Mehrzweckhalle

Brandschutzmängel an Mehrzweckhalle

In der Mehrzweckhalle wurden Mängel beim Brandschutz festgestellt, genutzt werden kann sie aber weiterhin.
+
In der Mehrzweckhalle wurden Mängel beim Brandschutz festgestellt, genutzt werden kann sie aber weiterhin.

Sportler können zwar trainieren und Spiele austragen, Zuschauer sind bis 30. September aber nicht erlaubt.

Von Stephan Büllesbach

Hückeswagen. Bei der regelmäßigen Brandschutzbegehung der Mehrzweckhalle im Brunsbachtal Anfang Juli mit Vertretern der Kreisverwaltung wurden einige Mängel festgestellt. Das hat der Kreis laut Bürgermeister Dietmar Persian Ende des Vormonats der Stadt in einer Verfügung mitgeteilt.

Neben einigen kleineren Defiziten wurden insbesondere in den folgenden Bereichen Mängel beanstandet: Die Notbeleuchtung muss grundlegend erneuert werden. „Da wechselt man dann nicht nur einfach eine Birne aus, sondern das betrifft schon die gesamte Anlage“, erläutert Persian. Die Löschwasserversorgung muss aus hygienischen Gründen geändert werden, wozu Wandhydranten eingerichtet werden müssen. Zudem ist der Nachweis erforderlich, dass das Stahldachtragwerk einem Brand mindestens 30 Minuten widerstehen kann (F30-Heißbemessung). „Dies muss von Sachverständigen berechnet und überprüft werden. Diese Arbeiten sind noch nicht abgeschlossen“, berichtet Persian.

Aufgrund dieser Mängel hat der Kreis angeordnet, dass die Mehrzweckhalle, die am 17. Dezember 1978 eingeweiht worden war, im Moment nicht als Versammlungsstätte genutzt werden darf. „Dies geschieht vor dem Hintergrund, dass bei Versammlungen eine Vielzahl an Personen anwesend ist, bei denen aufgrund der derzeitigen Mängel keine ausreichend schnelle Evakuierung garantiert werden kann“, unterstreicht der Bürgermeister. Die Verordnung hätte eigentlich auch für das Kinderdorf gegolten. Die Stadt hatte jedoch mit Zustimmung des Kreises Brandwachen während der Zeiten aufgestellt, in denen die Halle von den Kindern genutzt wurde – etwa zum Mittagessen.

Die Sperrung der Halle gilt ausdrücklich nicht für den Sportbetrieb. Persian: „Der Grund hierfür ist, dass beim Sportbetrieb nur eine überschaubare Anzahl von Personen anwesend ist, bei denen durch die vorhandenen Fluchtwege eine schnelle Evakuierung im Brandfall sichergestellt ist.“ Daher könne der Sportbetrieb uneingeschränkt fortgeführt werden. Doch unter einer Veranstaltung ist auch eine Sportveranstaltung mit Zuschauern zu verstehen. „Auch hier ist die Personenzahl zu hoch, so dass zum Beispiel Meisterschaftsspiele derzeit nur ohne Zuschauer durchgeführt werden können“, stellt Persian klar.

Bei Horst „Mecki“ Mettler stößt das auf Unverständnis. Der Abteilungsleiter Handball des ATV Hückeswagen sagt mit Blick auf die Mängel in der Mehrzweckhalle: „Das war ein Fauxpas der Stadt, die mal wieder nicht aufgepasst hat.“ Dass die Handballer mindestens bis Ende September ihre Heimspiele ohne Zuschauer austragen müssen, geht ihm gegen den Strich. „Die Zuschauer sind absolut wichtig für uns“, betont Mettler. Zum einen aus finanzieller Hinsicht, denn mit dem Eintrittsgeld werden etwa die Schiedsrichterkosten gedeckt. Zum anderen sind die ATV-Handballer auch deshalb so heimstark, weil sie auf die Unterstützung ihrer treuen Fans bauen können. „Ohne sie hätten wir in der abgelaufenen Saison den Klassenerhalt geschafft“, stellt der Abteilungsleiter heraus.

Hans-Georg Breidenbach, Vorsitzender des Stadtsportverbands (SSV) sagt: „Für die Vereine, hauptsächlich für die Handballer, ist das schon bedauerlich.“ Für eine Halle sei der Brandschutz aber nun mal wichtig. „Und für ihre fast 50 Jahre ist die Mehrzweckhalle eigentlich noch in einem guten Zustand.“

Der Kreis hat der Stadt Hückeswagen eine Frist bis 30. September zur Beseitigung der Mängel gesetzt. „Die Verwaltung wird alles daransetzen, dass die beschriebenen Mängel beseitigt und die erforderlichen Prüfnachweise erbracht werden“, versichert der Bürgermeister. Allerdings handele es sich um aufwendigere Arbeiten, bei denen Spezialfirmen beauftragt werden müssten. Persian: „Meine Mitarbeiter und ich werden alles daransetzen, die notwendigen Maßnahmen so schnell wie möglich umzusetzen.“

Hintergrund

Neubau: Geplant ist der Neubau der Feuerwache des Löschzugs Stadt am Beginn des Brunsbachtals.

Sanierung: Saniert und teilweise erweitert werden müssen die Feuerwehrgerätehäuser der Löschgruppen Herweg und Straßweg, die Leimbinder des Bürgerbads und das Dach des Anbaus, zudem stehen für die Schulen Sanierungen an.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Kreutzer: „Manager ist kein Messias“
Kreutzer: „Manager ist kein Messias“
Kreutzer: „Manager ist kein Messias“
Remscheids erstes Kinderhaus wird 30
Remscheids erstes Kinderhaus wird 30
Remscheids erstes Kinderhaus wird 30
Medizinisches Versorgungszentrum feiert ersten Geburtstag
Medizinisches Versorgungszentrum feiert ersten Geburtstag
Medizinisches Versorgungszentrum feiert ersten Geburtstag
Säugling nach Unfall vorsorglich im Krankenhaus
Säugling nach Unfall vorsorglich im Krankenhaus
Säugling nach Unfall vorsorglich im Krankenhaus

Kommentare