Banken: Besuche besser verteilen

-wey- Nach dem Jahreswechsel verzeichnen die Geschäftsstellen von Banken und Sparkassen traditionell eine hohe Frequenz. Einige Geldinstitute im Bergischen rufen ihre Kunden nun dazu auf, die Filialen wegen Corona nur aufzusuchen, wenn es wirklich nötig ist. Viele Anliegen ließen sich auch von zu Hause aus regeln, heißt es in den Mitteilungen, andere könnten auch warten. „Es wäre besser, wenn sich die Besuche etwas verteilen“, sagt zum Beispiel Ann-Kristin Soppa von der Stadtsparkasse Remscheid. So würden sich viele Sparbuchbesitzer direkt nach Neujahr die Zinsgutschrift fürs Vorjahr eintragen lassen, berichtet „Das ist aber auch später noch möglich.“

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Wenn „Querdenker“ den Betrieb stören
Wenn „Querdenker“ den Betrieb stören
Wenn „Querdenker“ den Betrieb stören
Auffällig aussehendes Duo raubt Obdachlosen in Remscheid aus
Auffällig aussehendes Duo raubt Obdachlosen in Remscheid aus
Auffällig aussehendes Duo raubt Obdachlosen in Remscheid aus
Tierheim in Remscheid ist ab sofort geschlossen
Tierheim in Remscheid ist ab sofort geschlossen
Tierheim in Remscheid ist ab sofort geschlossen
Corona: Impfstelle erhöht Terminkontingent - Zwei weitere Todesfälle
Corona: Impfstelle erhöht Terminkontingent - Zwei weitere Todesfälle
Corona: Impfstelle erhöht Terminkontingent - Zwei weitere Todesfälle

Kommentare