Bei Luftwegsinfekten ist Geduld gefragt

Dr. Sven Propson ist Chefarzt der Klinik für Kinder und Jugendmedizin am Klinikum. Foto: Klinikum
+
Dr. Sven Propson ist Chefarzt der Klinik für Kinder und Jugendmedizin am Klinikum.

Von Dr. Sven Propson

Es ist bekannt, dass Erreger wie Influenza-, Rhino- und Respiratorische Synzytial Viren während der warmen Monate des Jahres nie völlig verschwinden, sondern auf niedrigem Niveau in der Bevölkerung überdauern, bevor sie in der kalten Jahreszeit den nächsten sprunghaften Anstieg von Atemwegsinfektionen auslösen. In dieser, durch die Corona-Pandemie ganz besonderen Wintersaison, hatte sich die saisonale Häufung der Atemwegsinfekte also lediglich um ein halbes Jahr auf den Sommer verschoben. Auch in der Solinger Kinderklinik beobachten wir momentan ein stärkeres Aufkommen kindlicher Atemwegsinfektionen. Ob sich daraus, wie in Australien beschrieben, eine wirkliche Sommerwelle entwickelt und was der Winter für uns bereithält, werden die kommenden Wochen und Monate zeigen. Die Behandlung von kindlichen Luftwegsinfekten fordert von Patienten und deren Familien etwas Geduld, da man den Körper bei der Bewältigung der viralen Infektion lediglich unterstützen kann. Jedoch besteht in der Kinderheilkunde aufgrund der Häufigkeit der Erkrankung sehr viel Erfahrung in der ambulanten und stationären Behandlung der kleinen Patientinnen und Patienten. Zudem darf man nicht vergessen, dass jede dieser Infektionen das Immunsystem schult und es leistungsfähiger für die kommende Welle macht – völlig unabhängig davon, ob sie im Sommer oder im Winter auf uns zurollt.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Schockanruf: 87-Jährige übergibt 40.000 Euro
Schockanruf: 87-Jährige übergibt 40.000 Euro
Schockanruf: 87-Jährige übergibt 40.000 Euro
Jakobsstollen: Eindringlinge riskieren ihr Leben
Jakobsstollen: Eindringlinge riskieren ihr Leben
Jakobsstollen: Eindringlinge riskieren ihr Leben
Schlossfabrik: Erste Party nach 602 Tagen
Schlossfabrik: Erste Party nach 602 Tagen
Schlossfabrik: Erste Party nach 602 Tagen
Biker-Mode wird in Remscheid in Handarbeit hergestellt
Biker-Mode wird in Remscheid in Handarbeit hergestellt
Biker-Mode wird in Remscheid in Handarbeit hergestellt

Kommentare