Bilanz über Lenneper Gewerbegebiet

Waltraud Bodenstedt fragt zu Gewerbegebiet. Foto: Roland Keusch
+
Waltraud Bodenstedt fragt zu Gewerbegebiet.

-zak- Die Wählergemeinschaft WiR machte das Gewerbegebiet an der Karlstraße am Lenneper Bahnhof zum Thema einer Anfrage: „Da es nun komplett vermarktet ist und immer wieder von der Verwaltung als Filetstück für Gewerbe bezeichnet wurde, interessieren uns jetzt die erfragten Fakten“, erklären Ratsmitglied Waltraud Bodenstedt und Thomas Brützel von der Wählergemeinschaft.

Nun zog Baudezernent Peter Heinze eine Bilanz: Insgesamt 2,9 Millionen Euro erhielt die Stadt Remscheid durch den Verkauf der Grundstücke, wobei durch „Hemmnisse“ wie Böschungen und durch ungünstige Zuschnitte von Teilflächen eine Preisstaffelung nötig gewesen sei. In den dortigen Betrieben seien derzeit rund 180 Mitarbeitende beschäftigt, etwa 40 Stellen seien neu entstanden. Die Grund- und Gewerbesteuereinnahmen, die Remscheid von den Firmen an der Karlstraße erhielt, beziffert der Baudezernent Peter Heinze auf rund 200 000 Euro, bezogen auf das Jahr 2020. Die WiR-Anfrage steht am Donnerstag, 16. Dezember, auf der Tagesordnung des Ausschusses für Wirtschaftsförderung und Mobilität – ab 17 Uhr im Rathaus.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Gegen Hauswand geprallt: Autofahrer aus Remscheid nach Unfall in Lebensgefahr
Gegen Hauswand geprallt: Autofahrer aus Remscheid nach Unfall in Lebensgefahr
Gegen Hauswand geprallt: Autofahrer aus Remscheid nach Unfall in Lebensgefahr
24-Jähriger kracht in Leitplanke - Sperrung der A1 aufgehoben
24-Jähriger kracht in Leitplanke - Sperrung der A1 aufgehoben
24-Jähriger kracht in Leitplanke - Sperrung der A1 aufgehoben
Protestzug gegen Corona-Maßnahmen verläuft „störungsfrei“
Protestzug gegen Corona-Maßnahmen verläuft „störungsfrei“
Protestzug gegen Corona-Maßnahmen verläuft „störungsfrei“
Feuerwehrleute werben als Fotomodelle um neue Mitglieder
Feuerwehrleute werben als Fotomodelle um neue Mitglieder
Feuerwehrleute werben als Fotomodelle um neue Mitglieder

Kommentare