Bürger will Fällung der Linde verhindern

Hinter dem Lüttringhauser Rathaus

Von Sven Schlickowey

LÜTTRINGHAUSEN Die neue Bezirksvertretung Lüttringhausen hat ihre Arbeit aufgenommen – ihre Themen sind zum Teil aber noch die alten. So beschäftigte sich das Stadtteilparlament quasi unmittelbar nach der Wahl von Jürgen Heuser (SPD) zum Bezirksbürgermeister erneut mit der Umgestaltung des Platzes hinter dem Lüttringhauser Rathaus. Anlass war ein Beitrag in der Einwohnerfragestunde.

Stephan Jasper hatte die Gelegenheit genutzt, um die Versammlung zu bitten, die Fällung einer Winterlinde zu verhindern. Der Baum soll nach den bisherigen Planungen für einige Parkplätze auf dem Innenhof des Rathauses weichen. Jaspers schlug vor auf Parkplätze zu verzichten, um entweder die Winterlinde zu retten oder alternativ Platz für eine Ersatzpflanzung zu schaffen: „Das ist eine gute Gelegenheit für die Bezirksvertretung dafür zu sorgen, dass die Verkehrswende keinen Bogen um Lüttringhausen macht“, fasste es der engagierte Bürger zusammen.

Dass Jaspers nicht der erste Lüttringhauser war, der dieses Anliegen an die Politiker herantrug, machte Andreas Stuhlmüller (CDU) deutlich: „Die öffentliche Diskussion zeigt, dass eine Umplanung nötig ist.“ Eine Änderung des bisherigen politischen Beschlusses brauche es dafür aber nicht, man könne die Planung auch innerhalb des gültigen Beschlusses entsprechend ändern.

Dem stimmten auch SPD und Grüne grundsätzlich zu, die beide Bereitschaft signalisierten, zugunsten des Baumes oder einer Ersatzpflanzung auf Parkplätze zu verzichten. Allerdings erst nach einem Ortstermin, bei dem sich auch die neuen BV-Mitglieder - vier der zehn Bezirksvertreter gehörten dem Gremium bisher nicht an -, mit der Materie vertraut machen können.

Eines allerdings steht für Andreas Stuhlmüller nicht zur Diskussion: Der an dieser Stelle geplante abschließbare Parkplatz für ein Fahrzeug der ebenfalls im Rathaus untergebrachten Polizei müsse auf jeden Fall bleiben: „Nicht dass das zu einem K.o.-Kriterium wird, dass die Polizei Lüttringhausen verlässt.“

Und wenn es nach den meisten BV-Mitgliedern geht, bleibt es auch nicht bei dem einen Ausflug nach Lüttringhausen. Dass das Lüttringhauser Stadtteilparlament – wie die drei anderen BV auch – coronabedingt derzeit im Ratssaal des Remscheider Rathaus tagt, passt den meisten Abgeordneten gar nicht. Der neu gewählte Bezirksbürgermeister Jürgen Heuser versprach sich um eine Alternative, zum Beispiel in einer Lüttringhauser Sporthalle, zu kümmern.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Unbekannte sprengen Geldautomat in Lennep
Unbekannte sprengen Geldautomat in Lennep
Unbekannte sprengen Geldautomat in Lennep
Unfall sorgt für kurzzeitige Sperrung der B 229
Unfall sorgt für kurzzeitige Sperrung der B 229
Unfall sorgt für kurzzeitige Sperrung der B 229
St. Martin kehrt nach Remscheid zurück
St. Martin kehrt nach Remscheid zurück
St. Martin kehrt nach Remscheid zurück
„Miss Germany“: Marigona auf Mission für Frauen
„Miss Germany“: Marigona auf Mission für Frauen
„Miss Germany“: Marigona auf Mission für Frauen

Kommentare