Politik

CDU macht Wasserspender zum Thema

Remscheider Kinder und Jugendliche sollen künftig die Möglichkeit erhalten, in Schulen Trinkflaschen an Wasserspendern zu füllen.

Dies fordert die CDU-Ratsfraktion, die um einen entsprechenden Sachstand bittet. Vorsitzender Markus Kötter erinnert an eine Forderung der Fridays-for-Future-Ortsgruppe, die sich für die Wasserspender ausgesprochen hatte.

Leitungswasser gehöre zu den am besten kontrollierten Lebensmitteln. Es sei ein kalorienfreier Durstlöscher, also ohne Zucker und andere Zusatzstoffe. Trinkwasser stamme aus den Talsperren, kommt also aus der Leitung, ohne lange Transportwege zurückzulegen. Zudem sollten die Schüler eine hochwertige, langlebige Mehrweg-Trinkflasche erhalten. Kötter und seine Parteifreunde Alexander Schmidt und Francesco Lo Pinto erwarten eine Einschätzung, ob dies umgesetzt werden könnte. Zumindest hätten „unsere engagierten jungen Leute ein Recht darauf, eine klare, verständliche und nachvollziehbare Antwort zu erhalten“. -zak-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Kreutzer: „Manager ist kein Messias“
Kreutzer: „Manager ist kein Messias“
Kreutzer: „Manager ist kein Messias“
3. Oktober: Bäcker, Blumen, Tankstelle - Wer darf öffnen?
3. Oktober: Bäcker, Blumen, Tankstelle - Wer darf öffnen?
3. Oktober: Bäcker, Blumen, Tankstelle - Wer darf öffnen?
Welche Hochhäuser sind hier zu sehen?
Welche Hochhäuser sind hier zu sehen?
Welche Hochhäuser sind hier zu sehen?
Kunsthandwerker-Basar findet wieder statt
Kunsthandwerker-Basar findet wieder statt
Kunsthandwerker-Basar findet wieder statt

Kommentare