Nikolauskonzert

Bands legen sich für den guten Zweck wahnsinnig ins Zeug

Die Band X-Ray in der Rögy-Aula: Sie und weitere musikalische Acts warben bestens für die Kinderschutzambulanz.
+
Die Band X-Ray in der Rögy-Aula: Sie und weitere musikalische Acts warben bestens für die Kinderschutzambulanz.

Rögy sammelt für die Kinderschutzambulanz.

Von Sabine Naber

Remscheid. „Gleich geht hier die Post ab“, versprach Sängerin Paulina Lange den Gästen, die am Dienstagabend zum Benefiz-Nikolauskonzert in die Aula des Röntgen-Gymnasiums gekommen waren. Und sie hatte nicht zu viel versprochen. Denn die Schülerband X-Ray und zwei weitere Bands, die zugunsten der Ärztlichen Kinderschutzambulanz Bergisch Land (KSA) auf der Bühne standen, spielten großartig.

Mit dem Song „Super Heroes“ ging es los und die Sängerin schaffte es mit ihrer ausdrucksstarken Stimme auf Anhieb, das Publikum zu begeistern. Was nicht zuletzt an der fabelhaften Unterstützung der Band – Yannick Courath (Klavier/Keyboard), Jan-Lee Juraske (Schlagzeug), Adrian Wattenberg (Bass), Marius Möller und Tymon Mielczarek (Gitarre) – lag.

„Uns ist wichtig, dass heute Abend etwas zu unserem Spendenaufruf gesagt wird“, erklärte die Sängerin und holte Dorothea Schauf von der KSA auf die Bühne. Und die zeigte sich begeistert: „Diese wahnsinnige X-Ray-Band hat sich dermaßen für uns ins Zeug gelegt, dass ich hier ein Riesenkompliment aussprechen möchte. Hut ab“, lobte sie und schloss auch die beiden folgenden Bands mit ein. Sie stellte die Ärztliche Kinderschutzambulanz kurz vor, schilderte die Aufgaben: „Wir betreuen Opfer von schwerster Gewalt, körperlich oder seelisch. Schätzen ein, um was es geht, handeln, damit die Kinder eine gewaltfreie Zukunft erlebt dürfen.“ In jedem Jahr sei man auf Spenden angewiesen.

Besucher werden bei „Herz über Kopf“ zum Chor

Das Wermelskirchener Trio Mucke am Dienstag präsentierte dann eine verjazzte Version von „Silent Night“, dem sich ein stimmungsvoller Weihnachtssong „Lay it all down“ anschloss. „Wir haben in der letzten Woche das erste Mal zusammen geprobt für diesen Auftritt“, versicherte Sänger und Gitarrist Florian, zu dessen Band „Shagell“ auch Jan (Schlagzeug), Marcel und Tymon (Gitarre) gehören. „Ich finde es schön, dass wir in diesen Zeiten, in denen uns allen wohl der Krieg und die Energiekosten im Kopf herumgehen, hier zusammen sein können.“ Und brachte die Zuhörenden bei „Herz über Kopf“ dazu, ein Chor zu werden.

Zu den Einnahmen am Konzertabend sollen noch zehn Prozent der Erlöse vom Adventsbasar für die Kinderschutzambulanz kommen. „Es war sensationell“, fasste Schulleiter Jörg Bergemann das Konzert zusammen. „Das soll zukünftig an jedem Nikolausabend stattfinden.“

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Schwerer Unfall auf der Wupperbrücke - B229 gesperrt
Schwerer Unfall auf der Wupperbrücke - B229 gesperrt
Schwerer Unfall auf der Wupperbrücke - B229 gesperrt
Einbruch in Sparkassenfiliale: Schließfächer mit Sparbüchern aufgehebelt
Einbruch in Sparkassenfiliale: Schließfächer mit Sparbüchern aufgehebelt
Einbruch in Sparkassenfiliale: Schließfächer mit Sparbüchern aufgehebelt
Illegaler Waffenhandel am Hasten: Kistenweise Gewehre und Pistolen verkauft
Illegaler Waffenhandel am Hasten: Kistenweise Gewehre und Pistolen verkauft
Illegaler Waffenhandel am Hasten: Kistenweise Gewehre und Pistolen verkauft
Wasserrohrbruch im Allee-Center - keine Fäkalien
Wasserrohrbruch im Allee-Center - keine Fäkalien
Wasserrohrbruch im Allee-Center - keine Fäkalien

Kommentare