-Aline Bak, die Begleitung am Klavier übernahm Phillipp Fabian Sprinc. Anfangs mit Songs wie „The Meditation of my Heart“ eher besinnlich, klatschten am Ende bei „Parkplatzregen“ alle fröhlich mit.

Dis-Harmoniker präsentierten sich in farbenfrohen Outfits

Ein buntes Bild durch ihr farbenfrohes Outfit boten die Sängerinnen und Sänger des Remscheider Chores Dis-Harmoniker. Ihr Dirigent Wolf-Dietrich Hörle saß am Klavier, als der Chor seine Zuhörer mitnahm in die Welt der Popmusik – beispielsweise mit Mariah Careys „I’ll be there“ oder auch Elvis Presleys „Can’t Help Falling in Love“ – bestens unterhielt.

Als letzter Chor trat der Singkreis Leverkusen auf, der von Karl-Heinz und Theresia Schlechtriem geleitet und am Klavier begleitet wird. Ein breites Repertoire an Chorliteratur zeichnet den Chor aus, am Sonntag glänzte er mit Spirituals oder auch mit Irischen Segenswünschen.

Es ist das Bestreben des Bergischen Chorfestes, Chormusik auf hohem Niveau aus allen Epochen und Genres in der ganzen Region zu präsentieren. Mit Chören aus der Region, um so auch Chorbegegnungen zu fördern. Der Verein Bergische Chorfest ist ein lebendiger Anschluss an eine reiche chormusikalische Tradition im Bergischen Land.

Hintergrund

Mitglieder: Zum Bergisches Chorfest gehören die Städte Wuppertal, Solingen, Remscheid, der Kreis Mettmann (Niederberg), der Oberbergische und Rheinisch-Bergische Kreis, deren Sängerkreise und Chorverbände sowie der Sängerkreis Rhein-Wupper/Leverkusen.

Termin: Das nächste Konzert des Bergischen Chorfests wird am 21. Mai 2023 auf Schloss Homburg unter dem Titel „Singen schenkt Freude“ stattfinden.

www.bergisches-chorfest.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Aldi kommt ins Allee-Center – Eröffnungstermin steht fest
Aldi kommt ins Allee-Center – Eröffnungstermin steht fest
Aldi kommt ins Allee-Center – Eröffnungstermin steht fest
Knutschkugel Pasa sucht einen Platz an der Sonne
Knutschkugel Pasa sucht einen Platz an der Sonne
Knutschkugel Pasa sucht einen Platz an der Sonne
Wo ist dieses Foto 1960 entstanden?
Wo ist dieses Foto 1960 entstanden?
Wo ist dieses Foto 1960 entstanden?
Metallverwerter retten Lenneper Gans
Metallverwerter retten Lenneper Gans
Metallverwerter retten Lenneper Gans

Kommentare