Musik

Chor für Demenzerkrankte und Angehörige sucht noch Stimmen

Hier spielt das Alter keine Rolle – Erste Probe startet am 15. März an der Johann-Sebastian-Bach-Straße

Remscheid. Einfach mal eine Stunde dem Alltag entfliehen – das ist vor allem für pflegende Angehörige oft ein großer Wunsch. Bei dem neuen Singangebot der Selbsthilfegruppe „Hör mir zu!“ von Susanne Heynen in Kooperation mit der Evangelischen Auferstehungs-Kirchengemeinde Remscheid wird dieser Wunsch Wirklichkeit – und sie müssen auch kein schlechtes Gewissen haben. Denn der an Demenz Erkrankte kann einfach mitkommen und kräftig mitmachen. Gemeinsam singen, quatschen und Spaß haben, darum geht es bei „Entfaltet“. Das neue Angebot, das durch die RGA-Hilfsaktion „Helft uns helfen“ angestoßen wurde, startet am 15. März.

Alle zwei Wochen mittwochs steigt dann das offene Singen im Gemeindehaus in der Johann-Sebastian-Bach-Straße 18 von 11 bis 12 Uhr unter der Leitung der Kantorin Henrieke Kuhn. Es werden noch Mitsängerinnen und Mitsänger gesucht. Jeder ist willkommen: ob frisch im Ruhestand oder nicht, ob mit Begleitung oder ohne, ob mehr oder weniger vergesslich, ob Laie oder Profi. Das Motto: „Dein Alter spielt hier keine Rolle.“

Gesungen wird querbeet. Das Repertoire ist breit gefächert, von den Bee Gees bis zum Bergischen Heimatlied – nur keine Trauerlieder. „Wir wollen Spaß haben, Blödsinn machen. Und wenn der Ton mal nicht sitzt, ist das nicht schlimm“, sagt Susanne Heynen. Auch Auftritte auf Festen oder in Pflegeheimen sind geplant. „Die Proben sollen locker gehalten werden. Ist jemand erkrankt oder kann an dem Tag einfach nicht, dann ist das halt so.“ Problem: Es werden 50 Liedbücher benötigt. Die Kosten werden aber von keiner Stelle übernommen. Ein Buch kostet 14,95 Euro. Nun ist Susanne Heynen wieder auf der Suche nach Spenden.

Warum überhaupt dieses Singangebot? „Ich habe festgestellt, dass mein demenzkranker Mann auf Singen reagiert – mal mit weinen, mal mit lachen. Und ich dachte: Was ihm guttut, tut auch anderen gut“, erzählt Susanne Heynen. Anna Lisa Tuczek, die Remscheider Poetry-Slamerin, deren Gedicht „Apfelkompott“ zuletzt groß im RGA abgedruckt wurde, ist Schirmherrin von „Entfaltet“. mw

Kontakt für Interessierte und bei Fragen: Susanne Heynen, Tel. (0 21 91) 5 92 45 06

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Unwetterwarnung: Es kommt viel Regen
Unwetterwarnung: Es kommt viel Regen
Unwetterwarnung: Es kommt viel Regen
Investor Dommermuth: Das ist der Zeitplan für sein Outlet in Lennep
Investor Dommermuth: Das ist der Zeitplan für sein Outlet in Lennep
Investor Dommermuth: Das ist der Zeitplan für sein Outlet in Lennep
„Mein Leben als Papa“ gibt es bald als Zweiteiler im TV zu sehen
„Mein Leben als Papa“ gibt es bald als Zweiteiler im TV zu sehen
„Mein Leben als Papa“ gibt es bald als Zweiteiler im TV zu sehen
Saisonstart: Diese Freizeitparks sind schnell zu erreichen - mit Geheimtipps
Saisonstart: Diese Freizeitparks sind schnell zu erreichen - mit Geheimtipps
Saisonstart: Diese Freizeitparks sind schnell zu erreichen - mit Geheimtipps

Kommentare