Kriminalität

CDU: Nach Sprengungen - Sparkassenvorstand soll Lage schildern

Markus Kötter will Infos von der Sparkasse. Foto: Roland Keusch
+
Markus Kötter will Infos von der Sparkasse.

Geldautomaten abgestellt - CDU fordert: Kunden dürfen keine Nachteile haben.

Remscheid. -zak- Die CDU-Ratsfraktion fordert, dass der Vorstand der Stadtsparkasse bei der kommenden Ratssitzung am 18. November über die Situation nach den Geldautomatensprengungen in Lüttringhausen und Hackenberg berichten soll. „Wir haben Verständnis dafür, dass die Sparkasse nun alles unternimmt, um die Sicherheit der Menschen und den Schutz der Gebäude sicherzustellen“, erklärt CDU-Fraktionsvorsitzender Markus Kötter mit Blick darauf, dass vorsorglich drei Automaten in Wohngebieten vom Netz genommen wurden.

Aber: „Aber es darf auch nicht sein, dass nun die Kundinnen und Kunden der Stadtsparkasse unter den Maßnahmen leiden.“ Eine möglichst rasche Rückkehr zu einem Normalbetrieb und dauerhafte Lösungen, um den hochkriminellen Tätern das Handwerk zu erschweren, seien aus Sicht der CDU sehr wichtig. „Jetzt kommt es darauf an, Menschenleben und Sachwerte so gut es eben geht zu schützen“, stellt Kötter fest. „Und wir müssen die Menschen im Blick haben, die durch Automatenschließungen große Nachteile haben.“

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Wenn „Querdenker“ den Betrieb stören
Wenn „Querdenker“ den Betrieb stören
Wenn „Querdenker“ den Betrieb stören
Tierheim in Remscheid ist ab sofort geschlossen
Tierheim in Remscheid ist ab sofort geschlossen
Tierheim in Remscheid ist ab sofort geschlossen
Corona: Impfstelle erhöht Terminkontingent - Zwei weitere Todesfälle
Corona: Impfstelle erhöht Terminkontingent - Zwei weitere Todesfälle
Corona: Impfstelle erhöht Terminkontingent - Zwei weitere Todesfälle
Lärmbelästigung durch Poser: Beim Vorbild klappt es bisher ganz gut
Lärmbelästigung durch Poser: Beim Vorbild klappt es bisher ganz gut
Lärmbelästigung durch Poser: Beim Vorbild klappt es bisher ganz gut

Kommentare