EWR berichtet: So entstand der Löwe

Der EWR-Löwe steht für Bodenständigkeit und Tatkraft. Seine Entstehung am Computer brauchte insgesamt ein Jahr. Foto: m28
+
Der EWR-Löwe steht für Bodenständigkeit und Tatkraft. Seine Entstehung am Computer brauchte insgesamt ein Jahr. Foto: m28

Beim RGA-Zeitungstreff war gestern alles über eine neue PR-Kampagne zu erfahren

Von Axel Richter

Josephina Reuter wollte es genau wissen: Warum ist die Energie und Wasser für Remscheid GmbH, kurz EWR, eigentlich auf den Löwen als Maskottchen gekommen? Wofür steht er? Und wie ist er eigentlich entstanden?

Gestern standen die EWR der 17-jährigen Schülerin des Käthe-Kollwitz-Berufskollegs Rede und Antwort - und schalteten dazu für den Zeitungstreff mit dem RGA eine Videokonferenz alle zusammen, die an der neuen PR-Kampagne des Remscheider Versorgungsunternehmens beteiligt waren.

Mit dem Sana-Klinikum Remscheid ist die EWR einer von zwei starken Partnern des großen Projektes zur Förderung der Lese- und Medienkompetenz. Damit wandte sich der Remscheider General-Anzeiger in diesem Jahr zum 27. Mal an die Schulen in seinem Verbreitungsgebiet.

Annähernd 600 Jungen und Mädchen machen mit und werden am Ende selbst zu Reportern, die eigene Recherchen anstellen. Dazu öffnen ihnen die beiden Partner Türen, die sonst verschlossen bleiben und gewähren darüber hinaus exklusive Einblicke.

Zum Beispiel in das Entstehen des EWR-Löwen, der seit einem halben Jahr von den Bussen der Stadtwerke grüßt und für die Leistungen und Produkte des Remscheider Energie- und Wasserversorgers wirbt. Ein ganzes Jahr arbeiteten die PR-Experten Dr. Rita Henzel, Simon Krause und Daniel Enning von der Düsseldorfer Agentur m28 an seiner Entwicklung.

Die EWR freuen sich schon auf die Ergebnisse der Schülerrecherchen

Das Maskottchen sollte echt bergisch sein: bodenständig und anpackend. Aus ersten Ideen entstanden Skizzen. Einige wurden verworfen, andere weiterentwickelt, bis am Ende alle mit dem Ergebnis zufrieden waren.

Josephina Reuter stellte Fragen und notierte fleißig mit. Der Beruf des Zeichners und Illustrators ist letztlich nicht der, den sie anstrebt. Auch nicht der der PR-Fachfrau, die sich um so etwas wie Corporate Identity, also Markenidentität, kümmert. „Ich wollte einfach erfahren, wie so etwas entsteht“, erzählt die 17-Jährige. Ihre Ansprechpartner bei der EWR freuen sich schon jetzt auf das Ergebnis ihrer Recherchen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Spiel, Bier und Musik: Das Großevent auf dem Schützenplatz startet
Spiel, Bier und Musik: Das Großevent auf dem Schützenplatz startet
Spiel, Bier und Musik: Das Großevent auf dem Schützenplatz startet
Dieb schlägt auf seinen Verfolger ein
Dieb schlägt auf seinen Verfolger ein
Dieb schlägt auf seinen Verfolger ein
Corona: Corona-Hilfe für Vereine - Ein neuer Todesfall
Corona: Corona-Hilfe für Vereine - Ein neuer Todesfall
Corona: Corona-Hilfe für Vereine - Ein neuer Todesfall
Seniorin um fünfstelligen Bargeldbetrag betrogen
Seniorin um fünfstelligen Bargeldbetrag betrogen
Seniorin um fünfstelligen Bargeldbetrag betrogen

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare