Eine unangenehme Überraschung

Berufskolleg: Das Richtfest steht bevor

Der Hochbau des dreigeschossigen Gebäudes geht in die Schlussetappe. 
+
Der Hochbau des dreigeschossigen Gebäudes geht in die Schlussetappe. 

Ein großes Lob zollt der städtische Projektleiter Dirk Deutemann der Baufirma Ten Brinke, die sich als Totalunternehmen um den Neubau des Berufskollegs Wirtschaft und Verwaltung am Hauptbahnhof kümmert.

„Es läuft super. Wir sind gut im Zeitplan.“ Der Hochbau des dreigeschossigen Gebäudes gehe bereits in die Schlussetappe. Das Richtfest sei für den 26.

August avisiert. Im Juni 2022 soll der Gebäudekomplex an die Schule übergeben werden, die ihren Standort an der Stuttgarter Straße aufgibt, um die modernen Räumlichkeiten zu beziehen. Die Kosten betragen 30 Millionen Euro, wobei zuletzt eine Stützmauer auf einer Länge von 110 Metern errichtet werden musste, um die darüber gelegenen Gebäude vor einem Abrutschen zu schützen. Das aber sei bislang die einzige unangenehme Überraschung bei dem Großprojekt gewesen. Sie führte zu Mehrkosten in Höhe von 350.000 Euro. -zak-

Telekom will Gas geben: Zehn Schulgebäude gehen ans Glasfasernetz

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Schrittweise bis 2033: Alte Führerscheine werden bald umgetauscht
Schrittweise bis 2033: Alte Führerscheine werden bald umgetauscht
Schrittweise bis 2033: Alte Führerscheine werden bald umgetauscht
Schneller Ermittlungserfolg nach Messerstecherei in Remscheid
Schneller Ermittlungserfolg nach Messerstecherei in Remscheid
Schneller Ermittlungserfolg nach Messerstecherei in Remscheid
Corona: Sieben-Tage-Inzidenz bleibt niedrig - Mobile Impfungen für alle ab 12 Jahren
Corona: Sieben-Tage-Inzidenz bleibt niedrig - Mobile Impfungen für alle ab 12 Jahren
Corona: Sieben-Tage-Inzidenz bleibt niedrig - Mobile Impfungen für alle ab 12 Jahren
Gericht bestätigt Haftstrafe für versuchte Racheaktion
Gericht bestätigt Haftstrafe für versuchte Racheaktion
Gericht bestätigt Haftstrafe für versuchte Racheaktion

Kommentare