Politik

CDU Süd: Alessia Schaaf führt Bezirksverband

Bei den Neuwahlen des CDU-Stadtbezirksverband Süd wurde Alessia Schaaf zur neuen Vorsitzenden gewählt.

Die junge Christdemokratin tritt damit die Nachfolge von Mathias Heidtmann an. Dieser hatte im März das Amt des CDU-Kreisvorsitzenden übernommen. Als stellvertretende Stadtbezirksvorsitzende wurden Elke Rühl und Fabian Knott gewählt, Schatzmeister wurde Kurt-Peter Friese.

Als Beisitzer wählte die Versammlung Mustafa Al, Anke Fellner, Mathias Heidtmann, Hans-Jürgen Rühl und Manuela Hasse. „Der neue Stadtbezirksvorstand setzt sich sowohl aus jungen wie auch erfahrenen Persönlichkeiten zusammen. Gemeinsam wollen wir generationenübergreifend die Probleme im Südbezirk anpacken und uns für einen lebenswerten Stadtbezirk einsetzen“, sagte Schaaf. -mw-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Corona: Mobiles Impfen in der City und in Lennep - Inzidenz liegt weiter bei 58,3
Corona: Mobiles Impfen in der City und in Lennep - Inzidenz liegt weiter bei 58,3
Corona: Mobiles Impfen in der City und in Lennep - Inzidenz liegt weiter bei 58,3
Keine Mehrheit im Rat: Remscheid bleibt ohne Namenszusatz
Keine Mehrheit im Rat: Remscheid bleibt ohne Namenszusatz
Keine Mehrheit im Rat: Remscheid bleibt ohne Namenszusatz
Polizei sucht Zeugen: Brandstifter verursacht 50.000 Euro Schaden in leerstehender Wohnung
Polizei sucht Zeugen: Brandstifter verursacht 50.000 Euro Schaden in leerstehender Wohnung
Polizei sucht Zeugen: Brandstifter verursacht 50.000 Euro Schaden in leerstehender Wohnung
Wird Remscheid am Donnerstag zur Werkzeug- und Röntgenstadt?
Wird Remscheid am Donnerstag zur Werkzeug- und Röntgenstadt?
Wird Remscheid am Donnerstag zur Werkzeug- und Röntgenstadt?

Kommentare